Behind the Scenes: Caroline.

Manchmal treffen bei Shootings nicht nur ähnlich tickende kreative Menschen zusammen, sondern finden sich auch Seelenverwandte. Zumindest was den Musikgeschmack anbelangt.
Caroline und mich verbindet nicht nur unsere Liebe für schwarz/weiß Fotos (der wir demnächst fröhnen werden), sondern auch recht ähnlichen Vorliebe beim Thema Musik.

Musik läuft eigentlich bei den meisten Shootings. Um in Stimmung zu kommen, als kleiner Anreiz oder auch einfach nur, weil es doch mal recht ruhig werden kann, wenn alles gut läuft, dass Model sich quasi von alleine bewegt und man nur noch den Auslöser meiner Kamera hört. Allerdings eher selten mein Zeug. Nicht, weil ich so einen außergewöhnlichen – oder gar so einen befremdlichen wie beispielsweise meine Schwester – Musikgeschmack hätte, dennoch finde ich die meisten Dinge die so im Radio gespielt werden oder in den Charts mitspielen eher… nicht ganz so toll. Zumindest würden sie privat nie bei mir laufen!

In der Regel höre ich spätestens wenn ich meine Kamera in die Hand nehme eh nicht mehr wirklich hin und bin ganz auf etwas anders konzentriert, weswegen ich auch mit einer – drücken wir es mal neutral aus – eher massentauglichen Musikauswahl klar komme. Und trotzdem: als ich mein übliches Sätzchen zum Thema Musik gesagt hatte und ein: „Nein, die sind gut!“, als Antwort bekam, brach natürlich meine glorreiche Stunde an.

Wir waren uns ziemlich einig was die Lieblinge angeht: neben den Kings of Leon (für deren Konzert wir beide keine Karten hatten…), standen auch Mumford&Sons („Die magst du dann doch sicher auch?“) ganz oben in unserer Gunst. Und The Killers? Mann, die waren mal cool. Aber eben bevor sie zum gewöhnlichen Chart-Gedudel (das allerdings äußerst erfolgreich war…) gewechselt sind.

Dieses Shooting war definitiv in mehr als nur einer Hinsicht ein wahres Vergnügen. Da kann das nächste ja kommen…

Beim Lichttest darf man hat noch die Straßenklamotten anhaben…

Wenn man im Winter sommerliche Klamotten fotografiert und die Heizung nicht schnell genug warm wird, dann muss man kreativ werden. Wie gut, dass so ein Profi-Föhn einiges aushält, bevor er heiß läuft.

Umziehen und ein weiterer Lichttest.

Das fast schon traditionelle Hilfe-eine-Lampe-ist-gerade-dabei-umzufallen-und-die-Fotografin-merkt-es-nicht-Foto.

Der misslungene Versuch so etwas wie ein Gruppenfoto zu Stande zu bekommen. Den Timer des Selbstauslösers auf zwei Sekunden zu stellen war wohl doch etwas zu sportlich gedacht…


Model: Caroline Schrödl (@ Munich Models)
Hair&Make-up: Hannah Manser
Styling: Bonny Fersch

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Anne

    6. März 2017 um 22:03 Uhr

    Was für ein toller Post! Ich finde die Idee dahinter super und mich überzeugen vor allem deine Bilder! Der gesamte Beitrag ist super harmonisch und lässt sich wunderbar lesen bzw betrachten.
    Ganz liebe Grüße Anne
    http://trustyourgut1.blogspot.de/

    Antworten
  2. Guten Morgen und einen schönen Wochenstart meine Liebe. Endlich bin auch ich wieder unter den Bloggern und wenn du magst, kannst du ja gerne bei mir vorbeischauen. Ich fand diesen Beitrag sehr interessant zu lesen. Danke dafür.

    Alles Liebe.

    Antworten
  3. :-D Vermutlich können sich die meisten Menschen bei Musik die sie mögen oder Musik allgemein wohl eh besser bewegen…? Schön, wenn man dann so übereinstimmt, das Ergebnis spricht für sich!

