Behind the Scenes und ein paar Gedanken

nick-joesten-5

Ich hatte es neulich ja schon angedeutet: während mein „Wiedereinstieg“ nach dem langen Kranksein so überraschend gut lief, begann Mitte Oktober eine eher zähe Zeit, in der nichts lief. Wobei, eigentlich ist das nicht das richtige Wort. Zäh. Denn genau genommen wurde einfach alles verschoben. Ständig. Mal wegen dem Model, mal wegen der Visagistin und so weiter. So lange, bis es bei dem ein oder anderen Shooting auf einmal hieß: „Wenn wir es da nicht machen, geht es erst im nächsten Jahr.“ Puh.

Diese Phase scheint sich zwar nun dem Ende zuzuneigen und die Dinge kommen wieder in den Gang; trotzdem war es umso schöner, als gestern ein Shooting recht spontan klappte. Ausgemacht, stattgefunden. Ganz ohne Verschiebungen. Da mussten wir dann zwar recht spontan sein, was die Location angeht (für was man so eine Garage doch alles missbrauchen kann…), aber hey. Eben kein Verschieben!

Ein bisschen lustig ging es dann natürlich trotzdem zu. So zwischen Fahrrädern und Motorradteilen; ein Glück, dass mein Papa zumindest in der Garage Ordnung hält. Und was ist das eigentlich mit diesen Hosen? In meiner Naivität hatte ich ja angenommen, dass die nur Frauen immer nie passen und die Schnitte total grässlich sind. Mir war nicht bewusst, dass es Männer mindestens genauso schwer haben… oder wie seltsam viele doch in der Schrittgegend aussehen… Zu kurz und dabei zu weit. Seltsam. Ich nehme zurück, wenn ich jemals behauptet habe, dass es Männer beim Einkaufen einfacher haben.

Mit gefühlten 12784758 Stecknadeln sagt man aber auch seltsam sitzenden Hosen den Kampf an.

Es war einfach schön so einfach und relativ spontan so gute Fotos zu machen. Mit tollen Leuten, alten und neuen Gesichtern.

nick-joesten nick-joesten-2

Licht testen macht müde. // Anderes Outfit, wieder Lichttesten. Wieder gähnen.

nick-joesten-3 nick-joesten-4

„Mach doch mal ein paar Posen mehr Richtung Fashion!“ …

nick-josten-7 nick-joesten-8

Nicht sitzende Hosen. // „Du musst das Shirt hochziehen, sonst sieht man, dass es zu kurz ist.“ – Begleitet von kindischem Gekicher des restlichen Teams.

Model: Nick Joesten
Hair/Make-up: Michaela Kireta (die übrigens in der Dezemberausgabe der Glamour Schminktipps gibt!)
Styling: Bonny Fersch

Noch ein paar Gedanken zu Snapchat vs. InstaStories

Wer mir dort folgt wird es schon gemerkt haben: Instagram Stories haben für mich definitiv Snapchat abgelöst. Dort schreib ich höchstens noch meinen Cousinen… Wir brauchen gar nicht diskutieren: was Instagram da macht ist ja eigentlich schon eine Frechheit. Selbst das Feature mit den sich selbst zerstörenden Videos/Fotos haben sie nun eingeführt…! Was soll man da noch sagen? Tatsache ist jedoch: mit Instagram Stories erreiche ich im Schnitt die gleiche Anzahl an Leuten, wie ich Likes bekomme. Das soll nun nicht heißen, dass Likes und Gefällt mir oder was auch immer alles sind, nur habt ihr sicher in der Vergangenheit auch hier schon gemerkt (wenn ich eine meiner Snapchatstories für den Blog aufbereitet hatte), dass ich gerne neben kleinen Schnipseln auch „aufwendigere“ Geschichten erzähle. Zumindest mit irgendeiner Art von Konzept dahinter.

