In Squares: Italy {Arco}

View from the castle in Arco; Lake Garda; Italy; iPhone5s snapshot, mobile photography, edited with mextures & afterlight

Als ich mich an diesen Post gesetzt habe, musste ich mich (was bei einer Labertasche wie mir normalerweise nicht sonderlich häufig vorkommt) erst einmal hinsetzen und darüber nachdenken, was genau ich denn zu diesen Fotos schreiben möchte. Einfach nur die Fotos zeigen? Na ja, nicht mein Stil. Nur ein paar Worte (à la: seht, da war ich) dazu verlieren? Eher nicht.

Allerdings musste ich feststellen: das Meiste zu diesem Kurztrip vor einigen Wochen ist schon gesagt. Der Sturm, der uns auf der Burg überraschte? Hier bereits ausführlich ausgeschlachtet. Die Tatsache, dass ich leider nichts außer ein paar Handyschnappschüsse davon besitze? Auch schon erwähnt.
Mehr fällt dann selbst mir zu einem ruhigen Wochenende mit der Familie nicht ein.

Da meine Handyfotos allerdings immer recht gut ankommen (und ja, es sei schon mal an dieser Stelle erwähnt: diese Fotos sind wirklich nur mit dem Smartphone entstanden und bearbeitet), wollte ich sie euch trotzdem nicht vorenthalten.

Und dachte mir: anstatt mich zu wiederholen, beantworte ich einfach mal ein paar Fragen, die man mir in der Regel nach solchen Posts in den Kommentaren stellt.


Was für ein Smartphone verwendest du?

Jetzt kommt’s: kein ganz neues. Wenn man bedenkt wie schnell sich der Markt entwickelt, habe ich ja beinahe schon ein antikes Modell: ein iPhone 5S.
Und obwohl es mittlerweile natürlich zig neuere Modelle gibt muss ich sagen: die Fotoqualität ist nach wie vor sehr überzeugend! Ich kann nicht für die neuen iPhones sprechen, aber was andere Modelle angeht stellt mein doch schon älteres Handy viele aktuelle in den Schatten…
Was die Fotoqualität angeht lohnt sich eine etwas größere Investition bei einem Smartphone also definitiv!

Apps oder Photoshop?

Definitiv kein Photoshop! Mir wäre es viel zu nervig die Fotos erst vom Handy auf dem PC zu ziehen, sie dort zu bearbeiten und dann wieder mit dem Handy hochzuladen… dazu bin ich zu faul (oder gibt es mittlerweile sogar eine Photoshop App? Keine Ahnung, ehrlich gesagt).
Ich bearbeite meine Smartphone Fotos wirklich nur mit dem Handy. Meine liebsten Apps dabei sind Afterlight (kostenpflichtig, aber jeden Cent wert) oder Mextures (ebenfalls kostenpflichtig, aber gerade für Landschaftsfotos ist der „Neutral Density“ Filter Gold wert!). Etwas anderes kommt eigentlich gar nicht zum Einsatz. Viele bevorzugen ja VSCO, aber um ehrlich zu sein reichen mir da die Bearbeitungsmöglichkeiten (gerade die Intensität der Filter betreffend…) bei weitem nicht aus.

Was hältst du von diesen Linsen, die man auf’s Smartphone stecken kann?

Ich wäre zwar sehr neugierig, habe aber bisher noch keine in die Hände bekommen! Ich kenne mich leider weder mit den unterschiedlichen Anbietern aus, noch kann ich Tipps geben. Von den Fotos her scheint das eine gute Möglichkeit zu sein, seine Smartphone Kamera ein wenig zu pimpen… Einen persönlichen Erfahrungsbericht kann ich allerdings (noch) nicht liefern.

Fotografierst du im Quadrat oder im „normalen Format“?