    Antworten
  4. Kristina Dinges

    22. Februar 2017 um 10:19 Uhr

    Was für wundervolle Bilder! Musik gehört für mich auch zu einem richtigen Shooting. Ich finde es etwas erschreckend das die Models heutzutage einfach so dünn sind.. Aber das ist halt so.

    Liebe Grüße Kristina von KDsecret

    Antworten
  5. Liebe Christine,

    vielen Dank für das kleine „Behind the Scenes“ deiner Arbeit – ich liebe ja solche Eindrücke und bin immer sehr gespannt, was es da so zu beobachten gibt.

    Ich persönlich arbeite auch lieber, wenn im Hintergrund ein wenig Musik zu hören ist – Totenstille ist nichts für mich und manchmal sogar ziemlich bedrückend.

    Leider hätten wir beide aber nicht den gleichen Musik-Geschmack, ich habe eine Vorliebe für 90ties R’n’B und Hip Hop. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    Antworten
  6. Mny

    21. Februar 2017 um 11:56 Uhr

    Ich mag „Behind the scenes“-Fotos – klar auch die geschichten dazu. Auch wenn ich keinen speziellen Musikgeschmack habe, würde ich mich bei dir glaube ich sehr wohl fühlen – das könnte aber auch immernoch an dem Wort „pailletiert“ liegen – wer weiß :) Übrigens… bald ist es soweit… ich Arbeite an der Integration deines Wortes. Du kannst gespannt sein :)

    Antworten
  7. Sehr schöne und witzige Fotos! Schön so einen Einblik hinter die Kulissen zu bekommen :)
    Ich höre ja seit einiger Zeit fast nur noch die Kinder-Musik meiner Tochter… :D viel zu selten mache ich dann auch mal meine Musik an… danke für die Erinnerung, dass ich das vielleicht mal wieder tun sollte.
    Liebe Grüße
    Rosa Larissa Klara

    conscious lifestyle of mine

    Antworten
  8. Martina

    20. Februar 2017 um 16:20 Uhr

    Ein super interessanter Beitrag. Einfach auch mal zu sehen, wie es hinter den Kulissen eines Foto-Shooting aussieht. Echt cool und lustig ;)

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    Antworten
  9. Tolle Bilder liebe Christine. Es scheint ein tolles Shooting gewesen zu sein.
    Sehr interessant mal nicht nur die fertigen Bilder zu sehen.

    Liebste Grüße
    xo Sunny

    http://www.sunnyinga.de

    Antworten
  10. Sehr interessant einmal hinter die Kulissen eurer Shootings zu schauen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Christine

    Antworten
  11. Ela

    19. Februar 2017 um 20:07 Uhr

    Das Gruppenfoto hat mich gerade super lachen lassen, ja das mit der zeit einstellen ist gar nicht so einfach. Ich tendiere zum zu lange und dann so…das geht gar ned. Ist kaputt und drauf zugehen in dem Moment wo es klickt :D
    Liebe Grüße Ela

    Antworten
  12. Kati

    19. Februar 2017 um 17:41 Uhr

    Ach schön, wenn man sich mit den Kollegen gut versteht! Dann wird die Arbeit gleich zum Vergnügen…

    -Kati

    Antworten
  13. Hang Vu

    19. Februar 2017 um 16:09 Uhr

    Ich liebe solche Behind the Scenes Beiträge, finde es immer sehr interessant, wie Fotografen so arbeiten :) Und ich bin eigentlich auch eher so der Charts Musik Hörer, aber ich mag normalerweise auch die starken Frauenstimmen wie Adele, Rihanna, Ariana Grande,… Aber Mumford&Sons kenne ich durch meinen Freund und mag deren Musik auch sehr gerne! Also irgendwie alles gemischt, haha :D
    Übrigens danke für deinen Kommentar – habe dir auf meinem Blog geantwortet :)

    Liebe Grüße ♥
    Hang
    http://hang-tmlss.de

    Antworten
  14. Ein toller Post, sowas mag ich ja! Outtake-Fotos sind immer klasse! :)