Und wenn im Vergleich ein paar Leute auf Snapchat zuschauen und im Gegensatz dazu bei Instagram viele sogar daraufhin Nachrichten schreiben, macht das halt schon einen Unterschied. Weil es mehr Spaß macht, wenn so viele auf etwas reagieren. Da kann man eben über Instagram sagen was man will (und ich bin definitiv kritisch was diesen doch dreisten Ideenklau angeht), bei Snapchat war es immer schon schwieriger Follower zu generieren (wenn man nicht schon YouTube Star ist…). Mir kommt es eben so vor, als greift Snapchat als Zielgruppe vor allem die Generation meiner Cousinen ab; eben Teenager. Und über das Alter sind eben viele hier nun doch hinaus. Man soll ja niemals nie sagen, aber doppelt Posten erscheint einem eben doch seltsam und so macht es momentan auf Instagram (mit all den Reaktionen) mehr Spaß. Obwohl ich sicherlich noch nicht die perfekte Balance gefunden habe; denn mit all den englischsprachigen Follower ist auch das eher schwierig.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Ela

    4. Dezember 2016 um 19:20 Uhr

    12784758 Nadeln. Ich bin noch immer am Grinsen. Wer hat denn die alle festgesteckt. Jedenfalls ist das spontane Shooting supergut gelungen.
    Liebe Grüsse Ela

    Antworten
  2. Daniela

    3. Dezember 2016 um 9:43 Uhr

    So ein spontanes Shooting in eurer Garage ist doch auch mal eine Abwechslung :D Die Aufnahmen gefallen mir richtig gut! Und auch die Geschichte hinter den Bildern!
    Snapchat find ich für lange Geschichten ganz nett. Auf Instastories nervt es mich irgendwie, wenn ich oben schon angezeigt bekomme, dass da noch 30 Sequenzen auf einen warten o.O Na ja. Technik eben ^^

    Antworten
  3. Tshirt hoch, damit man nicht sieht, dass es zu kurz ist XD ich bin für mehr zu kurze shirts an durchtrainierten Männern *gnihihi* sorry, wie immer tolle Bilder! Und du beruhigst mich gerade etwas, ich hab nie snapchat probiert…

    Antworten
  4. Judith

    28. November 2016 um 20:03 Uhr

    Tolle Bilder! Und lustiges behind the scenes! :)

    Antworten
  5. Zu den Bildern kann ich auf Anhieb was sagen, top! Vor allem zeigen diese Fotos eine enorme Freude am „arbeiten“… Schon spannend wieviel Dynamik bei einem Shooting entstehen kann! Und Du hattest da aber auch ein fotogenes Model vor der Linse… Und das, obwohl er männlich und nicht weiblich ist ;-DDD Ich mags auf jeden Fall! Und was Snapchat und Co. angeht, da bin ich komplett raus… Ich hab keinen Schimmer wie das mit den Instastories funktioniert und bin froh, das ich das auch nicht brauche!! ;-) Instagram und FB reicht mir locker aus, ohne diese Extras ;-)

    Antworten
  6. Sarah

    28. November 2016 um 8:55 Uhr

    Super schöne Bilder! Mit Insta und Snpachat geht es mir mittlerweile auch so. Wenn ich etwas poste habe ich zu letzt noch beide Plattformen zu bedienen versucht, aber das ist mir eigentlich echt zu stressig. Ich werde wahrscheinlich auch auf Insta Stories umsteigen, denn wie du schon gesagt hast, die Reichweite ist einfach viel viel höher als bei Snapchat. Nur die coolen Filter gibt es noch nicht. Aber wahrscheinlich wird Instagram die auch noch kopieren!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  7. Spontaneinfälle schreiben die besten Geschichten bzw. Fotos – die sind nämlich toll geworden, so unperfekt perfekt. Ich mag es, wenn du uns auf die Reise mitnimmst und uns erzählst, wie etwas entstanden ist und nicht nur das Resultat zeigst.
    Snapchat benutze ich lustigerweise auch nur mit meiner Schwester, Insta-Stories verwende ich je nach Lust und Laune. Bei letzterem stört mich allerdings die eher schlechte Qualität, aber gut, a bisserl Schwund ist immer da.

