Telekom – Der Super-Gau

Ich habe es das ein oder andere Mal (hier oder auch auf Instagram) bereits angesprochen: seit vergangenem April kämpfen wir mit der Telekom. Was kamen wir uns schlau vor, als wir der anstehenden Kündigungswelle auf Grund der Abschaltung der analogen Telefonie zuvor kommen und uns rechtzeitig um die  Umstellung auf Telefonieren-via-Internet kümmern wollten!

Was lange währt…

Der Länge dieses Textes zu Liebe, möchte ich die alte Chose nicht erneut aufwärmen; lasse einige Vorkommnisse der Zwischenzeit außen vor und beschränke mich auf die jüngsten Ereignisse.

Von denen es genau genommen und bis zum Super-Gau eigentlich gar keine gab…

Denn seit August hatte man uns mit unserem Problem allein gelassen. Irgendwann, nach unzähligen Telefonaten, Einschreiben und so einigen Techniker-Besuchen (zwischenzeitlich haben wir aufgegeben zu zählen), hatte man uns einfach wieder auf analoges Internet/Telefonie zurück gestellt.

Während wir das als Übergangslösung sahen (immerhin konnten wir so wieder ohne Unterbrechungen Telefonieren!), war man wohl bei der Telekom der Ansicht eine DSL 6000 Leitung bei der „0,irgendwas“ auch wirklich ankommt, wären absolut ausreichend und die sowieso drohende Abschaltung dieser Technik könne man auch ignorieren.

Seit August hatte sich in unserem Fall also nichts nennenswertes mehr getan. Trotz mehreren Anrufen, Einschreiben und Mails. Man kam halt immer bei jemand anderen raus, nie hatte jemand Ahnung, man wurde vertröstet und zurück gerufen dann doch nie… Geschweige denn, dass wir so zu einer Lösung kamen!

Als dann auch noch Techniker-Stunden verrechnet wurden, die niemals stattgefunden hatten (satte 250€) war klar, dass wir so nicht weiter machen konnten.

Die einzige mögliche Lösung (denn O2&Co laufen leider auch über die kaputte Leitung der Telekom) war ein Wechsel zu Kabel Deutschland. Gesagt, getan. Ein Techniker kam, sah sich die Situation an. Aber anstatt uns nun zu versichern, dass der Umstieg keinerlei Problem darstellen würde, gab er das Aufgraben der Straße und den Austausch der Leitung in Auftrag!

Denn: wie wir schon seit Monaten vermuten – was allerdings beharrlich von der Telekom abgestritten wird – haben die Leitungen wohl vor ein paar Jahren, als aus unserem Schotterweg eine geteerte Straße wurde, eine Macke abbekommen.

Man hatte uns Monate lang hingehalten, teure Geräte umsonst verkauft und uns zum Schluss sogar für verrückt erklärt. Und doch hatten wir die ganze Zeit recht mit unserer Vermutung. Davon wollte halt nur niemand etwas wissen…

… wird nur noch schlimmer!

Innerhalb von drei Wochen war das Thema mit Kabel Deutschland geklärt, die Straße (an sieben Stellen…) aufgegraben und ein neues Kabel verlegt worden. Es fehlte nur noch das letzte bisschen, ein letzter Termin, eine letzte Umstellung.

Doch, da grätschte uns die Telekom mal wieder dazwischen. Während für uns der Countdown zum Abschied bereits lief, entschlossen die sich letzten Freitag zu einer Teilabschaltung unserer Dienste. Diese beinhaltete die Möglichkeit zu Telefonieren und (!) den Zugriff auf unsere Mails. Ich wusste nicht mal, dass so etwas überhaupt möglich ist!!

Das Perfide daran: wir gingen zunächst von einer Störung aus. Erst nach zig Telefonaten (und nachdem wir vergeblich auf einen Techniker gewartet hatten – der noch dazu ins System eingab, die Störung behoben und uns Bescheid gegeben zu haben) offenbarte uns ein Callcenter-Mitarbeiter, dass gar keine Störung der Grund dafür sei, sondern eine Sperrung vorliegt.

Ich möchte an dieser Stelle betonen: wir haben unsere Rechnungen bezahlt.

Die Sperrung erfolgte auf Grund der 250€, die wir uns zurück geholt hatten. Für eine Rechnung über Techniker, die niemals hier waren. Für eine Rechnung, für die man sich bereits entschuldigt UND eine Gutschrift zugesichert hatte.