    Antworten
  15. Yasmina

    18. Februar 2017 um 17:09 Uhr

    Dankeschön =) Leider hatten wir alle 3 Tage total bewölktes Wetter, nur mal für eine Stunde die Sonne :D Verrückt wir haben genau die schlechtesten Tage im Jahr erwischt *lach*.
    Ich finde es auch total seltsam, aber ok ich nehme es einfach mal so hin, soweit es sonst passt sehe ich in meinen Augen gut xD
    Ja am PC merkt man das dann schon mal, weil man auch angestrengt guckt irgendwann und das geht doch ziemlich auf die Augen.
    Meine liebsten Serien gibt es auf Amazon und da ich es eh habe wegen schnellem kostenlosen Versand is es total praktisch.
    Ach man kann ja nicht alles mögen, ich bin ein absoluter Fan von Massagen =) Ich könnte davon nie genug bekommen ^^

    Ein schöner und interessanter Post =)
    Ich finde Musik is eh was tolles, läuft bei mir auch egal wo :D Ob auf Arbeit, wenn ich blogge, wenn ich Auto fahre etc. Zu so einem Shooting is das sicher auch entspannend.
    Aber ich glaube dir gerne, dass wenn du die Kamera in der Hand hast gar nicht mehr so genau hinhörst ^^ Aber es is trotzdem schön im Ohr.
    Sieht nach einem super Shooting aus, super Bilder.

    Antworten
  16. Sarah

    18. Februar 2017 um 14:46 Uhr

    Jaaa ich habe dir ja schon mal gesagt dass ich solche Bilder ganz besonders toll finde!! :)

    Antworten
  17. Héloise

    18. Februar 2017 um 13:34 Uhr

    Schöne Fotos, da hast du dir ja ein wirklich hübsches Modell geschnappt! Das Musik-Dilemma kenne ich auch, es ist relativ schwer, da ähnlich tickende Geister zu finden, wenn deine Vorstellung von einem schmissigen Workout-Song aus Mendelsohns Violinkonzerten besteht =D
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    Antworten
  18. Tabea

    18. Februar 2017 um 11:51 Uhr

    Das klingt ja echt super, wenn du dich mit den Leuten, die da in deinem Studium rumspringen, so super verstehst!!
    Und Musik ist ja sowieso etwas, was richtig gut Menschen verbinden kann – auch wenn ich die dann im konzentrierten Zustand genauso wenig wie du wahrnehmen würde. Trotzdem, ich kann nicht ohne Hintergrundbeschallung arbeiten ;)

    Liebe Grüße und danke für die Blicke hinter deine Kulissen :)

    Antworten
  19. Jacqueline

    18. Februar 2017 um 10:31 Uhr

    Liebe Christine

    Das sind so tolle Bilder!

    Danke Dir für den tollen Bericht!

    Hab einen schönen Samstag!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.com

    Antworten
  20. minnjablog

    17. Februar 2017 um 21:40 Uhr

    OMG ich liebe diese Art von s/w Bildern. Es sind wunderbare Einblicke hinter die Kulissen <3

    Liebste Grüße und einen tollen Start ins Wochenende
    Claudia von minnja.de

    Antworten
  21. Jessy

    17. Februar 2017 um 17:49 Uhr

    Ein super schöner Einblick hinter die Kulissen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Jessy von Kleidermaedchen

    Antworten
  22. Rena

    17. Februar 2017 um 15:23 Uhr

    Das verstehe ich gut, dass Du dann an diesem Shooting besonderen Spaß hattest. Denn das ist wirklich gar nicht so einfach, dass man jemandem mit dem selben Musikgeschmack trifft, wenn der abseits vom Mainstream ist. Die Fotos finde ich super klasse, danke, dass Du diese tollen Eindrücke hier teilst.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  23. Lea

    17. Februar 2017 um 15:12 Uhr

    Ich mag Behind The Scenes Posts unglaublich gerne, ich lese und sehe so etwas unfassbar gerne :)

    Antworten
  24. Jana

    17. Februar 2017 um 10:55 Uhr

    Ich mag deine Behind the Scene-Posts immer gerne. Die Caroline scheint auch sehr sympathisch zu sein und auf deiner Wellenlänge zu sein ;)
    Sie ist auch sehr hübsch, aber auch recht dünn, oder? :(
    Seh das grad auch bei GNTM (ein Thema für sich, ich weiß :D), aber zu einer hat Heidi sogar gesagt, sie soll mit dem Rauchen aufhören und mehr essen!
    Und was ich auch toll fand, dass ein Designer ein Plussize-Model (Größe 44) auf den Laufsteg geschickt hat :)

    Oreos mag ich auch total gerne, esse sie aber auch eher selten :D Ist und bleibt dann eben was besonderes.