    Alles Liebe
    Melina
    http://www.meliabeli.de

    Antworten
  8. Louisa

    27. November 2016 um 21:51 Uhr

    Die Bilder sind super cool, ich finde solche behind the scenes Berichte generell immer sehr cool :) man sieht ja sonst immer nur die besten schnappschüsse!
    xo,
    Louisa

    http://www.theurbanslang.com

    Antworten
  9. Lisa

    27. November 2016 um 21:00 Uhr

    Ich hab mir auch noch nie Gedanken drüber gemacht, dass Männerhosen auch schlecht sitzen können (aber eigentlich sieht man ja doch ab und zu mal ein beispiel dafür rumlaufen…). Aber es ist doch beruhigend, dass es nicht nur uns so geht :D
    Snapchat hab ich gar nicht, das ist iwie nicht bei mir angekommen. Ich nutze zwar auch instastories nicht, schaue da aber schon ab und zu mal bei anderen rein :) für Schwesternduett wäre es aber eine Überlegung wert!

    Antworten
  10. Ach ich liebe solche Behind the scenes Geschichten! Da passieren wirklich immer die lustigsten Dinge. :) Und die ersten zwei Gähn-Bilder sind genial, genau richtig abgedrückt. :D Bezüglich Snapchat/Instagram Storys – ich kann mittlerweile weder dem einen noch dem anderen etwas abgewinnen. Beides lädt bei mir extrem langsam und auch nicht flüssig – weder beim Aufnehmen als auch beim Anschauen. Das wird bei mir nur noch in langweiligen Momenten genützt.

    Ja, mit bestimmten Größen in Second Hand Läden was zu suchen fällt natürlich immer etwas schwerer. Ich kaufe mir bei Second Hand grundsätzlich die Teile immer in 1-2 Größen größer, ersten der Bequemlichkeit wegen und zweitens, weil dann auch beim Waschen noch Spielraum ist. Bewusst einzukaufen ist aber definitiv schon mal der Weg in die richtige Richtung.

    Ungewissheit bei solchen Dingen ist immer das Schlimmste. Da fühlt man sich einfach komplett allein gelassen und denkt vor und zurück und will nicht einsehen, dass es meist keine 0815-Lösung gibt… Mit so etwas umzugehen ist alles andere als leicht.

    http://lizinview.blogspot.co.at/

    Antworten
  11. Hang Vu

    27. November 2016 um 18:15 Uhr

    Coole Bilder :)
    Und das mit Insta Stories kann ich voll verstehen, aber ich benutze wegen den Filtern lieber Snapchat (und weil ich keine Copycats unterstütze, obwohl es ja praktischer wäre…). Meine Lösung ist einfach, dass ich gelegentlich auf Insta Stories poste und auf mein Snapchat-Account verlinke, wenn man mehr Infos dazu haben möchte. Und man kann auf Snapchat seine Snaps runterladen und die selben auf Instagram hochladen!

    Übrigens danke für deinen Kommentar – habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♥
    Hang

    http://hang-tmlss.de

    Antworten
  12. Kati

    27. November 2016 um 16:14 Uhr

    Ahaha, „zieh dein Shirt hoch, sonst sieht man, dass es zu kurz ist“ – da hätte ich aber auch angefangen zu kichern! :-D

    -Kati

    Antworten
  13. Antje

    27. November 2016 um 14:47 Uhr

    Das zweite „Gähn“-Foto gefällt mir richtig gut :D
    Ich hab mir Snapshat nie zugelegt, weil ich keine Lust auf noch ne App hatte. Bei Instagram verfolge ich die Stories nun aber doch recht aktiv, weil sie mir immer mal wieder ins Auge springen, wenn ich doch eigentlich nach Fotos schauen wollte. Ich seh den „Ideenklau“ allerdings auch sehr kritisch :/

    Antworten
  14. Die Bilder sind echt cool geworden, hehe.
    Ich wünsche dir einen schönen ersten Advent! :)

    Antworten
  15. Paul

    27. November 2016 um 12:13 Uhr

    coole fotos geworden. manchmal ist es eben so, dass alles durcheinander ist und erst auf den letzten drücker funktioniert… gruß aus dme st. christina grödnertal – Paul

    Antworten
  16. Claudia

    27. November 2016 um 11:56 Uhr

    sehr coole bilder geworden! ich finde vor allem das schwarz weiß ziemlich gut gelungen :) einen guten eistieg wünsch ich dir :) LG aus dem st. christina grödnertal
    Claudia

    Antworten
  17. Laura

    27. November 2016 um 9:30 Uhr

    Wow die Bilder sind wirklich toll geworden, scheint ein echt tolles Shooting gewesen zu sein.
    Ich bin mit meinem Blog auf WordPress umgezogen, ich würde mich freuen wenn du bei mir vorbei schaust und mir ein Feedback da lässt.
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    Antworten
  18. Sandra

    27. November 2016 um 9:08 Uhr

    Das Shooting ist euch echt gelungen – die Fotos sehen klasse aus! Und Behind-the-Scenes Beiträge sind sowieso immer spannend. Finde es ganz toll, dass du deine Leser immer kleine Einblicke in die Welt eines Bloggers gibst :)

    Ganz liebe Grüße,

    Sandra von http://fashionholic.de

    Antworten
  19. Das klingt ja wirklich nach einem gelungenen Shooting – und sieht auch definitiv so aus!

    Zu Instastories kann ich nicht viel sagen, weil ich Instagram generell schon seit längerer Zeit nicht mehr nutze. Snapchat finde ich hingegen lustig, obwohl ich es auch nur verwende, um guten Freunden Quatsch und Bildern von meinen Hunden zu schicken :)

    Liebste Grüße,
    Sonja von http://searchingforkitsch.blogspot.de/

    Antworten
  20. Lea

    27. November 2016 um 0:16 Uhr

    Von Stephen King fehlen mir auch nicht mehr viele Bücher, bis ich alle gelesen habe, ich bin auch ein riesiger Fan!
    Bisher habe ich von V. C. Andrews nur die Foxworth Saga und My Sweet Audrina gelesen, genau wegen des Ghostwriters. Wobei Garden Of Shadows, meine ich, ebenfalls aus dessen Feder stammt. Aber es lässt mich einfach zurückschrecken, dass einige Bücher wohl auf ihren Ideen und ersten ‚Drafts‘ (gut, dass ich das deutsche Wort nicht weiss) entstanden sind, aber nunmal nicht von ihr fertiggestellt wurden.

    Ich finde solche Behind The Scenes Beiträge immer wahnsinnig interessant zu lesen. Und die Anstrengung ist es wert, wenn am Ende ein schönes Ergebnis dabei herauskommt :-)

    Ich hatte nie Snapchat, deshalb kann ich das nicht beurteilen, das zog irgendwie an mir vorbei oder ich fühlte mich schon zu alt, ich weiss es nicht. Die Insta Stories benutze ich auch nicht aktiv, aber dass das eine das andere auf Kurz oder Lang ablösen wird, denke ich dennoch.

    Liebst, Lea.

    Antworten
  21. Jana

    26. November 2016 um 22:32 Uhr

    Sehr cool! Ich mag diese Behind the scenes-Beiträge von dir :)
    Dass das alles so müde macht und anstrengend ist, denkt man so vom Sehen her überhaupt nicht :D Aber hatte auch schon mal zwei kleine Shootings (nicht professionell) und das war ziemlich anstrengend!

    Bei mir kommts ja immer drauf an, was im TV kommt :D Ich lese auch gerne, wenn Werbung kommt xD

    Ja irgendwie hat mich das damals sehr interessiert. Vielleicht auch, weil ich ziemlich anständig war und weder getrunken, noch geraucht, noch natürlich irgendwelche Drogen genommen zu haben.

