Secret Garden – Fashion Editorial

Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz

Ein Garten im Hinterhof…

Als ich so die Häuserzeilen Münchens entlang gefahren bin, konnte ich es ja nicht so ganz glauben, dass hier irgendwo tatsächlich Alexandras Garten liegen würde. Sie hatte es zwar angekündigt, aber die Geschichte vom Hinterhof-Haus-mit-Garten klang dann angesichts der Umgebung und der Hauptstraße – der ich gerade folgte, als das Navi schon das nahende Ziel ankündigte – doch ein wenig wie ein kleines Märchen.

Tja, und dann stellte sich heraus, dass sie doch nicht zu viel versprochen hatte!

Da lag er, ihr zauberhafter Garten – eine genau richtige Mischung aus wild und angelegt – im Hinterhof einer Häuserzeile, umgibt er ihr Häuschen. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Secret Garden. Und wirklich eine kleine Idylle inmitten der Stadt, innerhalb deren Hecke man niemals die geschäftige Straße vermuten würde, der ich gerade noch entlang gefahren war.

Das versprach ein wirklich schönes Shooting zu werden…


EDITORIAL CREDITS

FOTOSChristine Polz
MODEL – Chiara Becker (@ Elf Model Management)
HAIR&MAKE-UP – Michaela Kireta
STYLINGAlexandra Dietl

Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
fashion editorial

Secret Garden


So ein Shooting draußen stellt einen ja immer vor einigen Herausforderungen. Letztlich ist es immer ein kleines Wettrennen mit dem Licht. Denn wir wollten natürlich genau dieses schöne Spätsommer/Spät-Nachmittag-bis-Abendlicht einfangen, dass man in dieser Jahreszeit so gerne hat.
Also kann man erst am Nachmittag mit dem Fotografieren beginnen und dann bleibt eben nicht mehr viel Zeit für alle Outfits, das Zwischendrin ändern des Make-ups usw.

Ein Shooting in einem solch feinen, aber eben auch nicht sehr großen Garten, macht es einem außerdem platzmäßig nicht sehr einfach. Gerade wenn man, wie ich, häufiger mal auf einer Leiter stehen muss, um den richtigen Winkel für das Model und Foto zu erwischen.
Ich leide ja wirklich nicht an Höhenangst, allerdings man dann schon um eine helfende (haltende…) Hand froh, während man auf einer Leiter auf wackligen Untergrund steht und sich gleichzeitig mehr auf den Bildausschnitt, als auf die Umgebung konzentrieren muss.
Ach ja, und dann ist man ja auch noch mit dem Laptop verkabelt und wie ich vor 1 1/2 Jahren schmerzlich erfahren musste, sind die Kabel auch nicht unendlich lang…

Aber letztlich sind als das nur Kleinigkeiten und Editorial Shootings draußen in der Natur einfach immer wieder ein großes Vergnügen und Abenteuer!
Umso mehr, wenn einem ein Garten so viele Möglichkeiten zum „spielen“ bietet.
(Und ein paar frische Tomaten, als kleinen Snack zwischendrin…)

Wir haben dann auch wirklich das Beste aus diesem Nachmittag herausgeholt und jeden Moment zum Fotografieren ausgenutzt. Bis… tja, bis das Licht dann wirklich verschwunden war und es tatsächlich langsam kühl wurde…

So ziemlich perfekt

Besser kann so ein Shooting nicht laufen: ein wirklich perfekter Spätsommer Tag mit Licht und Wärme bis in den Abend hinein, eine zauberhafte Umgebung und dazu noch ein tolles Team!

Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz
Secret Garden Editorial for L'Officiel by Christine Polz

Schreibe einen Kommentar

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Sarah

    10. Juni 2021 um 11:48 Uhr

    Die Bilder sind wirklich super schön geworden und ich liebe diese Retro-Vibes total!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  2. Das sind unglaublich schöne Bilder! Eine wunderbare Atmosphäre! Gute Arbeit! Liebe Grüße!

    Antworten
  3. Diana

    19. Mai 2021 um 12:39 Uhr

    Wunderschöne Fotos…wie immer. Und der Garten! Ein Traum. Ich kann mir vorstellen, dass so ein Outdoor Shooting nicht einfach ist, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Finde ich einfach toll! Das Licht, die Stimmung…einfach alles!
    LG, Diana

    Antworten
  4. Tati

    18. Mai 2021 um 18:37 Uhr

    Liebe Christine,
    Secret Garden trifft es auf den Punkt. Herrlich und die Fotos sprechen für sich. :)
    Die Sache mit dem Licht kann ich gut nachvollziehen. Das nervt mich tierisch und ich bin nur ein Laie, was das Fotografieren anbelangt.
    Bleib gesund, eine schöne Woche und herzliche Grüße, Tati