    Deswegen gehe ich auch gerne mit Unterstützung sowas Essentielles kaufen, weil ich weiß schon, was ich mag, aber will mich von Fremden nicht so bequatschen lassen :D
    Also ich habe immer günstige und gute und gleichzeitig hübsche Gestelle gefunden. Ich würde keine 200€ für ein Gestell bezahlen!

    Da sind wir ja wirklich einer Meinung wegen Massagen :D

    Antworten
  25. Mara

    16. Februar 2017 um 21:09 Uhr

    Ich mag diese Blicke hinter die Kulissen bei dir immer so so gerne! :)
    Und nein, ich habe inzwischen gar keine Brille mehr! Ich hatte sie damals zum Lesen und Schreiben in der Schule, hab sie dann aber irgendwann verloren, so doof das jetzt auch klingt! :D Und seitdem hab ich mir einfach keine neue mehr gekauft :D

    Antworten
  26. Swenja

    16. Februar 2017 um 20:36 Uhr

    Schöne Eindrücke hast du da festgehalten :)
    Ich finde Musik bei Shootings auch sehr wichtig – werde direkt viel lockerer wenn etwas hippe Musig läuft!

    Liebste Grüsse
    Swenja
    http://www.overtheview.ch

    Antworten
  27. Julia

    16. Februar 2017 um 20:32 Uhr

    Ich würde so gerne mal bei einem Fotoshooting hinter den Kulissen dabei sein und den Fotografen über die Schulter gucken! Ich find das super cool, dass du da so einen kleinen Einblick schenkst! :)
    Liebe Grüße!

    Antworten
  28. besassique

    16. Februar 2017 um 15:34 Uhr

    Interessanter Blick hinter die Kulissen und sehr schöne schwarzweiß Fotos.
    Liebe Grüße
    Sassi

    Antworten
  29. Melina

    16. Februar 2017 um 13:41 Uhr

    Tolle Eindrücke liebe Christine. So einen Blick hinter die Kulissen bekommt man ja nicht alle Tage .-)
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

    Antworten
  30. Melanie

    16. Februar 2017 um 11:55 Uhr

    Die Bilder sind total klasse. Vor allem weil sie schwarz-weiß sind und das ist mal was ganz anderes :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    Antworten
  31. MirliMe

    16. Februar 2017 um 11:27 Uhr

    yeah, wieder ein Blick hinter die Kulissen, das finde ich immer extremst spannend und jaaa, ein Fön musste bei mir leider schon mehr als einmal als Heizungsersatz in Hotelzimmern herhalten, Not macht wirklich erfinderisch. Und bei eurer Musikauswahl wäre ich sofort dabei, was war nochmal Radio. Ich wünsche dir einen ganz fabelhaften Tag, alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

    Antworten
  32. annaluuucia

    15. Februar 2017 um 23:47 Uhr

    Die Bilder sind richtig gut gelungen! Ich bin echt begeistert!
    Ich finde es immer wahnsinnig toll, wenn man durch Zufall jemanden kennenlernt, mit dem man sich auf Anhieb wahnsinnig gut versteht und auf einer Wellenlänge ist. Solche Begegnungen sind wirklich wunderbar.

