Traveling in Squares: mit der SQ10 in Venedig

Es gibt meiner Meinung nach kaum etwas Langweiligeres als Polaroids oder analoge Fotos zu scannen. Kein Wunder also, dass ich es wirklich lange vor mich hingeschoben habe, mir diese Polaroids aus Venedig – die immerhin im (!) März entstanden sind – vorzunehmen.
Bevor sie aber nun an meine Wand gehangen werden konnten, wurde es doch Zeit dafür.

Immerhin mag ich sie nämlich sehr gern! Vor allem, weil sie Dank der farbenfrohen Häuser Buranos (die Nachbarinsel Venedigs stand nämlich bei diesem Besuch auch endlich auf dem Plan) so schön bunt geworden sind. Trotz des doch zunächst recht trüben Tages.

Und erst beim Einscannen ist mir aufgefallen, dass ich abseits Buranos eigentlich nur den Ausblick vom Markusturm (ein weiterer Punkt auf meiner Liste, der dieses Mal einfach sein musste!) auf Polaroid festgehalten habe…
Was weniger daran lag, dass Venedig selbst nicht auch wunderschön ist, aber alles was schön bunt ist, kommt auf Polaroidfilm dann doch noch mal besser zur Geltung.


VON BUNTEN HÄUSER ZU EINIGEN KINDERKRANKHEITEN


So sehr ich die sq10 von Fujifilm übrigens liebe und obwohl sie mittlerweile mein treuer Reisebegleiter geworden ist, so muss ich doch sagen, dass ich zwar nach wie vor das quadratische Format der Filme sehr liebe, mich aber einige Funktionen, auf die ich mich gerade im Vergleich zu meiner Instax (einer Instax Mini Neo 90 Classic) sehr gefreut hatte, nicht wirklich von Nutzen sind. Beispielsweise hatte ich große Erwartungen auf die Möglichkeit endlich die Belichtungszeit genauer einstellen zu können. Im Endeffekt täuscht der Bildschirm der Kamera aber dermaßen (was dort genau richtig aussieht, ist in Realität oft doch zu dunkel), dass letztlich die „0“-Einstellung doch die einzig sinnvolle Wahl ist. Den obwohl es manchmal dem Motiv helfen würde, die Belichtung etwas herunterzuschrauben, nimmt die Schwärze der Schatten/dunklen Flächen in dem Fall so sehr überhand, dass das Bild in dem doch recht kleinen Format dann viel zu „Schwarz“ wirkt (hierzu werde ich wohl beim Zeigen der Polaroids, die ich auf den Färöer Inseln geschossen habe, noch näher eingehen).

Und so sehr ich diese Kamera und die Filme bei Reisen liebe, im Studio hat sie mich doch noch jedes Mal enttäuscht. Insbesondere der eingebaute Schwarz/Weiß Filter…
Der Speicher wiederum – der mich anfangs recht gestört hat, immerhin macht er aus der Polaroidkamera eher einen Hybriden als eine echte Sofortbildkamera – hat sich gerade im Studio (wenn ich Models oder anderen Teammitgliedern Polaroids mitgebe) oder auf Reisen als sehr nützlich erwiesen. Es geht einem unterwegs doch öfter der Film aus, als mir bewusst war!


Ein paar Gedanken zur Kamera und den Filmen:

NEGATIVES

  • Als optische Schönheit würde ich die Kamera nach wie vor nicht bezeichnen
  • Die Möglichkeit auf die Belichtungszeit zuzugreifen ist nur augenscheinlich ein Gewinn, denn…
  • … der Bildschirm täuscht recht stark was die Belichtung betrifft!
  • Der Schwarz/Weiß Filter erschien mir erst sehr praktisch, immerhin musste man sich nicht für zehn Aufnahmen für einen Film entscheiden. Letztlich ist der Filter aber irgendwie unschön und seltsam. Ich mag die Ergebnisse nicht.

POSITIVES

  • Der Akku hält wirklich ewig! Ewig. Selbst im roten Bereich kann man noch viele Polaroids machen und drucken
  • Der Speicher hat sich mit der Zeit und gerade unterwegs als sehr nützlich erwiesen
  • Obwohl ich den s/w Filter nicht so sehr mag, können die anderen Filter recht schön sein. Ich mag zwar immer noch die „Normal“ Einstellung am liebsten, dennoch funktionieren die anderen Filter für mich farblich besser als die s/w Variante
  • Farben und Format des Films sind einfach schön!

Da ich selbst noch keine der allerneusten Kameras (Fujifilm Instax SQ 6 EX D  – die Namen werden auch immer komplizierter) in der Hand hatte, kann ich zwar nicht einschätzen, ob diese nun meine Probleme lösen würde, aber dementsprechend ist aktuell – auch wenn sie für mich noch keine perfekte Lösung ist – die sq10 meine liebste Polaroidkamera.