    Ja wenn, dann hole ich mir das Buch als Taschenbuch :P

    Antworten
  22. Mal wieder mega schöne und vor allem coole Fotos! :)
    Du hast wirklich eine unglaublich tolle Bildsprache, man wird jedes mal
    so krass inspiriert, danke Dir! ♥♥♥

    Snapchat mache ich auch nicht mehr so oft, weil Insta Stories echt populärer ist! :)

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    Antworten
  23. Sarah

    26. November 2016 um 16:55 Uhr

    Ich finde solche Blicke hinter die Kulissen immer toll. Als ich noch als Hobby gemodelt habe gab es auch den ein oder anderen Kracher :D

    Antworten
  24. Megan

    26. November 2016 um 15:46 Uhr

    Die Bilder sind wirklich gut geworden!
    Und bei mir ist es seltsamer Weise genau andersrum, ich erreiche bei Snapchat mehr Menschen und erhalte dort auch mehr Feedback als bei Instagram-stories. Was mich vorallem an Instagram Stories stört ist, das viele, vor allem auch Youtuber oder Spotlern denen ich folge, das ganze für Werbung ausnutzen und auf Snapchat empfinde ich das nicht so und es kommt mir dort irgendwie auch perönlicher vor.

    Liebe Grüße!

    Megan

    Antworten
  25. bknicole

    26. November 2016 um 14:42 Uhr

    Das ständiges Verschieben nervend ist, das glaube ich dir. Da muss man ja dann auch immer schauen, wie was reinpasst und wer wann Zeit hat, was ja schon stressig an sich ist. Schön, dass dann zumindest spontan dieses Shooting geklappt hat. Die Bilder finde ich auch super und wäre gar nicht darauf gekommen, dass die in einer Garage entstanden sind. Somit sehr toll und übrigens sehr hübsches Männermodel ;).

    Zu Insta Stories. Puh ich nutze beides nicht, war nie bei Snapchat und kan nauch mit Insta Stories nichts anfangen. Aber das ist ja Geschmackssache. Ich wüsste da einfach nicht, was ich aufnehmen soll und zeigen sollte. Bin da wohl zu unkreativ für. Somit bleibe ich einfach bei den Bildern. Jedoch finde ich, dass es in den letzten Monaten auch auf Instagram sehr schwer geworden ist noch Follower zu bekommen, abseits von Spam Accounts. Ich merke das leider ständig. Egal wie viel Mühe ich mir mit einem Bild gebe oder wie oft ich poste, wirklich viel kommt nicht mehr rum. Schade eigentlich, scheinbar ist der Trick wirklich das man sich erstmal ein paar tausend Follower kauft und viele nur dann gefällt mir klicken, weil sie glauben die Person sei mega angesagt. Viele Folgen einfach nicht mehr weil sie ein Profil gut finden, sondern auch um einfach selbt einen Follower zu bekommen und entflogen einen selbst dann aber auch ganz schnell wieder. Ist mir auch schon oft aufgefallen. Aber gut ich bleibe mir treu folge Profilen die mir gefallen, egal ob mir jetzt jemand zurückfolgt oder nicht. Nur manchmal ist es halt doch frustrierend.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Laut lernen tue ich aber auch. Ich frage mich meine Zusammenfassungen immer laut ab, da bleibt bei mir dann einfach das meiste hängen und ich lerne am schnellsten ;). Was ich aber leise lese sind die Texte für die Uni, da muss ich dann zum Beispiel nicht laut lesen. Okay das ist dann nachvollziehbar, da würde ich wohl auch nichts mehr süßes Naschen und Trinken, aber so kurz vor dem zu Bett gehen lese ich nur ganz selten.

    Afterlight sollte ich mir wohl doch mal genauer anschauen. So teuer ist das ja glaub ich auch gar nicht.

    Biser weiß ich da leider auch nur, dass die für das kommende Jahr angesetzt ist, meistens veröffentlich Netflix das Erscheinungsdatum ja erst einige Monate bevor die Produktion online geht. Dann wünsche ich dir aber Viel Spaß bei Mr. Robot. Ich bin nun mit The Crown durch und muss jetzt mal bei Ripper Street die letzten Folgen auf Amazon Prime schauen. Danach gehts dann mit Hotel los.

    Beim Brexit hatte ich erwartet, dass man du nun ein bisschen was zur Verhandlung hört und die Konsequenzen die dieser vielleicht mit sich bringen könne. Bei uns gibt es da an der Uni nun eine Vortragsreihe, wo das nämlich erläutert wird in Bezug auf die Eu, auf die Wirtschaft usw. da wird ziemlich vieles angesprochen und Prognosen aufgestellt.