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    Antworten
  33. Liebe Caroline,
    bei dem Beitrag musste ich wirklich schmunzeln. Vor allem beim letzten Bild.
    Ich finde es super, dass du uns einen Einblick hinter das Shooting gegeben hast – alles schön in schwarz/weiß – und dein Model sogar deinen guten Musikgeschmack geteilt hat. Da konnte doch schon, kaum, noch etwas schiefgehen. :-)
    Sieht auf jedenfall nach einem tollen und spaßigen Shooting aus. Die Idee mit dem Föhn ist auf jedenfall kreativ :-D

    Liebe Grüße,
    Alex

    Antworten
  34. Paleica

    15. Februar 2017 um 14:23 Uhr

    hahaha, das vermeintliche gruppenfoto ist sehr cool. eine schöne making of strecke!

    pfft, wenn ich in den bergen wohnen würde, wär ich mit dem jänner längst ausgesöhnt, aber hier in der stadt? ich glaube, eine romanze wird das nicht mehr, mit diesem jahresanfang und mir :P aber egal, ich kann immerhin sehen und akzeptieren, dass er seine großen momente hat und das ist ja immerhin auch etwas :D

    also brothers war eines der schönsten und berührendsten spiele, die wir je gespielt haben und das, obwohl es mega kurz war. kann ich wirklich von herzen emfehlen.
    dein fazit über the man in the high castle macht ja wenigstens etwas hoffnung auf den weiteren verlauf. bisher haben wir uns aber die zeit noch nicht genommen, uns der staffel zu widmen, weil heroes grade wieder etwas interessanter geworden ist ^.^

    die angst vor dem verlust – darüber kann ich ein lied singen. ein gefühl, das mich von meiner kindheit an immer wieder begleitet hat. ist ein echt schwieriges thema. aber ich bin froh, dass stefan und seine familie gut klarkommen. es war ein langer weg des abschieds und es scheint, als hätten sie das auch so nehmen können.

    Antworten
  35. Vanny

    15. Februar 2017 um 12:18 Uhr

    Die eine Nahaufnahme mit dem aufgesetzte Hut ist klasse!

    Bei Inder Aufnahmen finde ich Musik auch wichtig und ist ein großer Bestandteil, dass man lockerer ist.
    Bei Outdoor ist Musik wie ich finde unwichtig bis nebensächlich, da man auf viel mehr Sachen achtet, die Geräusche, der Wind, die Wetterlage.. weshalb hier die Musik (außer wenn sie ohrenbetäubend aus dem Lautsprecher kommt) keine große Rolle spielt.

    LG Vanny <3

    Antworten
  36. Neri

    15. Februar 2017 um 11:20 Uhr

    So einen Blick hinter die Kulissen finde ich wahnsinnig aufregend. Echt toll, mit wieviel Professionalität Du vorgehst. Beeindruckende Bilder. Und für Schwarzweiß-Aufnahmen habe ich auch ein Faible.

    Neri

    Antworten
  37. Sarah

    15. Februar 2017 um 10:00 Uhr

    Es ist schon immer toll jemanden zu finden, der den gleichen Musikgeschmack wie man selbst hat. Bei mir ist das auch ganz schön schwer, weil ich auch nicht auf dieses Charts Zeug stehe :D
    Tolle Bilder wie immer!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  38. Patty

    14. Februar 2017 um 21:40 Uhr

    Was für wundervolle Bilder. Ich finde es immer super interessant auch Bilder zu sehen, die vielleicht auch nur aus Zufall entstanden sind. Einfach toll was für wundervolle Menschen man immer wieder im Leben trifft, freut mich sehr das ihr so viele Gemeinsamkeiten habt :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    Antworten
  39. hach herrlich, dass du immer solche Seelenverwandten triffst meine Liebe!
    bei Kings of Leo und Mumford wären wir zwei aber wohl auch ganz schnell Freunde :)

    so ein Shooting stelle ich mir auf dieser besonderen Ebene einfach noch mal ganz anders und toll vor.
    und da sehe ich dich nun wohl doch vor der Kamera?!

    hab eine tolle Woche,
    ❤ Tina
    http://liebewasist.com

    Antworten
  40. Hallo Christine,
    ziemlich coole Fotos und so toll zu sehen, wie es bei einem Shooting hinter den Kulissen abgeht! :)
    LG Johanna

    Antworten
  41. Sara

    14. Februar 2017 um 18:55 Uhr

    Das Model hat so eine schöne schlanke Figur und die Beine sind ja mega lang :D. Haha und das mit dem Föhn ist ja eine tolle Idee :D

    Haha ja das stimmt wohl xD
    Das mit den Katzen ist so eine Sache, ich glaube die machen das alles extra :-D

    Matcha Tee ist leider wirklich sehr teuer.