Einen Beitrag zu meinen Erfahrungen mit meinen anderen Polaroidkameras findet ihr hier.

// Dieser Beitrag enthält unbezahlte Markennennungen.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Nicole

    20. August 2019 um 13:42 Uhr

    Da kommen Erinnerungen hoch, denn ich war erst vor ein paar Tagen, Anfang August in Venedig und habe heute Morgen auch Bilder weiterbearbeitet :). Somit kommt dein Beitrag da gerade ganz passend. Ich habe meine jedoch mit meiner Spiegelreflex geschossen, da ich ja keine Polaroid Kamera besitze, wobei das eine Spielerei ist die ich mir gerne mal nach dem Studium gönnen möchte, wo für sowas dann hoffentlich Geld übrig bleibt. Finde deine Kritik aber trotzdem interessant zu lesen, schade natürlich, wenn der bildschirm da immer täuscht und das Bild dann ganz anders aussieht.

    Toll geworden sind die Bilder trotzdem und fangen den Charme Venedigs bzw. hier eher Burano (was bei uns auch auf der Must-See-Liste stand und dann fiel das ganze doch ins Wasser. Werde ich aber im Traveldiary drauf eingehen) auf eine ganz besondere und eigene Art und Weise ein.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Christine,
    Ballon hat halt auch mal wieder bewiesen, dass auch hierzulande tolle Filme entstehen können. Bitte mehr davon in den kommenden Jahren.
    Das freut mich, dass wir da beide ähnlich denke über „Stranger Things“. Manches war definitiv vorsehbar, aber ich fand den Genremix diesmal so gelungen, dass die Staffel einfach gut unterhalten hat.

    Das glaube ich dir, bei dir hängt da ja wesentlich mehr dran und es geht um bezahlte Aufträge, wo man dann spontan umplanen müsste. Man erspart sich viel Stress, wenn das Wetter denn mitspielt :D.

    Das nervt mich gerade auch etwas bei Amazon, weil da gefühlt alle neuen Serien nur noch bei Starzplay laufen, wo man ja noch mal Geld für bezahlen muss, nur gibt es dort mit Killing Eve (das ja großartig sein soll), The White Princess und The Spanish Princess schon drei Serien, die mich reizen, dazu kommt im Herbst dann noch Pennyworth und The Act kam in den USA ja auch ziemlich gut an.

    Antworten
  2. Hallo,
    die Fotos sind wirklich wunderschön geworden :-) Erinnert mich an unseren Urlaub in Italien letztes Jahr, da waren wir auch in Venedig :-)
    LG, Janina

    Antworten
  3. Paleica

    18. August 2019 um 20:57 Uhr

    ach sind die toll! venedig, murano und burano eignen sich ja ganz besonders für den charme dieses looks! davon kann ich gar nicht genug bekommen *.*

    Antworten
  4. Hallo, liebe Christine!
    Ich habe schon soo lange nicht mehr anders als digital fotografiert. Irgendwie haben mich die Möglichkeiten einfach zu sehr gefangen genommen. Erst einmal in meinem Leben habe ich es bedauert, keine Sofortbildkamera zu besitzen bzw. dabei zu haben: Das war auf einem Markt in Jamaica, wo ich gern eine Szene an einem Marktstand fotografiert hätte – eine ältere, eine jüngere Frau und ein entzückendes Kind vor einem blauen Tisch voll mit Früchten und Gemüse. Doch die Frauen wollten sich nur unter der Bedingung fotografieren lassen, dass ich ihnen ein Foto gebe… was mit einer Digitalkamera halt nicht geht. Andererseits meißeln sich die Szenen, die ich NICHT fotografiere, immer ganz besonders fest in mein Gehirn. Ich „besitze“ die Bilder also. Ich kann sie nur niemandem zeigen…
    Deine Buranobilder haben einen eigenen Reiz. Auf der Insel war ich auch mal, vor über 30 Jahren. Da sind noch analoge Fotos entstanden, aber nur sehr, sehr wenige…Die Buntheit dort hat mich auch sehr fasziniert.
    Herzliche rostrosige Wochenendgrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/strand-picknick-monis-sommerfest-2019.html

    Antworten
  5. Ahja die perfekte Erinnerung daran, dass ich mich auch mal mit Polaroidkamers beschäftigen wollte – da werde ich mich gleich mal durch deine Posts arbeiten ;)

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    Antworten
  6. Ich bin doch sehr froh, dass wir heutzutage viel bessere Möglichkeiten haben. Ich wäre bei vielen Bildern auch enttäuscht. Polaroid wäre nicht für mich :). Ich bin schon sehr mit der Spiegelreflexkamera zufrieden.

    Liebe Grüße
    Alicja Blog: miss-alice.net
    Instagram: Miss-Alice.Net

    Antworten
  7. Ich finde früher war Fotos machen spannender. Du hast gewartet, bis die Fotos fertig sind und warst gespannt was daraus geworden ist. Polaroid kenne ich noch von früher, wo man auf die Bilder gepustet hat, damit das Bild früher zu erkennen war. Irgendwo muss ich noch solche Bilder haben. Natürlich die Technik von heute ist nicht vergleichbar, aber charmant ist es trotzdem. Liebe Grüße!

    Antworten
  8. Sophia

    14. August 2019 um 11:41 Uhr

    Oh wow, die Kamera macht echt wunderschöne Aufnahmen. Ich finde sowieso, dass Analoge Bilder einfach ihren ganz eigenen Charme haben. Richtig toll geworden :)
    x Sophia von http://www.hyggefeeling.com

    Antworten
  9. Sarah

    13. August 2019 um 8:25 Uhr

    Die Bilder sind toll geworden und ich habe die SQ10 selbst auch mal getestet und war leider sehr enttäuscht, denn wie du bereits sagtest, sehen die Bilder auf dem Bildschirm einfach komplett anders aus, als dann ausgedruckt, was für mich ein bisschen den Sinn der Sache zerstört. Die Kamera war daher für mich leider nichts.
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  10. MirliMe

    12. August 2019 um 11:15 Uhr

    Ein wirklich interessanter Bericht – bei mir durfte zu Weihnachten nun ENDLICH auch eine Sofortbildkamera einziehen, gefühlte Jahre hatte ich mit dem Gedanken gespielt, zu Weihnachten hat mein Mann dem ein Ende bereitet. Es ist die Instax Mini geworden und ich liebe sie gerade für besondere Momente. Ich mag eben genau den Gedanken, dass ich endlich einmal nichts verändern kann, eben einen Moment wirklich so festhalten, wie er zu dem Zeitpunkt war. Die Fotos von Venedig und Burano sind ein Traum, was mich daran erinnert, dass ich unbedingt wieder nach Italien will….wie ständig eigentlich ;-) Ich wünsche dir eine ganz zauberhafte neue Woche, genieß jeden Sonnenstrahl, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    Antworten
  11. Janina

    12. August 2019 um 8:02 Uhr

    Liebe Christine,

    Ich hoffe darauf, dass du dir in Zukunft auch die neuste Kamera der Instax Familie zulegst.
    Du hattest ja schon einige der älteren Modele im Gebrauch und mich würde daher sehr interessieren, ob sich die Qualität der Fotos und Handhabung der Kamera verändert hat oder ob sich doch eher die Vorteile einer ‚digitalen‘ Polaroidkamera lohnen.

    Liebe Grüße,
    Janina

    Antworten
  12. Und daneben gibt es mich, die einfach Fotos mit ihrer schlechten Handy Kamera macht :D
    Ach was für schöne bunte Häuser, dafür habe ich ja eine kleine Schwäche, weswegen ich den Alten Hafen in Marseille auch absolut bezaubernd fand.

    Manchmal ist man auch einfach nicht in der richtigen Stimmung für einen Film, da überrascht man sich teilweise selbst, wenn man es wann anders nochmal probiert, weil man sich gar nicht erklären kann, weswegen es vorher nicht passte.

    Aber muss man nicht Strafe zahlen, wenn man ne Beule in einen Mietwagen fährt? Unser Pro Argument für einen Mietwagen war, dass man Automatik nehmen muss, wodurch man sich besser aufs links fahren konzentrieren kann, anderseits kennt man sein eigenes Auto besser und es ist auch günstiger. Na ja mal schauen, dauert leider noch ein bisschen.

    Liebe Grüße

    Nadine

    Antworten
  13. Endlich komme ich mal wieder dazu ein paar Blogposts zu lesen. Seitdem ich selbst kaum noch blogge, lese ich auch viel weniger. Jetzt werde ich mich erstmal durch deine Posts klicken, die ich verpasst habe.
    Was Polaroids angeht habe ich mich mittlerweile damit abgefunden, dass meine alte Kamera wenig im Einsatz ist. Die Filme dazu sind einfach so unglaublich teuer und schwer zu finden. Stattdessen nutze ich nun öfter meine Instax (diese Quietschbunte, die jeder hat). Hier funktioniert die „Lichteinstellung“ eigentlich ganz gut. Zudem ist sie sehr handlich. Irgendwann wird es dann vielleicht mal wieder eine mit quadratischen Bildern.

    Antworten
  14. Guten Morgen, als Laie kenne ich mich mit Kameras nicht so gut aus. Auf jeden Fall ist Venedig echt sehenswert. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    Antworten
  15. Jessy

    8. August 2019 um 19:14 Uhr

    Wow, dass sieht so toll aus! Dorthin muss ich auf jeden Fall auch mal verreisen.

    Liebe Grüße, Jessy von Kleidermädchen

    Antworten