    Also bei Friedhof der Kuscheltiere da hatte ich den Film angeschaut, aber in der Mitte abgebrochen. Fand da die Figuren alle auch ziemlich unsymphatisch dargestellt und den ganzen Film ehrlich gesagt nicht gelungen. Ein Remake fände ich da auch ziemlich interessant, weil das Buch eines meiner Liebsten von King ist.

    Das mit dem Code habe ich ja noch nie gehört. Aber ich habe ja auch Amazon Student, ich musste da damals dann nur bestätigten, dass ich auf mein eines kostenloses Jahr verzichte (wo ich ja nur Versand hätte) und sofort zahle, um dann auch die Filme und Serien mit dabei zu haben und ich hatte mir Prime ja nur wegen letzterem geholt und das dann somit gleich dazu genommen. Aber den vollen Preis zahlst du ja trotzdem oder? Finde ich dann komisch, dass man dann erst noch einen Code anfordern muss, wenn man es doch eh bezahlt.

    Antworten
  26. Ja, solche Shoots können richtig anstrengend sein :) Ich kriege das bei uns ja auch immer mit. Mit den Instagram Stories konnte ich mich bisher noch gar nicht anfreunden, aber auch Snapchat hat es bei mir irgendwie nie geschafft…mal sehen, ob sich das nochmal ändert.
    Liebe Grüße,
    Christina | https://caliope-couture.com

    Antworten
  27. Anna

    26. November 2016 um 12:31 Uhr

    Wow, gerade per Zufall auf deinen Blog gelangt und echt begeistert! Deine Fotos sind ja wirklich Wahnsinn!

    Grüße
    Anna

    https://hotchpotchlife.com

    Antworten
  28. Jasmin

    26. November 2016 um 8:01 Uhr

    Liebe Christine,

    das ist ein sehr hübsches Model, das ihr euch da für das Shooting ausgesucht habt :-)
    Mir gefällt auch die Umsetzung des Shootings mit der Location und der Art der Fotos. Ich bin zwar kein professioneller Fotograf, aber aus meiner Sicht habt ihr tolle Arbeit geleistet ;-)
    Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es richtig gut tut, wenn ein Shooting einfach mal so klappt und nicht 1000mal verschoben wird :-D Ich denke, alle Beteiligten haben sich wahnsinnig darüber gefreut.

    Ja, jetzt hast du dich da mit dem Buch in was reingeritten ;-) Jetzt solltest du es tatsächlich zu Ende schreiben. Aber mich hättest du schon mal als interessierte Käuferin. Also ich warte ;-)

    Jeder kann kochen. Mein Mann hat es inzwischen auch gelernt. Zu beginn konnte er nicht einmal ne Gurke schnippeln ohne sich die Finger dabei zu verletzen :-D Inzwischen kocht er viel besser als ich und er macht es jetzt auf einmal auch total gerne. Na ja, das kommt halt auch davon, weil er gerne gut isst :-)
    Putzen ist für mich so ein notwendiges Übel. Ich mache es, empfinde aber keine Freude dabei :-D
    Wir würden super als WG-Bewohner zusammen passen ;-) Du würdest putzen und ich kochen.

    Bei Instagram posten schon so viele Leute ihre schönen Schneefotos. Hier hat es bis jetzt leider gar nicht geschneit und ich weiß auch nicht, ob es hier überhaupt schneien wird oder ob das Klima einfach allgemein zu mild ist. Wir haben hier nämlich nicht einmal starken Wind oder sowas ähnliches.

    Sei froh, dass man dich jünger schätzt. Irgendwann kommt das Alter, da ist man einfach nur noch alt und das war’s dann :-D Aber ich verstehe, was du meinst ;-) Ich wurde lange Zeit auch viel jünger geschätzt und mich hat das einfach nur genervt. Inzwischen schätzt man mich immerhin nicht mehr auf 18. Ich glaube, das war für mich immer das Schlimmste an allem, auf unter 20 geschätzt zu werden.

    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  29. Rena

    25. November 2016 um 22:10 Uhr

    Für was so eine Garage alles gut ist :) Und was das Passen von Männerklamotten anbelangt, da könnte Dir auch mein Mann Geschichten erzählen … freu mich sehr, dass das Shooting spontan so klasse in Eurer Garage geklappt hat und die Fotos sind gewohnt spitze!
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  30. Dorina | Adeline und Gustav

    25. November 2016 um 21:06 Uhr

    Deine Beiträge sind immer so amüsant geschrieben! Dieser auch wieder. :) Zu Snapchat vs InstaStories: Ich find es prinzipiell einfach dreist von IG, aber inzwischen gehen immer mehr weg von Snapchat. Auf IG erreiche ich immer ⅔ mehr als auf Snapchat und gerade manche Sachen sind so interessant (glaube ich zumindest), dass man sie mit einer breiteren Masse teilen müsste. Insofern nutze ich verstärkt auch mehr InstaStories. Auch wenn mir Snapchat ein bisschen Leid tut. Wenn ich Snapchat nutze, dann eher mit privateren Einblicken, weil ich eher den Überblick habe, wer meine Snaps so sieht.

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

    Antworten
  31. Susa

    25. November 2016 um 19:51 Uhr

    Herrlich, liebe Christine!!
    Die Bilder sind großartig geworden und dein humorvoller Text hat mich sehr unterhalten.
    Ich musste sooo lachen „Mach mal ein paar Posen mehr Richtung Fashion…“ – Tschak! T-Shirt hoch! Aber das ist Fashion. :)
    Zu meiner Schande muss ich übrigens gestehen, dass ich weder Snapchat noch die InstaStories nutze. *Shame on me*
    Aber ich gucke immer gerne, was die anderen Leute tolles machen – ausschließlich bei InstaStories.

    Viele liebe Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    Antworten
  32. Aurica

    25. November 2016 um 19:19 Uhr

    Super schön fotografiert!!
    Habe momentan ein Xmas-Gewinnspiel mit Nyx Lip Cream, Cliff Bars & Co am Laufen, schau doch mal vorbei! HIER

    Antworten
  33. Also das hast du die Garage ja super umfunktioniert und das ist definitiv der richtige Schritt, einfach weiter machen und sich aufraffen nach der Krankheit!
    Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende!

    Antworten
  34. Die ganze Geschichte mit Snapchat und Instagram ist schon schwierig und ich poste momentan noch auf beiden. Ob ich mich jemals entscheiden werde, weiß ich nicht, aber erst mal lasse ich das Ganze so weiter laufen :)

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Antworten
  35. Mara

    25. November 2016 um 17:55 Uhr

    Die Bilder und vor allem die Texte drunter sind so klasse!
    ich finds immer richtig interessant, wenn du ein bisschen von „hinter den Kulissen“ berichtest! :)

    Antworten
  36. Jo

    25. November 2016 um 17:48 Uhr

    Die Kommentare zu den einzelnen Fotos sind ja mal was! Haben mich auf jeden Fall zum Grinsen gebracht.
    Und wo du so Snapchat und Instagram erwähnst, fällt mir gerade auf, dass ich dir gar nicht „folge“. Dabei finde ich die Snapchatstories, die du hier teilst, immer sehr lustig. Muss wohl mal geändert werden. :)
    xxx

    Antworten
  37. Janine

    25. November 2016 um 13:59 Uhr

    Liebe Christine, ich bin einfach ein totaler von Dir und Deinem Blog, ich mag Deinen ehrlichen aber humorvollen Schreibstil total :D Die Bilder sind super geworden, dass die Hose nicht passt, habe ich keinesfalls gemerkt :) Und es freut mich, dass es mit dem Shooting geklappt hat :D
    Und ein herzliches Dankeschön für Deinen Kommi auf meinem Blog, ich freue mich immer riesig :)
    Liebe Grüsse aus der Schweiz und hab einen guten Freitag und ein entspanntes Weekend
    Janine
    http://www.yourstellacadente.com/

    Antworten
  38. Sara

    25. November 2016 um 13:09 Uhr

    Haha wenn ich mir das Foto anschaue, wo das Model gähnt muss ich irgendwie auch gähnen xD
    Schön, dass du uns auch mal ein männliches Model zeigst :) Die haben auch super viel Talent finde ich. Der Körper ist auch top nicht zu viel und nicht zu wenig, genau richtig. Ich bin ein Fan der Tattoos :-D

    Du magst keine Pilze? Die sind doch sowas von lecker :-D Aber da kann man auch was anderes dabei essen :)

    Das stimmt wir haben jetzt November und es wird Zeit, dass es kälter wird :)
    Da hast du absolut recht, meine Eltern sagen immer ich übertreibe es mit dem Trinken. Aber dass es dem Körper gut tut muss ich ihnen noch beibringen :-D
    Wenn ich was getrunken habe, wird das Kopfweh auch direkt besser.

    Alles Liebe Sara <3

    Antworten
  39. hübsche Jungs und tolle Bilder :D Freut mich, dass dein Arbeitsflow etwas zu dir zurück kommt. Ich bin zwar nicht freiberuflerin aber habe vor Weihnachten auch noch eine Deadline und muss erst noch so richtig in den Flow finden ;-) Snapchat habe ich noch nie genutzt und bei Instagram Stories bin ich auch recht zurückhaltend, aber es macht mir doch ab und an Spaß reinzucklicken. Muss ich mal reinschauen, wenn du da kleine Geschickten erzählst – ich bin gespannt.

    Antworten
    1. ich weiß auch nicht, wie drauf gekommen bin, dass das mehrere Männer waren, hehe :D Aber der eine macht sich schonmal gut auf den Bildern ;) lg

      Antworten
  40. Anne

    25. November 2016 um 12:14 Uhr

    Hey Christine, freut mich, dass mal was so spontan so gut geklappt hat! Hinter die Kulissen schauen zu können, gefällt mir! Hihi, dass auch Männer so Probleme mit Hosen haben können, ist echt lustig! Und wie es zu dem hochgezogenen Shirt kommt auch :)

    Antworten
  41. Hallo, de Bilder und das Modell – *rrrr*. Aber pst, nicht weiter sagen. Bei Shnapchat kenne ich mich gar nicht aus, ich habe bisher immer einen Bogen drumherum gemacht. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana von Magische Farbwelt

    Antworten
  42. So gehts mir auch, ich kriege die nie richtig in einem Zug runter so wie sie es eigentlich bewerben :D Und auch so fand ich die Wirkungen bisher nie so überzeugend. Aber mal sehen wie diese Maske hier is, wer weiß =P Das Design is wirklich hübsch.
    Vor allem wars total schlimm schon in der Früh mit totalen Kopfschmerzen aufzuwachen und dann zu sehen, der Föhn is Schuld. Darauf kann ich auch gerne drauf verzichten, hoffe es bleibt jetzt erstmal so besser auch wenn es immer noch nicht sonniger is.
    Büchertechnisch habe ich von Harry Potter nur die ersten 3 oder 4 gelesen, bin aber ja auch nicht so die Leseratte und die Bücher waren ganz schön dick :D Die ersten Filme sind einfach Kult, vor allem weil sie da alle so süß jung sind *lach*.
    Ich glaube das kommt auch immer drauf an wo man sich in Australien aufhält, meine Mutter war ja nur 3 Tage Melbourne und 3 Tage Sydney. In den Städten is das vielleicht nicht so die Plage.
    Das hoffe ich auch sehr und Schnee wäre jetzt zum Beginn zur Adventszeit auch ganz schön =) Vor allem der Schnee der bisher kurz mal lag, war auch mehr schlecht als recht xD

    Manchmal gibt es leider auch zähe Zeiten, da muss man wohl oder übel einfach durch und danach läuft es auch wieder wie am Schnürchen =)
    Wirklich coole Bilder, finde es ja auch immer mal ganz nett fürs Auge auch männliche Models zu sehen :D Klar gibt es sie, aber sie sind nie so populär wie weibliche Models.
    Ich muss sagen ich finde an sich SnapChat besser, weil da auch die richtig coolen Filter und so sind, daher nutze ich das auch persönlich. InstaStories schau ich mir nur an, weils auch mal ganz cool is, aber so selber nutzen bisher noch nie.

    Antworten