    Ich habe eine Sehschwäche, als Kind hatte ich nämlich schon eine Brille gehabt :D. Auch wenn ich bunte Gestelle sehr mag, werde ich mir wohl eine schlichte in Schwarz nehmen. Dein Modell welches du auf dem Foto in der Sidebar trägst, finde ich nämlich sehr hübsch :)

    Alles Liebe Sara <3

    Antworten
  42. Liebe Christine,
    ich mag die Bilder von behind the scenes sehr. Es zeigt das wahre Leben und die Freude an der Arbeit.
    :)
    Liebe Grüße!

    Antworten
  43. bknicole

    14. Februar 2017 um 17:21 Uhr

    Also ich oute mich jetzt mal als jemand, der auch Fan der Mainstream Musik ist und die gerne hört. Aber ich mag auch andere Bands, die nicht so bekannt sind. Höre die von dir genannten auch gerne, bin aber auch ein großer Fan von Daughtry, Boys like Girls, The Fray oder 3 Doors Down. Generell hab ich halt ne Schwäche für Rock Pop Bands und deren Lieder. Was bei mir auch oft läuft sind ganz ruhige Singer Songwriter, da habe ich auch ne absolute Schwäche für. Frances liebe ich da gerade oder auch Svrcina, die glaube ich auch ziemlich unbekannt ist. Vieles entdecke ich da ja vor allem durch Serien.

    Auf die Bilder bin ich jetzt schon gespannt. Die Behind the scenes Bilder sehen schon mal toll aus.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Dankeschön :). Das ist ja ärgerlich das er bei euch gar nicht lief. Dachte jetzt schon aufgrund der ganzen Oscar Nominierungen, dass der dann auch in kleineren Kinos gezeigt wird. Wir schauen jetzt ja ob er bei uns im Moment noch läuft, weil wir da gerne ins Kino gehen würden am Wochenende.

    Das freut mich aber zu hören, dass du dich jetzt doch freust. Ich werde ja immer neugierig auf die Serie, aber gerade läuft bei mir so vieles, sodass sie noch etwas warten muss. Bei einigen Serien die ich gerade schaue sind es ja eh schon die finalen Staffeln, somit gibt es dann Platz im Serienplan.
    Also ich habe nun die ersten zwei Folgen rum und das Ende der zweiten Folge fand ich aber zumindest schonmal so interessant, dass ich gespannt bin wie es da weitergeht. Mal schauen, ob ich am Ende dann ein positiveres Fazit der Staffel ziehen kann. Die Serie wurde ja nun auch um eine dritte Staffel verlängert. Die Aufrufzahlen müssen somit wohl ziemlich gut sein.

    Ich muss bei The Maze Runner wohl echt mal die Bücher weiterlesen. Fand den zweiten Film aber auch nicht so stark. War für mich auch eher so ein typischer Übergangsfilm, mit einigen Schwächen. Aber ich bin ja ein rießen Fan des Hauptdarstellers und schon alleine damit kann die Reihe bei mir punkten.
    Nein das war er echt nicht, du verpasst also rein gar nichts.

    Mit der Fortsetzung waren wohl da auch einige nicht so Glücklich, die soll wohl von der Figurenetwicklung her teilweise auch nicht so Sinn gemacht haben. Aber gut, ich habe die Serie nie gesehen und kann das nun schwer beurteilen.

    Ich versteh das ja gar nicht, wieso es da keine weiteren Dvds gibt, denn die Synchronisierte Version liegt ja vor. Ist ja jetzt nicht so, dass man die extra machen müsste. Es wird ja im Pay Tv und auch per Video on Deman ausgestrahlt. Mir ist nämlich der Staffel Pass, den es für die kommende Staffel von Amazon Prime gibt ehrlich gesagt zu teuer. Da sind die Folgen schon nicht gerade günstig. Somit warte ich jetzte einfach und hoffe, dass man schnell weiter macht. Ich fände 6 Staffeln eigentlich auch eine schöne und runde Anzahl. Für eine Serie wie diese definitiv eine tolle Leistung. Vor allem könnte man so einen schönen Abschluss planen und das auch logisch zu Ende führen.