All das, sagte man uns erst Freitagabend. Als uns niemand mehr helfen konnte. Was natürlich keiner zugab. Vertröstet wurden wir zur Genüge. Beruhigt. Abgespeist. Erst bis 22 Uhr diesen Tages; dann einen ganzen Samstag lang. Wir müssten uns gedulden… Und das, obwohl wir in unserer Hilflosigkeit die 250€ sofort online überwiesen! Aber selbst das half nicht. Denn aus: „Wir brauchen nicht mal einen Beleg für die Überweisung; wir schalten Ihren Anschluss innerhalb der nächsten Stunde wieder frei!“, wurde schnell wieder ein: „Das Geld muss zunächst auf unserem Konto eingehen.“.

Der Super-Gau

Und obwohl das spätestens am Montag der Fall hätte sein müssen, lief die Geschichte dann natürlich weiter…

Es ist wirklich unglaublich, was man sich von einem Unternehmen wie der Telekom gefallen lassen muss. Die Sperrung eines Anschlusses ohne berechtigten Grund ist das eine, das Verhalten der Hotline Mitarbeiter das andere. Auch wenn wir sicherlich nicht bei jedem Anruf die Ruhe selbst waren (wie denn auch? Nach dem – erfolglosen! – dreißigsten Telefonat), sieht man sich selbst im höflichen Modus sofort mit genervten, unverschämten Mitarbeitern konfrontiert. Ruft man noch dazu mehrmals wegen dem gleichen – noch immer nicht geklärten – Vorfall an, wird man auch gerne mal einfach nur aus der Leitung gekickt und aufgelegt.

Diese Sache hat nach drei Tagen unzähliger Telefonate (die wir natürlich vom Handy aus führen mussten; ich freu mich schon auf die Abrechnung!), Beschimpfungen und Lügen vorläufig ein Ende gefunden. Demnächst lassen wir diesen Verein sowieso hinter uns und die Sache mit dem gesperrten Zugriff auf meine eMails war mir eine Lehre. Ich habe mir sofort eine info@-Adresse bei meinem Host besorgt!
Unser Anwalt bekommt die Sache trotzdem auf den Tisch. Es ist schlicht und ergreifend eine nicht mehr zu akzeptierende Frechheit (nach acht Monaten sinnloser Versuche, die per Einschreiben, telefonisch und per Mail erfolgten) auch noch Geld überweisen zu müssen, dass der Telekom erstens nicht zustand und zweitens nicht mal zu einer Lösung führte.

Wir waren ihnen hilflos ausgeliefert. Ohne Telefon, ohne Fax und vor allem: ohne Zugang zu meinem (geschäftlichen!) Mailkonto. Ohne zuständige Mitarbeiter, zuverlässige Infos oder kompetente Hilfe. Es war ein Albtraum, bei dem man irgendwann nur noch heulen wollte.


PS: Übrigens ist mittlerweile noch ein weiterer Tag vergangen, die Telekom hat das – ihr nicht zustehende – Geld schon seit gestern (was auch sehr interessant ist, wenn man es schon Samstags online überwiesen hat…) und freigeschalten ist noch nichts!

Kommentar verfassen

  1. Da kann man doch einfach nur noch fassunglos die Kinnlade nach untern bis auf den Boden klappen, den Kopf schütteln und die Hand vors Gesicht hauen. An Frechheit und Dreistigkeit ist das doch echt nicht mehr zu überbieten, wobei das noch viel zu nett ausgedrückt ist. Oh man, ich hoffe für euch, dass ihr diesen Horror bald überstanden habt!

    Antworten
  2. Marianne

    5. Dezember 2017 um 11:18 Uhr

    Oh wow, mein Beileid! Mit der Telekom hatten wir in diesem Jahr auch schon so einige Problemchen. Nachdem direkt vor unserer Haustür eine Autobahn gebaut wird und die Arbeiter beim Baggern regelmäßig unser Telefonkabel abreißen, sollte die das nämlich reparieren. Na ja, was soll ich sagen? Das erste Mal waren wir geschlagene zehn Tage ohne Internet und Telefon. Was für ein Unternehmen wahnsinnig hilfreich ist. Geholfen hat da auch nur, dass ein Bekannter dort arbeitet und intern ein bisschen Dampf machen konnte… Mittlerweile glaube ich, sie bekommen es schon mit der Angst zu tun, wenn wir dort anrufen, zumindest geht jetzt alles hopp hopp.

    Liebe Grüße!
    Marianne

    Antworten
  3. bknicole

    4. Dezember 2017 um 14:11 Uhr

    Oha da kann ich aber euren Ärger und Frust nachvollziehen und bin gespannt, was da dann bei eurem Anwalt rauskommt und ob ihr euer Geld zurückerhaltet plus irgendeine Entschädigung. Drücke auch die Däumchen, dass da zumindest dann bei Kabel Deutschland alles problemlos läuft und ihr dort keine Probleme mehr habt. Dass mit deinen Mails ist aber echt heftig, da wusste ich auch nicht das dies möglich ist. Gerade mit einem eigenen Gewerbe ist sowas ja fatal.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Die Universal Studios stehen natürlich auch noch auf meiner Reisewunscliste. Schaue mir sowas echt gerne an und bin immer fasziniert davon wie Filme entstehen. Schon als Kind fand ich das unglaublich spannend.

    Das freut mich zu hören :). Dann hoffen wir mal, dass das bei uns auch wirklich so bleibt.

    Beim letzten Teil der dunklen Turm Reihe wünsche ich dir viel Spaß. Die Filmreihe dürfte da wohl nach dem Flopp im Sommer abehakt sein, glaube nicht das es da noch einen zweiten Teil geben wird.

    Ich werde die beiden auch schauspielerisch echt vermissen bei Fear the Walking Dead, denn Danial Sharmann und Sam Underwood haben da echt nen tollen Job gemacht. Oh ja das Alicia als einzige überlebt fand ich auch etwas unrealistisch, aber trotzdem war die Folge spannend, sodass zumindest das als Plus zu verbuchen ist. Was mich noch genervt hat war Nicks Rückfall, das fand ich einfach nur störend, weil seine Figur gerade so eine schöne Entwicklung gemacht hatte. Ich glaube, man wollte einfach so schnell wie möglich Daniel wieder ins Spiel bringen, aber da hätte ich mir dann doch gewünscht ,dass man auch seine Tochter noch länger in der Serie behält und auf die Dynamik eingeht. Die Darstellerin ist aber wohl aufgrund ihrer Schwangerschaft rausgeschrieben worden. Mal schauen, was uns nun in der vierten Staffel erwartet. Hast du schon gehört das Morgen von The Walking Dead zum Spin Off wechselt? Hätte mir da einen anderen Charakter gewünscht, weil Morgan jetzt nicht unbedingt mein Liebling in The Walking Dead ist. Gespannt bin ich aber auf Maggie Grace, die ja ebenfalls zum Cast stößt.

    Genau so geht es mir auch. Zum Glück bin ich da nicht die einzige ;).

    Antworten
  4. Paleica

    4. Dezember 2017 um 14:03 Uhr

    es ist echt ein riesen-drama, was da bei euch abgeht. ich drück euch alle daumen, dass ihr das mit kabel geregelt bekommt und das dann auch endlich, endlich funktioniert!

    danke meine liebe. ja, das hoffe ich auch. es ist nicht immer leicht, die vielen vertstrickungen des lebens zu entwirren und die eigene essenz zu erkennen. zumindest für mich nicht. anderen fällt das leichter.

    ich fände es auch fein, wenn das körper- bzw. schmerzgedächtnis nicht so gut wäre und so eine gute leistung hätte -.- aber man kann es nur nehmen wie es ist und versuchen, gegen kleine misslichkeiten bewusst anzukämpfen und ansonsten tun was geht, um das vertrauen in die physis wieder aufzubauen.

    das glaub ich gern. versifftes grautrübes wetter ist nie schön, auch wenn es an einem ort noch so typisch ist!

    Antworten
  5. Jule

    4. Dezember 2017 um 13:57 Uhr

    Liebe Christine,
    zuerst einmal: Ich kann dich so gut verstehen! Wir hatten ein ganz ähnliches Problem einmal mit Kabel Deutschland…Es ist einfach anstrengend und das miese an der Sache ist, dass man so hilflos ist und vollkommen abhängig von denen.
    Was mich aber zusätzlich an deinem Post so freut (ich hoffe, das kommt nicht falsch rüber), ist dass er so absolut echt ist! Wie leid bin ich es momentan überall, auf jedem Blog oder in jedem Instagram post zu lesen wie toll die Telekom ist. Sei es der Studententarif oder Car Connect. Ich finde es so erfrischend einen nicht bezahlten Beitrag über die Telekom zu lesen, der auch viel mehr dem entspricht, was ich bi jetzt gehört habe.
    Ganz viele liebe Grüße
    Julia

    Antworten
  6. Das ist echt ein Unding. So etwas geht einfach gar nicht!! Ich hoffe nur, dass ihr nicht noch mehr Geld investieren müsst und für euch alles gut läuft.

    Liebe Grüße
    Kathleen
    http://www.kathleensdream.de

    Antworten
  7. Das Verhalten der Telekom ist nicht gerade kundenfreundlich. Mir ist sowas zum Glück noch nie passiert. Ich hoffe, dass alles gut für euch ausgeht.
    Liebe Grüße,
    Christine

    Antworten
  8. Barbara

    1. Dezember 2017 um 22:14 Uhr

    Was für ein Ärgernis! Die Handyrechnung könnt ihr dem Anwalt auch gleich noch mitgeben und ihm sagen, er soll das mit drauf setzen, schließlich könnt ihr ja nix dafür, dass ihr nicht anderweitig anrufen könnt. Telekom ist schon ein Sauhaufen geworden!
    ~
    Ja stimmt, die eine Perspektive zu Anfang der Staffel, ist wirklich ein Minuspunkt. Ansonsten fand ich sie aber doch recht gut bzw. hat der Rest es für mich dann wieder raus gerissen. :D
    Ich hoffe wirklich sehr, dass sie Stranger Things jetzt nicht zu sehr ausschlachten und es damit verderben, bin aber auch schon sehr gespannt wie es dann weiter geht. ^^

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Antworten
  9. Ich muss zugeben ich LIEBE die Art wie du schreibst und musste bei einigen Zeilen leicht schmunzeln.
    Dennoch bin ich selbst beim Lesen absolut in Rage gekommen.
    Schade dass sich gerade so große Unternehmen so etwas leisten MÜSSEN!
    Ich hoffe ich habt das ganze bald hinter euch. Einfach nur schlimm.

    Antworten
  10. Ich weiß gar nicht mehr, was ich damals unter deinen Text kommentiert hatte, aber egal. Erst einmal tut es mir echt Leid, dass ihr so einen Stress mit der Telekom habt, sowas zehrt einfach ungemein an den Nerven. :/ Ich habe mit der Telekom bisher nur sehr positive Erfahrungen gemacht aber auf anderen Blogs auch schon Negatives gelesen. :( Aber wie gesagt, ich kann nicht klagen und finde deren Service echt gut. Viele, viele Probleme hatte ich damals mit Telecolumbus, das war richtiger Abfuck (sorry. :D).

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    Antworten
  11. Rena

    30. November 2017 um 17:40 Uhr

    Oh nein, das ist wirklich das Allerletzte! Da habt Ihr mehr als ein bisschen etwas mitgemacht und ich finde es absolut schlimm, dass so etwas in dieser Ausprägung passieren kann. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass bei Euch künftig telefonmäßig alles glatt läuft.
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  12. Diana

    29. November 2017 um 21:57 Uhr

    Das ist wirklich eine Frechheit. Also ich würde auch noch Schadenersatz verlangen. Ich glaube es ist nicht ganz legal, dass sie alles gesperrt haben ohne euch zu informieren. Wenn ich meine Rechnung nicht bezahle bekomme ich immer eine Info dass der Betrag noch offen ist und falls nicht bezahlt die Sperre verhängt wird. Also von Kundendienst hat die Telekom Null Ahnung. Und du hättest wichtige Aufträge versäumen können.
    LG, Diana

    Antworten
  13. Hannah

    29. November 2017 um 20:50 Uhr

    Oh Gott, das klingt echt schrecklich. Wirklich unglaublich, dass sowas so passiert.

    Ganz Liebe Grüße Hannah
    yourlookinyourlife.com

    Antworten
  14. Oh, das ist aber eine furchtbare Geschichte. Trotzdem halte die Nase hoch. Du schaffst alles!

    Antworten