Beides. Mittlerweile (seit man bei Instagram auch „rechteckige“ Fotos hochladen kann) vermehrt nicht mehr im Quadrat. Aber letztlich verbinde ich mit Handyfotos quadratische Fotos… Und dieses Format funktioniert bei Instagram (meistens) optisch irgendwie besser. Im Endeffekt hängt es vom Motiv und dem persönlichen Geschmack ab; gleich im Vorfeld das Foto im bevorzugten Format „zu planen“ ergibt aber so gut wie immer das schönere und stimmigere Ergebnis.

Tipps?

Kurz und knackig:
HDR Modus verwenden. Gutes Licht (wie immer bei der Fotografie). Nicht zu stark Zoomen (so gut wie nie eine gute Idee; da leidet die Qualität der Fotos schnell). Ausprobieren.


So, zumindest die gängigsten Fragen wären somit nun endlich beantwortet. Mehr oder weniger.
Ziel erfüllt: immerhin nicht noch mal über den Sturm, die kaputte Kamera und das nasse Wochenende gejammert… Und ein paar nette Fotos gibt’s ja auch zu sehen.

View over Riva; Lake Garda; Italy

PS: Ein bisschen Werbung in eigener Sache (muss ja auch sein): meinen Instagram Account gibt’s hier.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Die Bilder sind wirklich wieder wunderbar, vor allem dafür, dass sie ja nur mit dem Smartphone gemacht wurden. Und wichtig auch, die Motive sind immer so wunderbar schön. :-)
    Eine Photoshop-App gibt es übrigens. aber natürlich auch kostenpflichtig.

    Liebe Grüße,
    Alex

    Antworten
  2. Sehr atmosphärische Bilder! Ich liebe es ja, wenn sich der Himmel zuzieht…ein Sturm auf der Burg muss ja richtig cool gewesen sein.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    Antworten
  3. Bei dem, was es aktuell an Handycams gibt find ich die häufig besser als ‚billige echte‘ cams… am Ende kommt es ja doch auf das Gefühl an :-) und deine Bilder sind so oder so top, egal mit was du knipst!

    Antworten
  4. Diana

    19. Juli 2016 um 10:40 Uhr

    Sehr gelungener Beitrag. Deine Fotos schauen immer super aus. Und wenn ich lese dass sie mit dem Handy aufgenommen werden denke ich mir immer: wieso sehen meine nicht so aus? Werde mir die 2 apps mal näher anschauen und mir vielleicht eine auch kaufen.
    Schaue mir gleich deinen Instagram accout an, und werde sicherlich folgen (bin auch ganz neu auf Insta).
    LG, Diana

    Antworten
  5. Mara

    15. Juli 2016 um 20:38 Uhr

    Jaaa, das stimmt, eine Woche ist definitiv zu wenig für Irland!
    Ich will auch unbedingt nochmal hin, das Land ist einfach so klasse!

    Und wie immer grandiose Bilder, vor allem das von dem Schloss auf der Klippe ist toll! :)
    Meine Fotos bearbeite ich auch immer direkt auf dem Handy, alles andere wäre mir viel zu kompliziert :D

    Liebe Grüße!

    Antworten
  6. Rena

    15. Juli 2016 um 17:48 Uhr

    Ich gehöre auch zu denen, die auch Deine Handy-Fotos sehr mögen! Danke für die guten Tipps, das mit dem nicht zu stark zoomen werde ich auf jeden Fall beherzigen :) Außerdem sind die Fotos wieder klasse, Du hast wirklich tolle Stimmungen eingefangen!
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  7. hellaays

    15. Juli 2016 um 16:34 Uhr

    Perfekte Idee, ich bin immer auf der Suche nach ein paar guten Tipps in Sachen Foto & Handy! Photoshop gibt es mittlerweile tatsächlich als (kostenpflichtige) App, aber das ist mir auch zu kompliziert! Deine Tipps zum Thema Apps hören sich gut an. Muss ich mir gleich einmal anschauen.
    Liebe Grüße,
    Hella von http:/www.advance-your-style.de

    Antworten