    Antworten
  5. Wirklich schön, so ein Secret Garden mitten in der Stadt, liebe Christine – was man davon sieht, wirkt zauberhaft auf mich. Die Fotos von der Leiter stelle ich mir tatsächlich schwierig vor – du hängst da ja quasi freihändig drauf herum, denk ich mir… Ist Alexandra zugleich das Model auf deinen Bildern oder hat sie den Garten für das Shooting zur Verfügung gestellt?
    Schönen Sonntag noch und eine gute, möglichst genussvolle neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/05/drei-schone-tage-im-april-und-besondere.html

    Antworten
  6. Sabiene

    15. Mai 2021 um 19:15 Uhr

    Ein wirklich schönes Shooting! Und was für eine Location! Der Hammer.
    LG
    Sabiene

    Antworten
  7. Liebes,
    danke für deine zauberhaften Worte.
    WOW, die Fotos sind genial. Du siehst klasse aus!
    Liebe Grüße und alles Liebe
    Elisabeth

    Antworten
  8. Oh ja was für eine Oase! Das Licht ist ganz besonders und die Fotos wunderschön. Die letzten Fotos recht dunkel. Ich neige dann immer zum Aufhellen, aber so sind sie irgendwie magisch, richtig schön.
    Schwierig finde ich immer wenn man Licht und Schatten hat. Die Mittagssonne im Sommer, wenn man nur dann Zeit hat für Fotos.

    Antworten
  9. Sandy

    13. Mai 2021 um 20:02 Uhr

    Wow, das sind wirklich atemberaubend schöne Bilder und sie sehen sehr professionell aus. Könnte ich mir auch gut in der Vogue oder Elle vorstellen. Toller Blog :)

    Liebe Grüße
    Sandy GOLDEN SHIMMER

    Antworten
  10. Vanessa

    13. Mai 2021 um 15:07 Uhr

    Liebe Christine,
    wow, die Fotos sind wirklich wunderschön und laden richtig zum Träumen ein. Das Licht ist soo toll, einfach perfekt und ich kann die warmen Gräser geradezu riechen. Sehr stimmungsvoll! Mich würde interessieren, wie der Garten „sonst so aussieht“, wenn du ihn mit dem Model nicht so perfekt in Szene setzt, denn da finde ich, sieht man immer, was ein guter Fotograf/eine gute Fotografin da rausholen kann.
    Liebe Grüße!

    Antworten
  11. Nicole

    13. Mai 2021 um 9:30 Uhr

    Wow die Bilder sind wieder klasse geworden und ich liebe immer deine kleinen Geschichten und Anekdoten dazu. Kann mir aber vorstellen, dass du da überrascht warst, denn so einen Garten verbindet man oft nicht mit einer Großstadt, freut mich aber, dass das Model da ihren Traum realisieren konnte und ihr dann in diesem Secret Garden auch das perfekte Shooting hattet :).

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Christine,
    da bist du aber nicht die einzige, die dann so denkt und handelt, höre das oft von Freund*innen, dass sie es total nervt, wenn die Werbung aufdringlich ist und sie dann was gar nicht anschauen. Ich kann dir die Serie aber trotzdem empfehlen, vielleicht packt dich ja irgendwann einmal die Lust reinzuschauen.

    Also ich bin auch jemand, der Klischees in Filmen, Serien und Büchern nicht ablehnt, gerade am Anfang ist es ganz normal darauf zu setzen, weil die Zeit gar nicht vorhanden ist, die Figuren schon facettenreich zu präsentieren, wenn gerade erst ins World-Building eingeführt wird und wir auch ganz viele Charaktere kennenlernen. Da ist das mit Klischees, die wir alle kennen, etwas leichter, wichtig ist halt dann, dass daraus ausgebrochen wird.

    Jetzt hat meine Antwort etwas gedauert und zumindest jetzt ist der Winter ja zum Glück scheinbar vorbei :D.

    Antworten
  12. Ja, das ist in München wirklich oft der Fall: vorne pfui, hinten hui… :-) will sagen: man vermutet oft gar nicht, welche Oasen sich hinter eher hässlichen Fassaden verstecken… auch bei Wohnungen ist es oft so. Und zu den Fotos möchte ich mich einfach nur den begeisterten Kommentaren meiner Vorgängerinnen anschließen: zauberhafte Stimmung, zauberhaftes Model, wunderschön eingefangen – sehr sehr gelungen! Großes Kompliment!
    Liebe Grüße Maren

    Antworten
  13. S.Mirli

    12. Mai 2021 um 11:43 Uhr

    Also mal abgesehen von den sehr genialen Bildern, die bei diesem Shooting entstanden sind – was ist das bitte für ein Traumgarten. Ich würde jederzeit so einen verwilderten verwunschenen Garten einem perfekt gestylten und gestutzten vorziehen und dann noch dieses Licht dazu. Vielen Dank, dass du uns zu diesem Shooting mitgenommen hast. Ich liebe deine Beiträge aus dem Leben einer Fotografin. Eine fantastische Wochenmitte wünsch ich dir, alles, alle Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    Antworten
  14. Tolle Fotos, so ein Garten bietet doch echtes Potenzial für gute Aufnahmen. LG Romy

    Antworten
  15. Hallo liebe Christine,
    das sind richtig schöne und vor allem auch sehr aussagekräftige Bilder geworden. Besonders gefällt mir das Bild, auf dem das Modell sich ein wenig hinter den roten Blüten „versteckt“. Secret Garden passt als Titel perfekt zu den Motiven. Wirklich sehr gelungene Aufnahmen <3.

    Liebe Grüße
    Tanja

    Antworten
  16. Maria

    11. Mai 2021 um 9:41 Uhr

    Das sind echt wahnsinnig gute Bilder und die Kulisse ist ein Traum! Irgendwie verwildert, aber dennoch wunderschön. :-)

    Liebe Grüße,
    Maria

    Antworten
  17. Guten Morgen, das sind so schöne Fotos. Ich mag das leicht Wilde auf den Gartenbildern. Das hat auch irgendwas Sinnliches in sich, wie ich finde. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    Antworten
  18. Liebe Christine, ich finde, du schaffst eine tolle Abwechslung bei deinen Beiträgen, einmal etwas textlastiger, dann wieder beherrschen die Fotos deinen Post. Und nicht irgendwelche Fotos, was sind das doch für wunderschöne Bilder – ich bin noch ganz im Schwelgen, wie genial dieser Garten doch aussieht. So schön natürlich, aber dabei doch nicht überwuchert und verwildert, die perfekt Kulisse für deine Fotos. Er verdient absolut den Namen „Secrect Garden“, dann so etwas wurde wohl keiner so schnell in einer Stadt suchen. Deine Hintergrundinformationen zu der Entstehung der Bilder ist absolut interessant, denn ich denke, es ist wohl nur wenigen bewusst, welch großer Aufwand hinter diesen professionellen Fotos steckt.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa

    Antworten
  19. Sehr cool Sowohl der Garten als auch das Model. Hast sehr schön in Szene gesetzt. Ich mag solche verwunschenen Orte.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  20. Yasmina

    10. Mai 2021 um 10:57 Uhr

    Is ja cool, dass du dieses Jahr Topmodels auch wieder mehr verfolgst =)
    Du sagst es, vor allem hatte ich meine letzte Sportpause am 1. April, also kann ich schon ganz stolz auf mich sein so lange durchziehen zu können :D Ja der Muskelkater war schon echt krass muss ich sagen, Samstag Abend als ich nochmal trainiert habe, hab ich echt gemerkt ok bis hierhin und nicht weiter. Daher war es ganz gut, dass der Kreislauf gestern noch dazu kam und ich somit pausieren musste ^^ Ja bin auch total Wetteranfällig.
    Das is es halt, selbst wenn man Fortgeschritten is, braucht man eben doch auch Hilfe um weiter zu kommen, irgendwann is Schluss.
    Danke dir, momentan geht es ja mit dem Rücken, zum Glück. Weil Physio is ja dank Corona eh nicht wirklich drin, außer jedes Mal mit einem negativen Test und allem und das is mir dann auch zu stressig.

    Das nenne ich mal einen mega Garten und das auch noch in München =) Richtig cool, da fühlt man sich direkt gar nicht mehr so städtisch.
    Wir hatten früher beim Elternhaus auch einen richtig tollen Garten mit Teich, vielen Obst- & Gemüse-Beeten, tollen Bäumen, Blumen und allem. Vor allem auch super viele schattige Plätzchen im Sommer =) Das fehlt mir schon ein wenig. Aber die Arbeit die damit verbunden is nicht xD Als wir mit meinen Großeltern drin waren, war es ok, da haben Oma und Opa zusammen den Garten gemacht und meine Eltern oder ich haben mal geholfen. Aber als Oma gestorben is, is Opa ausgezogen. Und da meine Eltern und ich dann jeweils voll berufstätig waren, sprich 6 Tage die Woche arbeiten, war uns der Garten dann auch zu viel.
    Die Bilder sind auch richtig toll geworden =) Vor allem liebe ich den Look im blauen Kleid und wie lässig sie da mit diesem Wasserspritzding dran steht :D Richtig cool.

    Antworten
  21. Ines

    9. Mai 2021 um 14:11 Uhr

    Tolles Licht, die Mühen haben sich gelohnt!

    Ich bin in Hamburg normalerweise – also ohne Corona … – viel bei Privatkunden zu Hause für Beratungen. Was ich da in scheinbar hässlichen Stadtteilen schon an verwunschenen Hinterhöfen und Dachterrassen sehen durfte, überrascht mich immer wieder.

    Schönes Shootingwetter für 2021 wünsche ich Dir!

    Antworten