    Antworten
  44. Hallo, bei The Killers gebe ich Dir recht. Früher waren sie mega, heute sind so so arg angepasst. Kings Of Leon höre ich auch total gern. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana von Magische Farbwelt

    Antworten
  45. Ach was soll ich da noch sagen?? ;-) Tolles Model, wunderbare Stimmungen und Momente, dieses lachen, diese echten und unverfälschten Momente… Das könnt ich ewig fotografieren. Ganz großartig, wirklich. Und sehr spannend das Du immer wieder Einblicke bietest. Scheint ja auch ne nette Gruppe gewesen zu sein. Völlig klar das die Bilder dann toll werden. Hach ich mag diese Atmosphäre und würde sie gern noch ganz viel öfter genießen können… ;-) Hab ne gute Woche!! LG

    Antworten
  46. Die Bilder sind wirklich sehr schön :) Musik läuft eigentlich immer im Hintergrund. Auch wenn man nicht immer darauf achtet, aber ohne Musik wäre es nur halb so schön.

    Liebe Grüße
    Kathleen von http://www.kathleensdream.de

    Antworten
  47. Janine

    14. Februar 2017 um 12:08 Uhr

    Liebe Christine, juhee ein Post von Dir :D
    Tolle Einblicke hinter die Kulissen, das finde ich immer total spannend :)
    Der Föhn ist eine echt gute Idee, bei meinen letzten beiden Shootings waren die Fotografen leider weniger kreativ und die Räume EISKALT.. Eiszapfen-Janine lässt grüssen ;)
    Musik höre ich eigentlich gar nicht mehr bewusst.. ist beim Arbeiten und lernen einfach so zu einer Hintergrundsache geworden, aber ich mag klassische Musik :) Und wenn ich dann doch mal „richtig“ Musik höre, dann sind es bei mir die Charts :s momentan stehe ich so auf Chainsmokers, aber es gibt auch viele „Hits“ welche ich nicht abkann; Swift und Maliks Lied.. grässlich :( Und die Musikvideos mit den „billigen“ Frauen kann ich mir nicht anschauen, da wird es mir übel ;D
    Danke für Deinen Kommi, ich bin froh, dass ich nicht als abartiger Mensch verurteilt werde, nur weil ich kein Beziehungsmensch bin – und wie Du sagst, wenn der Richtige kommt, kann sich das durchaus ändern :)
    Liebst, Janine

    Antworten
  48. Jasmin

    14. Februar 2017 um 10:20 Uhr

    Liebe Christine,

    das ist ein sehr hübsches und sympathisches Model. Schön, dass du uns immer Einblicke in deinen Beruf gewährst, das finde ich total spannend :-)

    Ich könnte den ganzen Tag Musik hören. Leider komme ich dann doch nicht so oft dazu wie ich gerne würde. Aber ich schaffe es immerhin, Entspannungsmusik an den Wochenenden zu hören, wenn ich mal nichts vorhabe und das tut echt gut. Einfach entspannen und Musik hören.

    Haha :-D Ich bin wirklich keine Optikerin :-D Du darfst es mir glauben ;-) Ich weiß vielleicht besonders gut Bescheid, weil ich damals echt so viele Stunden beim Optiker verbracht und so gut wie alle Brillen anprobiert habe :-D Ich habe keine Marke ausgelassen :-D Es war übrigens der GREWE in Freiburg, wo ich meine Brille gekauft habe. Pro Glas habe ich ca. 200 Euro bezahlt und den Rest für das Gestell. Meine Sehstärke ist gar nicht mal so schlecht :-D Irgendwas bei jeweils -1 oder so :-) Ich denke, dass das nicht so schlecht ist. Na ja, ich bin auf jeden Fall total zufrieden mit meiner Brille und werde sie die nächsten Jahrzehnte auch noch tragen :-D Also die 1000 Euro rechnen sich echt auf die vielen Jahre ;-)

    Heute ist ja Valentinstag… ich wünsche dir deshalb einen schönen Tag. Das Wetter ist ja schon mal super!

    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten