#5 Things for a Weekend

Uns steht mal wieder ein Feiertag (gefühlt waren die letzten drei Wochen wirklich voll davon – ein bisschen Verteilung wäre ja meiner Meinung nach schöner) und somit für viele sicherlich auch ein langes Wochenende bevor. Gut, für mich eigentlich nicht. Aber wie vielleicht der ein oder andere weiß, wohne ich mitten im Einzugsgebiet des
G7-Gipfels und daher fühlt es sich, auch wenn ich selbst definitiv zumindest am PC arbeiten werde, ein wenig so an als käme das soziale Leben in den nächsten Tagen zum Stillstand. Was dann wirklich hier los sein wird oder auch nicht, das bleibt mal dahin gestellt. Wir werden sehen.
Aber ich habe dieses G7/vielleicht-langes-Wochenende zum Anlass genommen, wie auch schon vor ein paar Monaten (hier), ein paar Ideen für Tage zu sammeln, an denen man mal so richtig Zeit übrig hat.

#1 Mal wieder kreativ sein; aber anders

collagepreview1

Ich habe natürlich das große Glück, dass ich in meinem Beruf sehr kreativ sein kann und ich daher generell nicht das Gefühl habe in meiner Freizeit etwas Kreatives nachholen zu müssen, was ich nicht ausleben darf. Allerdings arbeite ich natürlich sehr viel digital und sitze grad zur Zeit fast ausschließlich vor Photoshop. Da kann es dann schon mal sein, dass man vor lauter Poren, Pickelchen und Co. irgendwann den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht und auch mir der Wunsch danach steht mal wieder was Kreatives zu machen. Aber etwas anderes. Etwas, was mehr mit den Händen zu tun hat. Etwas zum anfassen und etwas, was nicht am PC entsteht. Und so kam es also dazu, dass ich die Polaroidfilme vom letzten Geburtstag quasi innerhalb von einem Tag beinahe aufgebraucht habe.
Dabei entstanden ist diese Collage, auf die ich schon ein wenig stolz bin. So was schwebte mir schon eine zeitlang im Kopf herum und endlich hab ich es einfach umgesetzt. Wenn ich allerdings daran denke, was da für ein Geldwert vor mir liegt, dreht sich mir der Magen um. Ein klein wenig zumindest. Denn eigentlich hat mich nun das Fieber gepackt und die Möglichkeiten sind ja ziemlich unendlich… Demnächst muss ich mal mit dem Bleichen von Polaroidnegativen und Emulsion-Lift experimentieren.

Polaroid Collage

Natürlich ist mir klar, dass das nicht gerade ein Tipp für die Allgemeinheit ist. Wenn überhaupt jemand von meinen Lesern eine Polaroidkamera besitzt (wobei ich von ein paar weiß, dass das der Fall ist), dürften die wenigsten genügend Filme für so etwas auf Lager haben oder das Bedürfnis danach verspüren sie auf diese Weiße mal eben drei Filme zu verwenden. Ist ja zugegeben doch ein teures Vergnügen. Aber es geht ja ums Prinzip: einfach mal wieder etwas ausprobieren, wofür man in der Regel keine Zeit hat. Egal, ob dass dann bedeutet, dass man mal wieder das Strickzeug hervorkramt, den vergessenen Skizzenblock hervorholt oder irgendwas bastelt; es kann überraschend befriedigend sein einfach mal wieder mit den Händen zu arbeiten.

#2 Locken ohne Hitze

heatless1

Machen wir uns nichts vor: sämtliche Methoden Locken ohne Hitze zu machen haben den Nachteil, dass man damit in der Regel auch ganz schön bekloppt aussieht, wenn man ins Bett geht. Und je nachdem wie geübt man damit ist oder wie gut die Methode für die eigenen Haaren funktioniert hat, trifft das leider manchmal auch noch auf den nächsten Tag zu…

Allerdings habe ich zur Mimose neigende Haare. Auf Hitze reagieren sie extrem und brechen quasi nur beim Anblick eines Lockenstabs schon ab. Noch dazu habe ich ziemlich feine Haare und aus irgendwelchen Gründen halten sich daher Locken, die mit Hitze entstanden sind, erst recht nicht. Warum auch immer, aber daran sind auch schon Hair&Make-up Artists gescheitert (die ansonsten wahre Haarwunder an Models zaubern).

Ich habe dummerweise aber auch sehr, sehr glatte Haare. Ich weiß gar nicht wie oft in meinem Leben mich schon jemand danach gefragt hat, wie ich meine Haare glätte… leider ist das der Naturzustand. Glatt, total glatt, meine Haare. Aber zumindest mit viel Glanz. Meine Haare sind nämlich, oho und jetzt kommt der Spruch aus der Werbung: gesund bis in die Spitzen. Und weil das so bleiben soll, meine Haare einerseits aber auch noch weiter wachsen sollen und ich andererseits nicht wirklich immer Lust auf platte Spagettihaare habe, hab ich gefühlt alles an „Locken ohne Hitze“ Methoden ausprobiert.

Und das hier ist so ziemlich die schnellste und einfachste Methode, die mir dabei über den Weg gelaufen ist.

Mit einer kleinen Änderung: statt T-Shirt verwende ich lieber einen Haardonut (heißen die Dinger so? Keine Ahnung, aber ich denke Frau weiß wovon ich rede). Damit rutscht nicht alles so durch die Gegend und geht somit noch mal schneller und einfacher. Und schlafen kann man damit dann sogar bequem und ohne Störung. Man muss allerdings echt im Vorfeld ein Gefühl dafür kriegen, wie nass die Haare vor dem Eindrehen wirklich noch sein dürfen. Im Gegensatz zu anderen Methoden trocknen die Haare so über nacht wirklich nur langsam und ich bin schon oft noch mit zu feuchten Haaren aufgewacht.

Leider halten Wellen bei meinen feinen Haaren an Bad Hair Days leider nicht so gut und hängt sich schneller aus als richtige Locken.
Daher mache ich das mittlerweile lieber auf dieser Art:

Das Prinzip des Feststeckens ist dabei im Endeffekt das Gleiche wie beim Lockermachen mit dem Glätteisen und anschließendem Auskühlenlassen. Das braucht halt leider etwas mehr Übung beim Abteilen und Stecken.
Und ehrlich gesagt kriegt man das gleiche Ergebnis auch mit ein paar Papilloten hin. Was wesentlich weniger Zeit kostet und vor allem auch sehr viel einfacher ist. Da muss man dann nur wieder aufpassen, wie viele Papilloten das eigene Haar wirklich benötigt.
Aber schonender als alle Glätteisen/Lockenstab Experimente sind diese Varianten allemal! Und das Gute an langen Wochenenden: am nächsten Tag muss man unter Umständen nirgends hin. Wenn das Ergebnis also doch mehr einem explodierten (aka frizziges Vogelnest) Haarhäufchen gleicht, kann man es relativ gelassen nehmen.

#3 Mal wieder Zeit verschwenden

mall1

Das zelebriere ich gerade an freien Tagen gerne intensiv. Normalerweise stehe ich ziemlich unter Storm und es fällt mir auch an freien Tagen oder Wochenenden echt schwer mal abzuschalten. Meistens enden die Wochenenden eh damit, dass ich doch irgendwas bearbeite oder Mails beantworte. Wenn ich mir dann aber mal wirklich vornehme nichts zu tun, dann beschäftige ich mich so richtig sinnfrei und mache alles, was ich sonst niemals tun würde. Mich stundenlang auf Blogs herumtreiben oder Youtube Videos schauen zum Beispiel. Oder Trash TV. Ich befürchte kaum jemand kann sich so sehr in Astro TV reinsteigern wie ich… Oder auch einfach mal ein Handygame spielen. Seit ich vor ca. einem Jahr ein anderes Handy bekommen habe, habe ich so gut wie gar keine Spiele mehr drauf. Candy Crush und Co. machen mich eher aggressiv, als dass sich mich entspannen und meistens habe ich eh keine Zeit dafür. Aber das ein oder andere Game mit Suchtfaktor habe ich dann doch und auch sehr intensiv gespielt. Plague Inc. dürfte den meisten eh bekannt sein (Mir macht dabei so schnell keiner was vor! Da bin ich sogar auf der „Brutal“ Stufe unschlagbar), aber vielleicht kennen Mega Mall Story noch nicht. Das Spielprinzip ist so simpel wie fesselnd: ihr sollt einfach nur ein richtig großes Einkaufszentrum aufbauen. Mit der Zeit müsst ihr auch in die Nachbarschaft investieren, um mehr Kunden zu gewinnen und könnt nach und nach mehr Geschäftstypen freischalten, deren günstige Positionierung innerhalb der Mall den Ruf und Gewinn verbessert. Diese Geschäfte könnt ihr aufleveln und irgendwann sogar einen U-Bahn Zugang oder Helikopter Landeplatz hinzufügen. Hört sich simpel an und ist es auch. Und macht überraschend süchtig! Das eigentliche Game kostet ein bisschen was, aber es gibt auch eine kostenlose Lite Version. Allerdings seid gewarnt: am Ende dieser ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass ihr euch auch die Vollversion holt.

#4 Einen Serienmarathon veranstalten

utopia1

Ich muss es ehrlich zugeben: ich bin gar nicht der Mensch für einen Serienmarathon. Ich gehöre mehr zu denjenigen, die sich eine Serie herauspicken und im Laufe der nächsten Wochen jeden Abend eine Episode anschauen. Allerhöchstens zwei, aber das kommt schon selten vor (und die Zeit dazu ist auch nie da). Das ist für mich quasi der perfekte Feierabend zum Abschalten, vor allem wenn die Serie wirklich storylastig und fesselnd ist (ansonsten bin ich geneigt zu sehr mit den Gedanken abzuschweifen… grad bei nur lose zusammenhängenden Krimiserien habe ich damit meine Probleme). Daher habe ich in den letzten Jahren also so ziemlich alles geschaut, was an Story viel her gibt: House of Cards (Grad gelesen, dass die dritte Staffel erst im Oktober auf DVD erhältlich sein wird!?! Im Oktober?!?), Dexter, Breaking Bad, Prison Break, Lost, True Detective, Game of Thrones… Ich könnte noch eine zeitlang so weiter machen. Es gibt viele sehr gute Serien, die mich wirklich gefesselt haben und wo ich der nächsten Folge/Staffel ganz schön entgegen gefiebert habe.

Und dann zog vor kurzem UTOPIA ins Wohnzimmer. Ich hatte im Vorfeld schon gehört, dass diese Serie extrem gelobt wurde und bereits ein Mini-Artikel in einer Kinozeitschrift hatte mich unerhört neugierig gemacht. Ich wollte anschließend auch gar nicht mehr von der Story wissen, was eine sehr gute Entscheidung war! DAS muss man einfach selbst gesehen haben. Daher nur eine sehr unzulängliche Inhaltsangabe, die dieser komplexen und überraschenden Story wahrlich nicht gerecht wird, aber einem auch den Spaß an der Sache nicht nimmt:

Utopia, das ist der Name eines Comic Manuskripts, dass in den 80ern erschien, aber bereits damals zukünftige Geschehnisse zeigte, die auch tatsächlich eintrafen. Nun kursieren Gerüchte um einen existierenden zweiten Teil und eine Gruppe faszinierter Fans und Verschwörungstheoretiker gerät versehentlich mitten in die blutige Jagd nach diesem Manuskript, dessen Inhalt und Folgen sich als wesentlich gefährlicher und weitreichender als erwartet herausstellen.
Mehr muss man nicht wissen, den Rest sollte man einfach auf sich wirken lassen. Denn Utopia ist vor allem eines: einzigartig. Der Sound, die Bilder, die Charaktere… Man weiß wirklich nicht wo man bei der Beschreibung anfangen soll. Diese Serie vereint ein sehr komplexes was-wäre-wenn-Szenario, dass zum Glück nie in den Mystery Bereich abdriftet, Charaktere die diesen Wort endlich mal wieder verdient haben und wirklich nicht austauschbar wirken und einen Look, der so besonders ist, dass man ihn nicht beschreiben kann. Die Symbolik, die Farben, der Sound; all das macht dieses düstere und perfide Szenario perfekt.
Und selbst die Gewalt, die definitiv schonungslos dargestellt wird, wird gezielt eingesetzt und dient nicht einfach nur dem Entertainment.

Man muss Utopia wirklich selbst erlebt haben, um sich ein Bild davon zu machen, denn auch Trailer werden dieser Serie nicht gerecht.

Was mich besonders gefreut hat: während der ersten halben Stunde habe ich wirklich befürchtet, dass Ganze könnte zur sehr in Richtung „Lost“ gehen. Verdammt gute Story, aber zu viele Andeutungen und zu wenig Auflösung. Allerdings hört schon die erste Episode mit einem Knall und der ersten Auflösung auf und so geht es weiter. Hier werden keine Rätsel unendlich verschleppt und man hat endlich mal den Mut die Story einfach voran zu treiben, ohne irgendetwas künstlich in die Länge ziehen zu wollen.
Und das beste daran: nach nur zwei Staffeln à sechs Folgen ist auch wirklich Schluss damit. Kein unendliches in die Länge ziehen, nein. Ende nach zwölf Folgen, Fortsetzung ausgeschlossen. Etwas erfrischend neues!
Das war zu Abwechslung eine Serie, bei der selbst ich zu einem Serienmarathon geneigt war (auch, wenn ich dann das Ausdehnen des Vergnügens auf mehrere Tage vorgezogen habe).

#5 Musik zelebrieren

konzert1

Ich liebe Musik und ich höre unheimlich viel. Ich habe ständig Musik laufen, beim Arbeiten, beim Autofahren… Aber machen wir nichts vor: meistens ist unser Gehirn zu Hälfte mit etwas anderem beschäftigt und hört nur halb zu. Und halbe Aufmerksamkeit wird vielen Musikern schlicht und ergreifend nicht gerecht!!
Manche Musik verdient es nicht nur mal nebenbei gehört zu werden. Und vor kurzem habe ich mir daher abends mit meiner Mama etwas besonderes gegönnt: live Konzerte auf unserem Fernseher geschaut.
Seit wir endlich dieses uralte Röhrending zu mir verfrachtet haben und im Wohnzimmer eins dieser tollen, flachen Dinger mit WLAN Zugang steht, steht uns auch die weite Welt von youtube jederzeit offen. Und somit wesentlich besserer Sound als am Computer und tolles Bild (gut, von der lahmen Internetverbindung möchte ich jetzt lieber nicht reden…).
Und was soll ich sagen? Mumford & Sons ist definitiv so eine Band, der man aufmerksam zu hören sollte. Ich bin ja schon seit Jahren ein großer Fan von ihnen, aber was man erlebt, wenn man sie nicht nur so nebenbei laufen lässt, bewegt mich selbst im heimischen Wohnzimmer und nur semi-live. Puh, wie sehr würde ich mir ein Konzert von denen in München wünschen!

Also: Lieblingsband suchen (dank des Internets gibt es ja mittlerweile alles) und die Lautstärke hochdrehen. Und dann einfach mal wieder zuhören. Kein Handy, keine Zeitschrift, kein nichts. Einfach nur Musik.

So, und nun warten wir mal ab was uns hier nun am Wochenende mit dem G7-Gipfel erwartet. Oder auch nicht.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Laura

    9. Februar 2016 um 7:19 Uhr

    Ach es ist doch super toll wenn man einen kreativen Beruf hat, da hast du Recht.. :)

    ich mache gerade eine Weltreise und dokumentiere alles, schau doch mal vorbei, würde mich freuen.
    Fühl dich gedrückt, Laura :)

    Antworten
  2. ela

    5. Juli 2015 um 21:23 Uhr

    Das mit den Locken probiere ich auch immer mal wieder, aber meine Haare trocknen selten so gut durch, dass es dann morgens so klappt wie es soll.
    Wahrscheinlich muss ich mit meinen seltsamen Zotteln leben ;-)
    Liebe Grüße Ela

    Antworten
  3. Hanna

    26. Juni 2015 um 22:41 Uhr

    Bin gerade durch dein Kommentar auf meinem Blog auf deinen aufmerksam geworden und finde ihn wirklich sehr toll. Gerade die Ideen in diesem Post finde ich super. Ich sehne mich gerade sehr nach einem Wochenende an dem ich mal wieder Zeit habe mich kreativ auszutoben. Deine Kollage ist übrigens wirklich toll geworden!

    Von Utopia hatte ich vorher noch gar nichts gehört, aber die Serie hört sich echt gut an, da muss ich unbedingt mal reinschauen. :)

    Liebe Grüße,

    Hanna

    Antworten
  4. jetzt hab ich total bock utopia zu schauen – hört sich richtig richtig interessant an :) ich persönlich finde es jedoch immer schade, wenn eine serie so kurz ist… das sind ja nur 12 folgen, ahhh! wenn ich mich in eine serie verliebe, schaue ich wirklich viele folgen innerhalb kürzester zeit. also ich bin da wohl der typische seriensuchti… aber das hat sich bei mir auch erst im letzten jahr so entwickelt, vor allem mit lost. das wurde ja wirklich sehr in die länge gezogen und da gab es wirklich zu viele fragezeichen am ende aber dennoch ist diese serie eine der besten, die ich je "gesuchtet" habe ;D aber es gibt ja auch leute, die innerhalb einiger tage ganze serien durchhaben, so schlimm bin ich dann doch nicht. ein paar wochen brauche ich schon :)
    liebste grüße,
    maze

    Antworten
  5. Das mit den Haaren und dem T-Shirt werde ich mal ausprobieren. Meine lassen sich zwar schnell und gut frisieren, es hält allerdings nie. Denn ich habe echt viele und echt schwere Haare. Aber mal gucken….. :)

    Und für den Serien-Tipp bin ich dir echt dankbar. Im Moment habe ich nämlich leider keine, die mich wirklich fesselt.

    Liebe Grüße zu dir und ich hoffe du dein Wochenende war so entspannt, wie geplant.
    Sarah Maria

    Antworten
  6. Aaaah ich bin so ein Spiele-Suchti wenn ich erstmal welche auf dem Handy habe! :D
    Furchtbar! Ist auch die beste Ablenkung, wenn man eigentlich lernen muss!

    Antworten
  7. Sophie

    13. Juni 2015 um 12:30 Uhr

    Und wie! Vor allem, wenn man auch noch von allen fotografiert wird, wie auf dem roten Teppich, haha :D Aber bei guter Stimmung macht das echt Spaß :)

    Antworten
  8. Very

    12. Juni 2015 um 18:47 Uhr

    Das sind ein paar echt tolle Dinge, die man gut an einem Wochenende machen kann! Die ersten beiden Ideen gefallen mir am besten :)
    Die Collage gefällt mir richtig gut und ich mag es auch total, irgendetwas kreatives am Wochenende zu machen, wenn es auch nur das Fotografieren ist^^
    Ich hab schon sehr lange vor, einmal eine dieser Methoden auszuprobieren, ohne Hitze Locken zu bekommen. Ich habe zwar von Natur aus Locken, aber manchmal sind sie echt sehr unregelmäßig :D

    Schönes Wochenende,
    Very

    Antworten
  9. Salo

    9. Juni 2015 um 19:59 Uhr

    Wow, die Collage ist ja ein richtig Kunstwerk geworden! Sieht toll aus, mit dem Gesicht und den Bildern!
    Und ich hab auch so tolle Mimosenhaare. Hitze hebt da gar nicht, obwohl ich schon leicht lockige Haare habe und wehe ich komme doch mit Hitze an – am nächsten Tag kann ich kaputte Spitzen und abgebrochene Haare wirklich regelrecht rausziehen :D Daher finde ich die Methoden, die du vorgestellt hast wirklich toll, werde ich unbedingt mal ausprobieren! Das zweite werde ich auch mal ausprobieren, wobei ich bezweifel, ob das bei mir so toll hält, da ich sehr unruhig schlafe :(
    Handyspielen tu ich so gut wie gar nicht, aus zwei simplen Gründen. 1. Ich habe kein Speicher und 2. Ich habe keine Zeit :D
    Von Utopia habe ich schon gehört, selbst aber noch nicht gesehen. Mumford & Sons dagegen liebe ich auch total!

    Danke auch für deine liebe Antwort, ich habe mich sehr darüber gefreut. Oh ja, Coachella ist wirklich ein Traum von mir!
    Alles Liebe, Salo

    Antworten
  10. Megan

    9. Juni 2015 um 17:47 Uhr

    Es war leider eine Physik Klausur, echt schrecklich :/
    Das mit den Heatless Curls ist super interessant! Leider habe ich dafür zu kurze und feine Haare :(

    Antworten
  11. Jana

    9. Juni 2015 um 15:27 Uhr

    Locken ohne Hitze muss ich auch mal ausprobieren. Früher habe ich schon öfter mal einige Varianten ausprobiert, aber bei mir haben die leider nie so lange gehalten…

    Liebste Grüße
    Jana von bezauberndenana.de

    Antworten
  12. Ich liiiiiiiiebe Mumford & Sons :-) die höre ich am allerliebsten, jetzt vorallem weil das neue Album raus ist :-)

    xoxo, L.
    —————-
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    Antworten
  13. Die Idee mit dem einfach mal wieder was 'mit den Händen machen' finde ich super! Da ich Design studiere mache ich zwar auch jeden Tag etwas kreatives, aber meistens eben nur die Aufgaben und Abgaben für das Studium. Meistens reicht auch gar nicht die Zeit noch eigene Projekte nebenbei laufen zu lassen! Aber ich finde es gut, wenn man sich trotz allem einfach mal die Zeit für seine ganz eigene Kreativität nimmt.
    Utopia hört sich spannend an. Zwar sollte ich mitten in der Prüfungszeit wahrscheinlich besser keine Serie anfangen, weil ich wiederum zu den Leuten gehöre, die einen Serienmarathon starten, sobald die Serie gut und spannend ist. Da würde ich zu nichts anderem mehr kommen ;)
    Ach ja und auf ein Konzert von Mumford & Sons in München warte ich auch schon sehnlichst!!

    Liebste Grüße,
    Tatjana

    http://graufelder.blogspot.de

    Antworten
  14. Laura

    9. Juni 2015 um 8:00 Uhr

    Oh nein! Zieg mir doch sowas nicht!! Vor allem den dritten Tipp. Ich kann mich bei sowas immer stundenlang aufhalten… und einfach alle Aufgaben liegen lassen.. :D

    Antworten
  15. Liebe Christine, hoffentlich hast Du an dem langen Wochenende tatsächlich möglichst viele von den coolen Sachen, die Du hier aufführst gemacht :) Dass Ihr vom G7-Gipfel mega-betroffen wart, kann ich mir mehr als gut vorstellen, denn sogar bei uns im Dorf (das ja doch nicht direkt bei Euch vor der Haustüre liegt) haben sie eine Prozession am Sonntag verboten, damit der Fluchtweg für Obama freibleibt …
    xx Rena
    International Giveaway: Bags are More Than Fun for Me
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  16. Hui, voll cool, da sollte ich mir einige Tipps abschauen, haha ;)
    Die Locken sehen voll schön aus, leider funktioniert das mit meinen Haaren sicher nicht… Aber Tutorials anschauen schadet ja nicht ;)

    Sonnige Grüße
    Diana

    Antworten
  17. Lexi

    8. Juni 2015 um 12:58 Uhr

    Die Polaroid-Collage sieht sowas von schick aus, würde ich mir sofort aufhängen. <3
    Es ist schon witzig wie unterschiedlich man sein kann, denn jeden Abend ein oder zwei Folgen von einer Serie zu sehen das kann ich irgendwie gar nicht. Ich habe es früher – vor Streamingportalen und Co. – immer total gehasst wieder eine ganze Woche warten zu müssen und heute bin ich, wenn ich mit einer Serie angefangen habe, schwer davon abzubringen auszuschalten darum überlege ich mir immer sehr gut ob ich irgendwo einsteige oder nicht.
    Gerade weil es nicht so einfach ist am Wochenende oder an freien Tagen abzuschalten, finde ich es gut wenn man sich vornimmt die eigene Zeit zu genießen. Das mache ich auch oft! :)

    Antworten
  18. Shanee

    7. Juni 2015 um 23:40 Uhr

    Ja da gebe ich dir Recht, es werden immer mehr dieser "Dreiecksgeschichten" – ist halt wie mit allen Hypes, irgendwann ist es ausgelutscht. Mal sehen wann die eine wahre große Liebe wieder im Vordergrund steht und zum Hype wird. xD

    Also gerade bei Schulen finde ich es wirklich schlimm, dass sie so festgefahren sind. Mir hat es gar nicht gut getan, weil sie mir etwas aufzwingen wollten, was ich einfach nicht war. Ich bin nun mal eher eine plakative Künstlerin und kein Van Gogh oder da Vinci. Aber dafür haben sie bis heute kein Verständnis. Ist jedoch jemand dabei der wirklich wie Rembrandt malen kann ist er von Haus aus ein 1er Schüler. Traurig, aber wahr. Auch Techniken zu mischen wurde nicht gerne gesehen. >Wir machen jetzt aber Aquarell da darf kein Buntstift rein!< waren typische Aussagen. Vielleicht hatte ich auch nur blöde Lehrer… ich weiß nicht. -.-"

    Hmm… ja das kann ich nachvollziehen. Wenn natürlich der Beruf genau das erfüllt, dann vermisst man andere Dinge nicht so stark. ^^ Ich bereue es fast ein bisschen, dass ich damals so lange aufgehört habe zu zeichnen und jetzt nicht mehr das hinkriege was ich damals geschafft habe. :(

    Naja… man probiert halt alles aus und ich nehme die auch eher, wenn mein Kreislauf im Keller ist, dann geht es mir schon mal an sich besser und evtl. auch dem Kopf. Wenn der allerdings trotzdem rumzickt, dann kommt irgendwas auf uns zu. xD
    Ein Hoch auf Mütter! ;) Ich muss sagen, dass ich die Dolormin Migräne immer unterschätzt habe und mittlerweile finde ich sie sogar richtig gut, zwar habe ich danach immer noch ein bisschen Druck auf der Birne, aber es hilft unglaublich gut gegen die Aura und macht mich nicht schlapp. :)
    In letzter Zeit werden vorallem viele Mittel rausgenommen, in denen ein bestimmtes Mittel drin ist, welches zwar gegen das eine hilft, aber dafür etwas anderes verschlimmert. Hab ich letztens gelesen und weiß nicht mehr genau was es war, aber es betrifft bis jetzt auch keine meiner Tabletten.

    Mensch ich bin wirklich fast ein bisschen neidisch auf deine ganzen Reisen, aber ich freue mich auch total für dich und natürlich auf die vielen tollen Bilder. Welcher Teil von Amerika ist denn jetzt noch für dich auf der Liste? ;)

    Also die beiden Male wo ich mit Eintausendschön im Freibad war, war richtig tolles Wetter. Das erste Mal zwar noch recht frisch, aber völlig ok und beim zweiten Mal war's richtig, richtig warm. xD

    Kriegt ihr von dem G7-Gipfel denn viel mit?

    Ich wünsche dir einen ganz wundervollen Wochenstart. :-*

    [TEIL 2]

    Antworten
  19. Shanee

    7. Juni 2015 um 23:40 Uhr

    So jetzt komme ich endlich zum Antworten… entschuldige die Verzögerung, aber hier war richtig viel zu tun und los. ^^

    Danke für die Verlinkung des alten Posts, so hast du mich nochmal daran erinnert, dass ich mir "Walter Mitty" auch noch anschauen wollte. *hahaha*

    Ich finde die Collage wirklich sehr gelungen und du darfst durchaus stolz darauf sein. *_* Der Geldwert ist natürlich ein ganz anderes Thema, aber die Leidenschaft… die Leidenschaft. ;) Hängst du dir die Collage auf? ^^
    Ganz ehrlich? Nach dem ganzen Geräume hier, freue ich mich auch, endlich mal wieder etwas anderes zu machen, etwas kreatives und mit den Händen. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden was. Aber das mache ich morgen früh einfach ganz spontan mit mir und meinen Händen aus. xD

    Wooooaaa… also ich glaube… diese Turbanlocken muss ich auch mal ausprobieren. O.O Das sieht unfassbar schön aus. Ich habe zwar richtig dickes Haar, aber bei mir hängen sich Locken so unglaublich schnell aus, weil meine Haare eben gleichzeitig schwer sind. Grundlegend liebe ich meine Haare so wie sie sind, aber manchmal könnte ich sie mir schon ausraufen. xD

    Von Plaque Inc. wurde mir auch schon vorgeschwärmt. ^^ Vielleicht sollte ich es irgendwann mal spielen, aber ich hab jetzt erst mal meine anderen Spiele die ich durchspielen möchte. *haha*

    Serienmarathon und Livekonzerte finde ich auch sehr gut. Das sind wirklich fünf tolle Punkte und ich hoffe du hast sie in vollen Zügen genossen und ein entspanntes Wochenende verlebt. ;)

    Da gebe ich dir absolut Recht. :) Aber wir haben jetzt erst mal Asterix und Obelix vorgezogen. xD Und dann kommt vielleicht Herr der Ringe und dann Harry Potter. *haha*

    Ja genau, der zweite Termin war am Donnerstag. Und wie fand deine Tante das Konzert? ;)
    Also Olympia Stadion bei Regen ist kein Spaß und bei so langen Sitz- oder Stehzeiten auch nicht, kann mir aber auch gut vorstellen, dass es bei Wind nicht so prickelnd war. ^^

    Die Berge geben ja auch ein wundervolles Bild ab und ich muss sagen, wenn ich sie sehe bin ich immer gleich total entspannt. Ich weiß NICHT warum. ^^ Schon beim aller ersten Mal als ich sie gesehen habe und nichts mit ihnen verband, war ich einfach komplett tiefenentspannt. *haha*

    [TEIL 1]

    Antworten
  20. Nimsaj

    7. Juni 2015 um 15:00 Uhr

    Sehr coole Ideen :) meine Woche war ausnahmsweise auch mal ziemlich vollgepackt mit Arbeiten, Geburtstag, Freibad, Baggersee, Farbgefühle Festival, heute war echt der einzige Tag an dem ich ausschlafen konnte :D und das hab ich natürlich ausgenutzt. Eigentlich hab ich ja momentan (bis September) noch ziemlich viel Freizeit aber wenn dann mal so ne vollgepackte Woche kommt, bin ich echt mega fertig weil ich es einfach nicht gewöhnt bin. Da hab ich echt immer mega respekt vor allen selbständigen und allgemein arbeiternehmern xD so dumm sich das auch anhört!

    Wünsche dir jedenfalls das du entspannen konntest :)
    ich starte heute abend einen kleinen Serien Marathon mit the tudors! Bin zurzeit voll im Mittelalter Fieber haha :D

    Liebe Grüße <3

    Antworten
  21. Ich bin leider ein kleiner Serienjunkie, aktuell habe ich grade die erste Staffel von Prison Break in Rekordzeit beendet und fiebere schon auf die zweite hin. Ist die genauso gut wie die erste? :) Utopia kenne ich nicht, klingt aber nicht schlecht. House of Cards hat mich ebenfalls überzeugt, allerdings von ich mit dem Schauen irgendwann auf der Strecke geblieben.
    Die Collage sieht übrigens echt toll aus! (sage ich als Laie jetzt einfach mal so)

    Viele liebe Grüße,
    Cho

    Antworten
  22. Kati

    7. Juni 2015 um 11:15 Uhr

    Mega Mall Story – haha! Das kenne ich noch gar nicht! Habe früher viel SEGA gespielt, das war super!
    Die Collage ist echt toll geworden, die Farben harmonieren alle so wunderbar!

    Liebe Grüße
    -Kati

    Antworten
  23. Mara

    7. Juni 2015 um 9:25 Uhr

    Haha, Zeit verschwenden finde ich super, das mache ich jetzt nach dem Abi irgendwie andauernd :D
    Im Bett liegen, Fernseh schauen, nebenbei ein paar Snacks essen, ziellos im Internet surfen…hallo Unproduktivität! :D

    Und deine Reisen hören sich ja wirklich genial an! In den Yellowstone will ich auch unbedingt mal, der soll ja wirklich genial sein :)

    Antworten
  24. Normalerweise mag ich diesen Filmstil auch nicht so, aber bei Rec fand ich den wirklich passend, wobei der Film ja auch wiederum schon wieder etwas älter ist, da war dieser Trend noch nicht ganz so ausgereizt. Bei neueren Filmen meide ich den aber auch.

    Finde ich auch, ist wirklich mal ein interessanter neuer Trend, wobei ich mir vorstellen kann, dass man dafür gar nicht so leicht Schauspieler findet, die sich über so lange Zeit binden wollen, auch wenn es für sie doch eine große Absicherung wäre. Aber Ethan scheint das ja gerne zu machen, der war ja auch schon in Boyhood dabei.

    Ahh jetzt weiß ich was du meinst, habe ich natürlich auch schon gesehen. Danke für den Tipp, werde mir das auch mal genauer auf Amazon anschauen.

    Antworten
  25. Ein wirklich toller Beitrag. Ich hoffe es ist bei wegen dem G7 Gipfel nun nicht ganz so stressig? Man hört nur immer wieder im Radio, das alles abgesperrt sind und die Kontrollen natürlich sehr hoch sind.

    Serienmarathons mache ich auch gerne ,aber meistens ist dann nach 3 Folgen bei mir auch schluss. Das reicht in meinen Augen für einen Abend dann auch perfekt, ohne das es zu viel wird oder ich die Serie schon zu schnell durchhätte. Wobei ich oftmals auch nur 1 Folge von der Serie, danach dann noch 1 Folge von einer Serie hintendran hänge, dann bleibt es auch abwechslungsreich. Auf Utopia hast du mich ja eh schon neugierig gemacht und durch diese beschreibung noch mehr. Muss da echt mal reinschauen, sieht nämlich echt interessant aus. Das sind ja eigentlich auch immer wieder so Serien, die ich mir bei Prime wünschen würde, weil sie so perfekt dazu passen. Ist nicht so der typische Mainstream und würde dann bei VoD Anbietern glaube ich gut laufen. Warte ja auch sehnlich darauf, dass sich irgendwer mal Salem sichert, die Serie hört sich auch sehr gut an, ist aber auch keine Mainstream Serie. Deine Collage sieht übrigens einfach nur Wow aus. Gefällt mir super, super gut und ist echt ein Blickfang ,).
    Was spiele angeht, spiele ich ja super gerne Sims, das ist aber auch echt eines der wenigen die ich am pc zocke. Wollte das auch an den Feiertagen tun, aber irgendwie funktioniert Die Sims 3 bei mir auf dem Pc nicht mehr, was komisch ist, weil es vor 1-2 Jahren reibungslos funktioniert hat. Jetzt stürtz es nach 15 Minuten ohne Grund ab, obwohl das Spiel vorher auch total flüssig läuft und nichts hängt oder so. Komische Sache, hat man ich dann echt geärgert, weil mich wirklich die Lust gepackt hatte.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Von dem neuesten Band kenne ich bisher nur den Namen, den Klappentext habe ich da noch gar nicht gelesen, aber der hört sich ja schon sehr interessant an. Ich finde die Fälle in den Büchern auch immer klasse, die heben sich einfach mal aus der Masse ab und sie hat da wirklich immer wieder neue, interessante Ideen, die mal in ganz andere Richtungen gehen, die ich vorher noch nicht gelesen habe. Somit darf sie solange die Qualität so gut bleibt, auch noch ganz viele Bände schreiben. Freue mich aber, dass der Nachschub nach Abendruh dann gleich bereit steht, auch wenn ich mir mit dem lesen dann etwas Zeit lassen werde. Bin ja dann kein Fan davon auf Bücher zu warten.

    Echt, bei Dark Angel hätte ich nun gedacht, dass das ein geschlossenes Ende hat. Hatte das nicht doch ein paar Staffeln? Ab einer gewissen Anzahl ist es ja dann auch üblich, dass Serien komplett abgeschlossen werden. Zumindest kenne ich jetzt keine Serie, die 3 Staffeln oder mehr hatte und nicht abgeschlossen wurde. Finde das halt den Fans, die die ganze Zeit der Serie treu waren einfach ungerecht gegenüber, egal wie klein die Fanbase nun auch sein mag, aber man hat ja auch Zeit investiert. Pushing Daisies habe ich selbst nicht geschaut, aber hatte mitbekommen, das da viele sehr sauer waren, dass die Serie abgesetzt wird. Die soll ja scheinbar sehr gut gewesen sein. Kann ab ab und an die Entscheidungen, welche Serien abgesetzt werden nicht so nachvollziehen. Klar oftmals entscheidet die Quote, aber manchmal werden ja auch sehr schwache Serien verlängert, die echt keine gute Storyline haben, während andere Serien mit fast derselben Quote, die aber richtig gut sind, dann abgesetzt werden. Ist halt immer Schade.
    Aber das ja super bei Utopia, wenn die sich da Gedanken gemacht haben, denn in der Regel ahnt man ja meistens auch, wie es um die Serie steht. Zumindest wenn man die Quoten mal verfolgt. Verstehe dann also nicht, warum manche Produzenten, wenn die Quote total im Keller ist, dann ein offenes Staffelfinale machen, obwohl die Absetzung in Sicht ist. Könnte man dann ja auch noch mal was ändern oder neu drehen und reinschneiden.

    Antworten
  26. Einen Serienmarathon muss ich auch mal wieder machen xD Das mit den Haaren ist bei mir leider auch so. Und da ich sehr dicke Haare habe, hält auch nichts wirklich. Ich werde mir die Videos gleich mal anschauen :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  27. Jana

    6. Juni 2015 um 14:11 Uhr

    Achje, der G7 Gipfel. So ein doofer Akt, wo einfach viel zu viel Aufstand gemacht wird meiner Meinung nach. Ich hoffe, es ist nicht allzu schlimm mit den ganzen Sicherheitsmenschen etc.!

    Sehr schöne Freizeittipps, die ich zum Teil auch zelebriere :P Zeit verschwenden finde ich manchmal auch ganz wichtig. In Magazinen blättern, auf Blogs stöbern, Serienmarathone veranstalten <3, die Seele mit guter Musik baumeln lassen. Sowas brauche ich ab und an und finde das auch echt wichtig!
    Kreativ bin ich leider so ganz und gar nicht :D

    Ging das bei deiner Schwester in der Familie und/oder bei den Freunden so, dass die gesagt haben, man muss doch studieren? Find ich einfach total bescheuert xD Kann doch jeder selbst entscheiden, was er möchte und was einem liegt. Wenn man eben vorher nicht weiß, was man möchte, dann ist es doch besser die Schule weiter zu machen, als dann irgendwie nur zu chillen oder Geld auszugeben…

    Das stimmt natürlich auch wieder :D Ich kenn solche Filme einfach gar nicht – wie kommst du denn auf die?

    Okay, das ist halt auch schon die Suchtphase. Dann ist deine Freundin aber selbst Schuld, wenn sie mit so einem zusammenbleibt – denn Liebe kann da ja wohl nicht mehr mitspielen, wenn sies selbst stört. Ich glaube auch, dass er erst aufhört mit Drogen, wenn er alles verloren hat und vielleicht würde ihn das ja dazu bringen, damit aufzuhören.
    Man muss das schon in Maßen machen, damit es hilft und man nicht abrutscht! Aber wenn es gegen Schmerzen hilft, warum nicht?
    Haha ja den Geruch kannte ich auch lange Zeit nicht :D Es ist wie normaler Rauch nur süßlicher^^
    <3

    Antworten
  28. naomi

    6. Juni 2015 um 14:06 Uhr

    zu den haartutorials: auf den beispiel bildern sieht das immer sooo schön aus und wenn man es dann selber versucht ….. :D

    Antworten
  29. Manon

    6. Juni 2015 um 12:14 Uhr

    Oouuh, vielen Dank für das Haartutorial! Haha, meine Haare sind das komplette Gegenteil – total strohig, stehen in allen Richtungen ab und so was ^^ Aber ich kriege es immer zu hören, dass man um meine Haare beneidet, was ich nicht verstehen kann, aber ok ^^ Bekanntlich mag man die eigene Haare sowieso nie^^ Für mein starkes Volumen bin ich schon dankbar, aber schöne Locken hab ich nur, wenn sie kurz sind. Hab gestern auch eine Locken ohne Hitze-Methode ausprobiert, allerdings nur für ne Stunde und nicht über Nacht. Naja, ist nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt hab, meine Haare brauchen doch etwas länger. Vllt probiere ich deine Methode mal heute Abend aus. Meine Cousine kommt vorbei und wir machen so'n Sleepover Girls Night. Mal sehen, wie es am nächsten Morgen aussieht (:

    Jaja, die gute Technik… Also dieses Jahr wird definitiv ein neues Handy geholt. Ich hab mir gedacht, dass ich noch auf das 6S warten werde. Und ich möchte mir wieder einen Vertrag holen, immer dieses Guthaben aufzuladen nervt ganz schön ^^ Zumal ich das Handy sowieso nicht auf einen Schlag bezahlen kann. Naja, ich werde sehen, wie ich das am Besten mache, wenn es soweit ist.

    Ich habe mal eine allgemeine Frage zur Fotobearbeitung… Ich habe GIMP auf dem PC, aber damit komme ich gar nicht klar. Kennst du dich damit überhaupt aus? Kennst du denn noch andere gute (kostenlose) Programme? Vielleicht schreibst du darüber mal ein Blogpost (:

    Liebe Grüße

    Antworten
  30. Leanna

    6. Juni 2015 um 11:26 Uhr

    Tja, schon schade, dass ich keine Polaroid Kamera habe… Aber ich habe am Wochenende meistens sowieso keine Langeweile, es gibt immer so viel zu tun…. Mumford and Sons habe ich jetzt auch mal zu meiner Playlist hinzugefügt – danke für den guten Tipp =).

    Antworten
  31. Lea

    5. Juni 2015 um 21:15 Uhr

    Wow, das Video mit den Locken feiere ich gerade richtig! Muss ich unbedingt ausprobieren, das sieht ja mega gut aus! Ich hab das Glück, dass meine Haare relativ unkompliziert sind. Ich kann sie wenn ich sie föhne ganz einfach relativ glatt haben und wenn ich sie an der Luft trocknen lasse und ab und an mal ein bisschen knete, sind sie wellig :D Kann man also einfach immer schauen, was man gerade haben möchte :D
    Ich wünsche Dir ein schönes entspanntes Wochenende
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    Antworten
  32. Echt praktisch xD Is halt echt doof mit 2 Mails, schau in meine 2. manchmal zu selten rein. Oh ja das wäre echt ärgerlich.
    Das is echt übel, bald is schon wieder Weihnachten :D Mir is das schon wieder zu viel Sommer haha, viel zu heiß.
    Sehr gut. Ja da muss man dann echt irgendwann aufhören. Das is echt ein Teufelskreis. Uns schreiben auch Freunde an Sonn- & Feiertagen an ob wir nicht für sie nen Urlaub suchen könnten xD Machen wir zwar dann auch meist, aber irgendwo möchte man halt auch mal nichts tun.
    Is echt schade, woanders am Meer is es echt angenehmer bei gleichen Temperaturen. Ja soll ja ab morgen Abend richtig scheppern mit Gewitter, mal sehen was da kommt.
    Das stimmt wohl :D

    Der Feiertag gestern war schon schön, ein wenig Entspannung unter der Woche könnte es öfters geben :D Wir Bayern haben aber auch echt viele, viele Freunde auf FB waren auch etwas böse auf mich als ich daheim chillen konnte und sie arbeiten mussten xD Meinten dann auch sie ziehen nach Bayern.
    Da warste echt schön kreativ, sieht klasse aus =)
    Einen Serienmarathon veranstalte ich auch immer unheimlich gerne, gibt auch so viele tolle Serien und da fängt man mal mit einer Folge an und kann gar nicht mehr aufhören :D

    Antworten
  33. Anna

    5. Juni 2015 um 16:46 Uhr

    Musik zelebrieren und mal anders kreativ sein klingt sehr arg gut! Und mit dem kreativ sein gehts mir ganz genauso. Brauch da irgendwie auch Abwechslung daheim.

    Ja auf dem Balkon lässt es sich die Tage wirklich gut aushalten :)
    Liebe Grüße!
    Anna

    Antworten
  34. Die Haartutorials sind ja cool!! Das mit dem Tshirt kannte ich bisher noch nicht. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße,

    therubinrose

    Antworten
  35. Paleica

    5. Juni 2015 um 11:37 Uhr

    ich hatte das mit der musik gestern im auto. herrlich. alleine, feiertagsbedingt recht leere straßen und sich einfach davon umhüllen lassen – traumhaft.
    wegen den locken bin ich noch unsicher. morgen bin ich auf einer hochzeit und wollte eigentlich mit geflochtenen haaren schlafen gehen. das hat bei der letzten hochzeit gut funktioniert. aber wenn es blod aussieht? na mal sehen. papilotten geht bei mir nicht, da verknoten die haare so, dass ich das zeug nie wieder rausbekomme.

    Ich muss ehrlich sagen, einen gewissen Gruselfaktor hat das schon. Ich war ganz froh, dass wir nicht ganz alleine waren und das, obwohl es strahlenden Sonnenschein hatte. Es ist halt ein sehr eigenes Gefühl wo rumzulaufen, wo der Dachboden durchgebrochen ist und sowas. Aber definitiv cool.

    Ja, das ist unglaublich. Auch, dass sie von Alaska nach deutschland gegangen ist. ich frage mich da: wie kann man nur sooo ein tolles land verlassen ^.^

    na dann werd ich mir den dritten wohl in jedem fall noch ansehen. und am besten den ersten und den zweiten acuh nochmal :D

    ja das kann natürlich auch sein. Gute Frage. ich kenn eigentlich niemanden, der das studiert hat. mit einer ausnahme. und bei ihm kann ich echt so gar nicht beurteilen, wie er als lehrer wohl sein mag, obwohl es mich brennend interessieren würde. ich glaube, er hat die kombi geografie/geschichte.
    am schlimmsten finde ich aber eigentlich immer die ganzen naturwissenschaftlichen fächer: bio, chemie, physik. da hatte ich durch die bank nur furchtbare personen.

    Antworten