In Squares: Italy {Arco}

View from the castle in Arco; Lake Garda; Italy; iPhone5s snapshot, mobile photography, edited with mextures & afterlight

Als ich mich an diesen Post gesetzt habe, musste ich mich (was bei einer Labertasche wie mir normalerweise nicht sonderlich häufig vorkommt) erst einmal hinsetzen und darüber nachdenken, was genau ich denn zu diesen Fotos schreiben möchte. Einfach nur die Fotos zeigen? Na ja, nicht mein Stil. Nur ein paar Worte (à la: seht, da war ich) dazu verlieren? Eher nicht.

Allerdings musste ich feststellen: das Meiste zu diesem Kurztrip vor einigen Wochen ist schon gesagt. Der Sturm, der uns auf der Burg überraschte? Hier bereits ausführlich ausgeschlachtet. Die Tatsache, dass ich leider nichts außer ein paar Handyschnappschüsse davon besitze? Auch schon erwähnt.
Mehr fällt dann selbst mir zu einem ruhigen Wochenende mit der Familie nicht ein.

Da meine Handyfotos allerdings immer recht gut ankommen (und ja, es sei schon mal an dieser Stelle erwähnt: diese Fotos sind wirklich nur mit dem Smartphone entstanden und bearbeitet), wollte ich sie euch trotzdem nicht vorenthalten.

Und dachte mir: anstatt mich zu wiederholen, beantworte ich einfach mal ein paar Fragen, die man mir in der Regel nach solchen Posts in den Kommentaren stellt.


Was für ein Smartphone verwendest du?

Jetzt kommt’s: kein ganz neues. Wenn man bedenkt wie schnell sich der Markt entwickelt, habe ich ja beinahe schon ein antikes Modell: ein iPhone 5S.
Und obwohl es mittlerweile natürlich zig neuere Modelle gibt muss ich sagen: die Fotoqualität ist nach wie vor sehr überzeugend! Ich kann nicht für die neuen iPhones sprechen, aber was andere Modelle angeht stellt mein doch schon älteres Handy viele aktuelle in den Schatten…
Was die Fotoqualität angeht lohnt sich eine etwas größere Investition bei einem Smartphone also definitiv!

Apps oder Photoshop?

Definitiv kein Photoshop! Mir wäre es viel zu nervig die Fotos erst vom Handy auf dem PC zu ziehen, sie dort zu bearbeiten und dann wieder mit dem Handy hochzuladen… dazu bin ich zu faul (oder gibt es mittlerweile sogar eine Photoshop App? Keine Ahnung, ehrlich gesagt).
Ich bearbeite meine Smartphone Fotos wirklich nur mit dem Handy. Meine liebsten Apps dabei sind Afterlight (kostenpflichtig, aber jeden Cent wert) oder Mextures (ebenfalls kostenpflichtig, aber gerade für Landschaftsfotos ist der „Neutral Density“ Filter Gold wert!). Etwas anderes kommt eigentlich gar nicht zum Einsatz. Viele bevorzugen ja VSCO, aber um ehrlich zu sein reichen mir da die Bearbeitungsmöglichkeiten (gerade die Intensität der Filter betreffend…) bei weitem nicht aus.

Was hältst du von diesen Linsen, die man auf’s Smartphone stecken kann?

Ich wäre zwar sehr neugierig, habe aber bisher noch keine in die Hände bekommen! Ich kenne mich leider weder mit den unterschiedlichen Anbietern aus, noch kann ich Tipps geben. Von den Fotos her scheint das eine gute Möglichkeit zu sein, seine Smartphone Kamera ein wenig zu pimpen… Einen persönlichen Erfahrungsbericht kann ich allerdings (noch) nicht liefern.

Fotografierst du im Quadrat oder im „normalen Format“?

Beides. Mittlerweile (seit man bei Instagram auch „rechteckige“ Fotos hochladen kann) vermehrt nicht mehr im Quadrat. Aber letztlich verbinde ich mit Handyfotos quadratische Fotos… Und dieses Format funktioniert bei Instagram (meistens) optisch irgendwie besser. Im Endeffekt hängt es vom Motiv und dem persönlichen Geschmack ab; gleich im Vorfeld das Foto im bevorzugten Format „zu planen“ ergibt aber so gut wie immer das schönere und stimmigere Ergebnis.

Tipps?

Kurz und knackig:
HDR Modus verwenden. Gutes Licht (wie immer bei der Fotografie). Nicht zu stark Zoomen (so gut wie nie eine gute Idee; da leidet die Qualität der Fotos schnell). Ausprobieren.


So, zumindest die gängigsten Fragen wären somit nun endlich beantwortet. Mehr oder weniger.
Ziel erfüllt: immerhin nicht noch mal über den Sturm, die kaputte Kamera und das nasse Wochenende gejammert… Und ein paar nette Fotos gibt’s ja auch zu sehen.

View over Riva; Lake Garda; Italy

PS: Ein bisschen Werbung in eigener Sache (muss ja auch sein): meinen Instagram Account gibt’s hier.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Die Bilder sind wirklich wieder wunderbar, vor allem dafür, dass sie ja nur mit dem Smartphone gemacht wurden. Und wichtig auch, die Motive sind immer so wunderbar schön. :-)
    Eine Photoshop-App gibt es übrigens. aber natürlich auch kostenpflichtig.

    Liebe Grüße,
    Alex

    Antworten
  2. Sehr atmosphärische Bilder! Ich liebe es ja, wenn sich der Himmel zuzieht…ein Sturm auf der Burg muss ja richtig cool gewesen sein.
    Liebe Grüße,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    Antworten
  3. Bei dem, was es aktuell an Handycams gibt find ich die häufig besser als ‚billige echte‘ cams… am Ende kommt es ja doch auf das Gefühl an :-) und deine Bilder sind so oder so top, egal mit was du knipst!

    Antworten
  4. Diana

    19. Juli 2016 um 10:40 Uhr

    Sehr gelungener Beitrag. Deine Fotos schauen immer super aus. Und wenn ich lese dass sie mit dem Handy aufgenommen werden denke ich mir immer: wieso sehen meine nicht so aus? Werde mir die 2 apps mal näher anschauen und mir vielleicht eine auch kaufen.
    Schaue mir gleich deinen Instagram accout an, und werde sicherlich folgen (bin auch ganz neu auf Insta).
    LG, Diana

    Antworten
  5. Mara

    15. Juli 2016 um 20:38 Uhr

    Jaaa, das stimmt, eine Woche ist definitiv zu wenig für Irland!
    Ich will auch unbedingt nochmal hin, das Land ist einfach so klasse!

    Und wie immer grandiose Bilder, vor allem das von dem Schloss auf der Klippe ist toll! :)
    Meine Fotos bearbeite ich auch immer direkt auf dem Handy, alles andere wäre mir viel zu kompliziert :D

    Liebe Grüße!

    Antworten
  6. Rena

    15. Juli 2016 um 17:48 Uhr

    Ich gehöre auch zu denen, die auch Deine Handy-Fotos sehr mögen! Danke für die guten Tipps, das mit dem nicht zu stark zoomen werde ich auf jeden Fall beherzigen :) Außerdem sind die Fotos wieder klasse, Du hast wirklich tolle Stimmungen eingefangen!
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  7. hellaays

    15. Juli 2016 um 16:34 Uhr

    Perfekte Idee, ich bin immer auf der Suche nach ein paar guten Tipps in Sachen Foto & Handy! Photoshop gibt es mittlerweile tatsächlich als (kostenpflichtige) App, aber das ist mir auch zu kompliziert! Deine Tipps zum Thema Apps hören sich gut an. Muss ich mir gleich einmal anschauen.
    Liebe Grüße,
    Hella von http:/www.advance-your-style.de

    Antworten
  8. Elsa

    15. Juli 2016 um 8:27 Uhr

    Wow, das sind ja echt richtig tolle Fotos! Und ja, die Qualität der Fotos ist echt der Hammer…mittlerweile kann man die ja fast vergleichen mit KOmpaktkameras :)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    Antworten
  9. Carolin

    14. Juli 2016 um 20:31 Uhr

    Ich glaube, ich wiederhole mich, wenn ich sage, dass die Bilder super toll sind! ^^ Jedenfalls finde ich es auch faszinierend, wie leistungsstark die Handykameras mittlerweile sind. Eigentlich braucht man heutzutage gar keine Kompaktkamera für unterwegs mehr.

    Antworten
  10. Hach wirklich traumhafte Bilder, ich wäre ja jetzt gerade gerne dort und habe echt Fernweh. Für mich geht es ja auch dieses Jahr nicht in den Urlaub und somit plagt mich schon die Reiselust. Aber hat sich einfach nicht ergeben, muss sehr viele Hausarbeiten schreiben, finanziell ist das ja eh im Moment als Studentin so ne Sache und im Freundeskreis geht es vielen genauso. Erfreue ich mich halt an deinen Bildern und Travelguides. Also ich nutze ja VSCO, für mich reicht das im Moment, wobei ich mir schon ein paar Filter mehr wünschen würde. Aber gerade bearbeite ich immer mal Fotos von mir selbst und dafür reicht es. Nach ner Urlaubsreise würde ich mich aber wohl auch mal nach einem besseren Bearbeitungsprogramm umschauen.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Oh ja da hast du Recht. Ich persönlich auch manchmal, deshalb dachte ich mir packe ich mir den Spruch drauf, damit ich das nicht mehr tue, sondern Dinge wirklich anpacke, auch wenn damit vielleicht größere Änderungen einhergehe.

    Ja ich habe schon mitbekommen, dass manche bezahlte Beiträge wohl ohne Gewerbe annehmen, aber das kann ja ganz schön teuer werden, somit verstehe ich das immer nicht, warum man die Anmeldung nicht einfach vornimmt. Großartige Kosten fallen da ja meistens keine an, bis auf die Anmeldegebür und beim Rest liegt man ja meist unter den ganzen Beträgen die angegeben sind. Wobei ich auch im Internet noch recherchiert hatte, wollte da nicht ständig Verwandte und Bekannte nerven, klar habe ich wichtige Fragen noch mal mit ihnen geklärt, aber die meisten Infos habe ich wirklich gut im Netz gefunden und mich da auch mit Bloggern, die schon ein Gewerbe haben ausgetauscht.

    Also ich habe damit auch keines, ich finde es nicht schlimm, sich darüber was dazu zu verdienen, warum auch nicht? Aber wenn man dann halt nur noch Banner sieht, dann wirds halt echt zu viel in meinen Augen. Aber die meisten bekommen das recht ausgewogen hin. Ich glaube vielen ist gar nicht bewusst, dass so eine Domain Geld kostet und natürlich der Server dann auch, wenn man sich selbst hostet. Dazu haben ja dann viele auch kostenpflichtige Statistik Tools oder sonstige Programm, die sie nutzen. Aber da muss man glaube ich einfach auch in der Szene drinnen sein, um das zu wissen oder sich darüber Gedanken zu machen.

    Echt, also ich habe jetzt einige Entdeckt, die schon in den Faqs darauf hinweisen, dass Beiträge gekennzeichnet werden müssen und wo auch oft dann schon erwähnt wird, das Verlinkungen mit No Follow vorgenommen werden müssen. Somit gibt es schon Portale, die da umdenken. Generell lese ich mir bei sowas ja immer erstmal die Faqs durch, suche auch im Netz nach Erfahrungen von Bloggern und melde mich erst an, sobald da alles für mich passt. Ich denke wenn mehr Blogger sich an die Vorgaben halten würden, dann würde sich das auch ändern bzw. müsste es sich auch ändern.

    Also ich weiß nur, dass man verschiedene Provisionssätze für die Artikel bekommt, das ist in Kategorien eingeteilt. Soweit ich weiß kann man dann ab einem gewissen Betrag entscheiden, ob man sich das Guthaben in Gutscheinen für Amazon auszahlen lassen möchte oder halt per Überweisung. Aber so ganz genau habe ich mich da auch noch nicht eingelesen. Ich weiß jedoch von vielen, dass es eine schöne Möglichkeit ist, sich was dazu zu verdienen und dabei wirklich Produkte zu bewerben, hinter denen man steht, vor allem für Nischenblogs ist es ein toller Weg. In dem Beitrag erfährt man recht viel, auch zu den Einnahmen: http://www.fabiandeitelhoff.de/2015/03/meine-erfahrungen-mit-affiliate-links-von-amazon/, hier noch ein guter: https://blogsheet.info/das-amazon-partnerprogramm-die-unterschaetzte-einnahmequelle-16572. Deutlich machen die Beiträge jedoch, dass man gut angestellt, sogar recht viel verdienen kann, aber es natürlich auch Nachteile gibt. Ich denke mal, das man das einfach mal selbst ausprobieren sollte, ob es beim eigenen Blog funktioniert. Ich veröffentliche ja regelmäßig Buch, Film und Serienkritiken und kann das somit gut mit dem Partnerprogramm verbinden. Natürlich wird das für meine Leser dann auch gekennzeichnet, sodass sie frei entscheiden können, über welchen Link sie bestellen. Will da meine Transparenz beibehalten. Aber wie gesagt ich höre mehr positives als negatives ;).

    Also mein Dad hätte da sicherlich auch zugeschlagen xD. Das bestätigt deine These. Gegen Süß habe ich aber nichts einzuwenden, geht nichts über Schoko Croissants, Kuchen oder meine heißgeliebte Nutella.
    Wo geht es denn mit deiner Familie hin?

    Antworten
  11. Laura

    14. Juli 2016 um 18:46 Uhr

    Wow, super super tolle Bilder!
    Ich mache gerade eine Weltreise und gerade sind wir in Peru in den Bergen angekommen.
    Schaue doch mal vorbei ich freue mich sehr.
    Liebe Grüße Laura <3

    Antworten
  12. tamara

    14. Juli 2016 um 10:05 Uhr

    Die Fotos sind einfach ein Traum! Ich kann mich erinnern, das war im Winter, war ich so erstaunt über deine Handyfotos! Ich bin wirklich unfähig, mit meinem Handy (ebenfalls ein Iphoe 5s) Fotos zu schießen. SIeht alles wirklich schlecht aus, mit der Kamera, denke ich, bin ich viel viel besser! Solche Linsen fürs Handy gab es gestern auf Amazon im Angebot, aber mich reizen die irgendwie gar nicht, da ich eh viel lieber mit der Kamera Fotos mache :)

    Lieb Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    Antworten
  13. HI Christine =)
    Wieder mal sehr tolle Fotos! Ja, auch mit einem Handy kann man hübsche Bilder machen…
    Ich finde die Idee toll, Fragen deiner Community zu beantworten! Eine glatte eins mit Stern im Fach User-Interaktion!
    Liebe Grüße
    Susi

    Antworten
  14. Wahnsinnig schöne Fotos <3 Und es hat richtig viel Spaß gemacht deine Antworten durchzulesen :)
    Liebe Grüße!
    LIANA LAURIE

    Antworten
  15. Kati

    13. Juli 2016 um 19:39 Uhr

    Meine Handykamera ist so mega schlecht, da werde ich richtig neidisch! Aber mein Handy fliegt auch immer überall rum, und da traue ich mich einfach nicht an ein besseres (und teureres) ran…

    -Kati

    Antworten
  16. Fiona

    13. Juli 2016 um 15:36 Uhr

    Tollste Bilder! Wie gemalt <3 Kaum zu glauben, dass sie mit dem Handy aufgenommen wurden. Ich glaube ich brauche auch endlich mal so eine Linse :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

    Antworten
  17. Amira

    13. Juli 2016 um 14:37 Uhr

    Ich war schon einige male kurz davor mir eine Linse für mein Handy zu kaufen, habe mich aber noch nicht ausfürlich erkundigt, aber falls die Bilder wirklich besser werden, klingt es nach einer guten Investition.
    With Love,
    Ami Coco by Amira

    Antworten
  18. Die Bilder sind richtig schön geworden! Ich bin immer ein bisschen überrascht, wenn ich sehe, was man mit Handykameras alles machen kann. Da zieht auch die Ausrede „Ich hab ja keine gescheite Kamera“ nicht mehr, weil man einfach auch mit nem guten Smartphone extrem viele Möglichkeiten hat, Bilder auzunehmen :) Mir wurde vor ein paar Monaten meine Kamera gestohlen, und so habe ich im Urlaub gezwungenermaßen mit dem Handy fotografiert, und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Da schleppt man nicht den ganzen Tag so ein großes Ding mit sich herum, und die Qualität ist trotzdem nicht übel. Natürlich können Handys auf sicher keine Kameras vollständig ersetzen, aber für mich reicht’s.

    Liebe Grüße,
    Cho

    Antworten
  19. Das war mal wieder ein sehr interessanter Post. Das heißt dann also, du schreibst deine Blogposts auch am Handy? Weil du meintest, es ist dir zu aufwendig, die Fotos erst auf den PC zu ziehen. Also dafür schreibst du dann aber echt immer sehr viel Text. ;) Ich bin ja immer am Handy so genervt, weil ich mich dauernd vertippe, aber das liegt vermutlich an meiner eigenen Ungeschicklichkeit. :D
    Hab einen schönen Tag!
    Julia
    Dandelion Dream

    Antworten
  20. Jana

    13. Juli 2016 um 6:34 Uhr

    Sehr tolle Bilder! :)
    Ich habe seit einigen Tagen auch endlich eine brauchbare Handykamera. Bisher dachte ich immer, dass die Bilder nichts werden, weil ich einfach nicht damit umgehen kann. Aber anscheinend lag es wirklich einfach nur an der Kamera :D

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Antworten
  21. dieses Posting, liebe Christine, spricht mich total an!
    ich mag nicht nur dein Titelbild mit dem super tollen Himmel :)
    ich verwende aktuell ein BlackBerry 10, dass ich auch total liebe! aber leider wird es ab Dezember nicht mehr von What’s App ab Dezember unterstützt und da ich allein wegen der Uni total abhängig davon bin werde ich mir wohl oder übel ein anderes suchen müssen – IPhone kommt aber nach wie vor nicht in Frage!
    -> irgendwelche Empfehlungen deinerseits (ich hätte gerne weiterhin eine reale Tastur)?

    … Fotos bei mir IMMER im Quadrat und Bearbeitung nur via Handy – zumindest für Istagram ;)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    Antworten
  22. ich stelle fest, ich war schon viel zu lange nicht mehr hier und direkt ein dickes lob
    die tipps sind wirklich toll :)
    ich finde die fotos mal wieder traumhaft und auch die idee, die städig gestellten fragen direkt zu beantworten. super und sollte ich mir merken.

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    Antworten
  23. S.

    12. Juli 2016 um 16:52 Uhr

    Die Bilder sind total klasse! Ich muss ja sagen, dass ich quadratische Bilder eigentlich viel lieber mag, aber häufig bekomme ich dann nicht das gesamte Motiv so auf das Bild, wie ich es eigentlich haben möchte…
    Liebe Grüße
    S.
    http://cappuccinocouture.blogspot.de/

    Antworten
  24. Tabea

    12. Juli 2016 um 16:32 Uhr

    Du bist genial! Also die Fotos finde ich natürlich genial, aber ich hatte inzwischen auch nichts anderes mehr erwartet. Die Einleitung ist einfach nur der Hammer – und die Idee, die Fragen zu beantworten, bevor sie noch x-Mal in den Kommentaren landen, ist sowieso nicht zu verachten!

    Also was die Bildqualität vom Smartphone angeht – da habe ich wohl doch recht stark gespart. Aber ärgern tut mich das inzwischen auch nicht mehr, denn seit die Linse gebrochen ist, kann ich Handyfotos eh vergessen und das wäre bei einer besseren Kamera wesentlich ärgerlicher gewesen. Aber das Schätzchen ist halt in seinen 1,5 Jahren mehrmals unsanft gelandet, als ich es fallen ließ ;)

    Für mich sind Handybilder eigentlich gedanklich nie quadratisch – aber das liegt daran, dass ich nie Instagramm installiert hatte und auch in meiner Familie niemand die App nutzt. Quadrat heißt also für mich: „Blogger zeigt Instagrammbilder“ ;)

    Die Bearbeitung deiner Fotos gefällt mir so unheimlich gut. Das bekomme ich nicht mal am PC so hin… aber ich kann mir auch selten vorher überhaupt vorstellen, wie mein Bild am besten aussehen würde. Daher schraube ich dann meist eh nur am Kontrast und der Sättigung etwas rum und schärfe nach. Verbesserungspotential besteht also ;)

    Liebe Grüße

    Antworten
  25. Hallo, tolle Tipps, ich fotografiere ja fast ausschließlich mit meiner Spiegelreflex, zumindest die Bilder für meinen Blog. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    Antworten
  26. Das ist doch auch mal ein schöner Post. Manchmal sagen Bilder einfach mehr als tausend Worte, also warum dann also die Bilder nicht einfach auf die Leser wirken lassen. Ich finde es aber klasse, dass du dann noch beschrieben hast, womit du deine Bilder gemacht hast :)

    Liebe Grüße,
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Antworten
  27. Seltsam klingen die Kombis auch und ich bin da auch total skeptisch :D Daher bin ich froh, dass ich sie so testen durfte. Orange Karotte schmeckt aber wirklich gut, auch wenn ich sonst nicht so gerne Gemüse im Joghurt habe *lach*.
    Wirklich Glück im Unglück =) Ja die Polizei meinte zu mir auch in 80% der Fälle taucht der Geldbeutel nicht mehr auf. Aber der Dieb hat den Geldbeutel einfach in den einen Laden geworfen und dort wurde er ja dann auch gefunden.
    Ich habe bei Hosen echt immer die unterschiedlichsten Größen, einmal passt mir eine 40/42, dann brauch ich eine 44/46 xD Komme mir immer vor wie ein Elefant, aber das liegt einfach an den Schnitten. Zu lang sind sie mir ja grundsätzlich auch immer.
    Bikinis sind auch schlimm oder auch Badeanzüge, eben weil ja obenrum alles einfach unter BH fällt und ja auch richtig sitzen muss. Is schon echt ein leidiges Thema das Shoppen mancher Kleidungsstücke.
    So is es, es gibt kein schlechtes Wetter – nur falsche Kleidung :D Ich mach immer das beste aus dem Wetter. Im Regen tanze ich z. B. einfach, da steigt die Laune *lach* und wenn es zu warm is, gibts extra viel Eis.
    Ja das dreht sich einfach immer kurz vorher bevor wir kommen =P
    Sind halt deutlich teurer, das stimmt. Aber das würde ich dann wohl investieren, geht ja auch irgendwo um die Sicherheit :D Wenn man sich so wohler fühlt. Das is super, wenn man so eine gute Begleitung hat =)

    Ich finde mittlerweile machen Handys aber auch echt gute Fotos, vor allem so auf die Schnelle. Ich hatte ja noch nie Kameras und werde wohl auch erstmal weiterhin ohne eine bleiben, wobei ich mir irgendwann schon mal eine zulegen möchte =) Bis dato reicht das Handy aber ganz gut.
    Ich weiß nicht so recht was ich von Linsen fürs Smartphone halten soll, kann mir nicht wirklich vorstellen dass das so gut klappt wie es suggeriert wird. Die werden ja nur drauf gesetzt und nicht wirklich mit dem Handy angeschlossen?! Egal geht auch so :D
    Schöne Bilder wie immer =) Solche Burgen sind schon immer sehenswert, muss ich auch immer knipsen *lach*.

    Antworten
  28. Paleica

    12. Juli 2016 um 14:34 Uhr

    ich mag sie ja auch gern, deine bilder :) ich muss sagen, seit instagram nicht mehr auf quadrate besteht, hab ich am handy total das hochformat für mich entdeckt, einfach weil man ein bisschen mehr platz hat. es ist interessant, wie sehr sich mein blick dahin gewandelt hat und ich es jetzt auch mit der dslr verwende – wo ich früher vielleicht wenns hochkam 1 von 25 fotos in hochformat geschossen hab.

    ich hab mich mittlerweile mit vsco irgendwie angefreundet. es gibt ein paar packs, die mir wirklich gefallen und die irgendwie zu mir und meinen bildern passen. es kommt immer sehr drauf an, was es werden soll. für die hellen (die meisten aus lissabon) hab ich ja die colorstory app verwendet, die für den look mein favorit ist. für das düstere porto war es dann vsco. und für landschaftsaufnahmen mag ich auch mextures am liebsten. mit afterlight hab ich mich irgendwie ein bisschen auseinandergelebt, obwohl ich die manuelle bearbeitung dort sehr gern mag.

    ich hab ja seit einer weile das 6s und muss sagen – soooo einen großen unterschied zur qualität des 5s seh ich ehrlich gesagt nicht. das 5s (bzw das 5er) war wirklich nochmal ein quantensprung, aber seither ist es eher liebhaberei :)

    Antworten
  29. Sarah

    12. Juli 2016 um 14:19 Uhr

    Wunderschöne Bilder! Meine Handybilder werden von der Auflösung her eigentlich auch ganz okay. Nur leider sind sie immer etwas blass, so dass ich erst einmal ein bisschen nachsättigen muss :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  30. hey, danke für die wunderschönen bilder.
    zur bearbeitung von bildern. auch ich nutze so einige programme, je nachdem, was ich erreichen möchte. ohne dem gehts einfach nicht. wenn die lichtverhältnisse nicht stimmen, wie du schon schreibst, dann muss eben das programm ran :).
    sei lieb gegrüßt!

    Antworten
  31. Sara

    12. Juli 2016 um 12:08 Uhr

    Sehr schöne Fotos, ich fotografiere in beiden Formaten, je nachdem wie ich Lust habe :D
    Preise vergleichen finde ich super, nachher hätte ich mich nämlich geärgert, wenn ich zu viel ausgegeben hätte :-D Du hast recht, 10€ sind nun mal 10€.

    Alternativen zu den fettigen Würstchen finde ich super.
    Ach schade, dass du keine Kobolde gesehen hast :)

    Da war die Natur wirklich gemein :-D
    Alles Liebe Sara

    Antworten
  32. Jasmin

    12. Juli 2016 um 10:49 Uhr

    Liebe Christine,
    haha :-D Ein bisschen Werbung in eigener Sache :-) Der Schlusssatz ist cool!
    Ich fange mit meinem Senf jetzt gleich mal bei Instagram an… ich schneide meine Fotos immer mit Insta Square Maker ins Quadrat und dort bearbeite ich sie auch leicht. Filter verwende ich keine, aber ich reguliere Licht etc.. Mit VSCO kann ich auch überhaupt nichts anfangen. Danke, du beruhigst mich gerade ungemein :-) Verstehe den Hype um die App überhaupt nicht und ich habe sie mir nur runtergeladen, weil die ganzen Leute einem das Gefühl geben, man müsse es unbedingt haben. Da ich jetzt weniger Landschaftsfotos bei Instagram hochlade, verwende ich die von dir erwähnten Apps nicht. Ich finde deine Landschaftsfotos aber super und ich würde mir die Appy sofort auch runterladen, wenn ich mehr Landschaften posten würde. Ich bin eh immer so unschlüssig was die Instagram Fotobearbeitung angeht. Es gibt so tolle Accounts bei Instagram. Aber ich glaube, ich bleibe bei meiner simplen Bildbearbeitung :-D Sie zuerst mit Photoshop zu bearbeiten und dann wieder aufs Handy zu ziehen kommt für mich nur bei wenigen Fotos in Frage, z.B. bei sponsored products und posts.
    Danke für das Angebot mit Photoshop :-* Ich versuche mich jetzt erst mal durch den Tutorial Dschungel bei Youtube zu schlagen. Aber wenn ich mal gar nicht weiterkomme, frage ich dich gerne :-)
    Das stimmt, es gibt zu viele Pusteblumen, die protzen und prusten, aber im Endeffekt ist vieles Show. Doch, ich glaube dir schon, dass du schüchtern bist :-)
    Ich werde nächstes Jahr auch einmal anfangen auf mehr Bloggerevents zu gehen, auf die Fashion Show will ich auch endlich mal. Dort wird es auch wieder viele Leute geben, die eine riesen Show um ihre eigene Persönlichkeit machen, aber ich lache ja gerne und sowas amüsiert mich immer ungemein und wenn mich dann so jemand volllabert, dann sage ich immer nur „aha“, „ja, tatsächlich?“, „ja, du bist ganz toll, fein gemacht!“ und grinse dann immer :-D Manchmal irritiert das die Leute so sehr, dass sie dann auf einmal damit aufhören und ganz ruhig werden und manchmal kann man dann auch noch ein gutes Gespräch mit denen führen. Bei manchen ist aber auch Hopfen und Malz verloren. Da ist es am besten, man lässt sie einfach stehen und suchst sich andere Gesprächspartner.
    Liebe Güße
    Jasmin

    Antworten