#Throwback Thursday: Warum ich immer wieder nach Venedig reisen könnte…

Auf Instagram oder Facebook ist er ein alter Hut; jeder ist sicher schon mehrmals darüber gestolpert oder hat ihn sogar selbst gebraucht. Die Rede ist vom Hashtag „Throwback Thursday“. Und während er auf den Social Media Plattformen dafür genutzt wird, auf schöne, aber alte Erinnerungen zurück zu blicken, möchte ich ihn in Zukunft dazu gebrauchen, um unter diesem Begriff über Dinge zu schreiben, die hier vielleicht schon mal vor langer Zeit Thema waren, Geschichten erzählen, die sich schon vor längerem zugetragen haben oder ihn für Posts nutzen, für die immer die Zeit fehlte und mir aus diesem Grund schon fast peinlich erscheinen oder für die ich den Zeitpunkt zum Teilen als überschritten empfand.


Und beginnen möchte ich diese Kategorie mit einer Stadt, die mich schon seit Jahren nicht los lässt….

throwback-thursday-venice

Venedig. Diese Stadt auf Pfahlbauten verfolgt mich schon seit ich ein kleines Kind war. Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob meine Erinnerungen an diese Stadt wirklich echte Erinnerungen waren oder ich nur auf Grund der Fotos das Gefühl hatte mich noch genau an den Marktplatz und die unzähligen Tauben dort zu erinnern.
Jahrelang hatte ich Sehnsucht danach diese Stadt – etwas älter und etwas gewachsen – erneut zu besuchen. Irgendwann war es so weit; wir waren während unserem jährlichen Familienwochenende zu Pfingsten am Gardasee und Venedig schien nur einen Katzensprung entfernt…

Also taten wir, was ich so vielen Leuten mit schlechtem Eindruck von Venedig immer vorwerfe: wir machten einen Tagesausflug dorthin!

Und begingen all die typischen Touristenfehler: spulten ein typisches Sightseeing Programm zwischen Markusplatz und Rialtobrücke ab, aßen direkt am Canale Grande völlig überteuert das wohl einzige schlechte Essen, dass ich je in Italien hatte und waren genervt sobald wir uns in den Gassen und zwischen Touristenmassen verliefen.

Dennoch übte die Stadt ihren Zauber und zumindest ich verfiel ihm. Heillos.

Irgendwann erzählte ich einer guten Freundin von meinem Wunsch Venedig ein Mal zum Karneval zu besuchen, denn gerade zu dieser Zeit stellte ich mir die Stadt absolut magisch vor. Und wie die Dinge nun mal manchmal laufen, wenn zwei begeisterungsfähige Menschen mit allerhand Sorgen und voller Fernweh zusammen sitzen, fassten wir total spontan und vom Timing her eigentlich absolut unpassend – nur wenige Tage vor ihren Abschlussprüfungen – den Beschluss nach Venedig zu fahren.
Dieser Trip war in vielerlei Hinsicht ein ganz schönes Abenteuer und war die Unterkunft betreffend – die wir uns leider auf Grund unseres Budgets nicht auf der Insel leisten konnten (dafür waren wir dann zu dieser Zeit doch zu spontan bei der Buchung) – sicherlich eine Katastrophe. Aber wenn ich mich zuvor in Venedig sehr wohl gefühlt habe, hatte ich mich spätestens zu diesem Zeitpunkt in die Stadt verliebt.

Karneval ist in Venedig eine unglaublich verrückte Zeit. Die Touristenscharen fallen angesichts der Masse an maskierten und kostümierten Menschen kaum noch auf und wer meint im Sommer die Stadt überfüllt erlebt zu haben, stand noch nie am Rosenmontag auf dem Markusplatz. Wo man – vor allem, aber nicht ausschließlich – während dem Carnevale derart verrückte, witzige, aufwendige, wunderschöne Kostüme zur Gesicht bekommt, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt.  Und dennoch kann man selbst zu dieser Zeit – wenn wahrlich die ganze Welt auf Venedig schaut und man die Stadt jeden Tag im Fernsehen bewundern kann – durch einsame Gassen schlendern.

Leuten, die Venedig nicht mögen – weil zu heiß, zu voll, zu teuer oder alles zusammen – pflege ich gerne zu sagen: ihr wart einfach nur an den falschen Plätzen!
Natürlich darf man seinen Kaffee nicht im Café Florian am Markusplatz trinken – zumindest nicht, wenn man seinen Geldbeutel schonen möchte. Selbstverständlich ist es auch nicht die beste Idee ein Restaurant direkt an der Rialtobrücke zu besuchen. Gewiss gibt es schmuddelige und heruntergekommene Viertel und Gassen.
Aber um den wahren Charme der Stadt kennen zu lernen, muss man den Stadtplan wegwerfen und sich verlaufen!

Und Venedig ist für mich die perfekte Stadt dafür. Für eine Mischung aus „einen Plan haben“ und „sich treiben lassen“ oder eben (und besser): sich zu verlaufen. Denn nirgends auf der Welt fällt das so leicht wie dort. In keiner Karte sind wirklich alle Gassen verzeichnet und so passiert es unweigerlich, dass man feststellen muss wohl den falschen Weg eingeschlagen zu haben.. Irgendwie und irgendwann findet man trotzdem immer wieder zu einem Schild, dass den Weg zur Rialtobrücke oder dem Markusplatz kennzeichnet. Oder notfalls zum nächsten Vaporetto. Wenn, tja wenn nicht irgendein Witzbold diese ausgerechnet an Karneval – wenn die Stadt noch mehr nicht ortskundige Touristen als normalerweise beherbergt – diese umdreht…

Aber vielleicht macht gerade dieses harmlose Verlaufen die Stadt so charmant. Man weiß nie was man über den nächsten Kanal oder hinter der nächsten Ecke entdecken wird. Kleine Geschäfte mit den schönsten Masken oder Kostümen (ganz anders als die in der Nähe des Marktplatzes, die vor allem darauf ausgelegt sind, dass Touristen eine Kleinigkeit mitnehmen), Straßenkünstler, einen Kanal der voller Wäsche hängt, einen Hinterhof mit Live Band und tanzenden Venezianern…
(Aber auch günstigere Restaurants!)

Und so findet man irgendwann – ganz anders als die typischen Tagestouristen – das Venedig, nach dem man gesucht hat.

Ich muss nicht mehr unbedingt für weniger als 200€ diese Stadt besuchen (wie das enden kann, habe ich schon vor langer Zeit erzählt 1, 2, 3). Dafür möchte ich bei meinem nächsten Aufenthalt viel zu gerne auf der Insel selbst übernachten und die Atmosphäre der Stadt noch jenseits des letzten Vaporettos aufsaugen. Aber nach Venedig und gerade zum Karneval dort möchte ich unbedingt wieder. Um noch mehr von den umliegenden Inseln zu entdecken (auf Murano haben sie uns damals leider Minuten nach unserer Ankunft die Türen vor der Nase zugeschlagen…) und wieder zwischen Gassen und Kanälen, kleinen Brücken und Vaporetti verloren zu gehen. Vielleicht auch, um noch das ein oder andere Foto zu machen… Aber das ist bei mir wohl irgendwie selbstverständlich.

Für mich steht also fest, dass ich auf jeden Fall noch mal in die Stadt muss, die mich jedes mal wieder packt. Egal, ob im Fernsehen ein Bericht darüber läuft oder sie Dreh- und Angelpunkt in einem Roman ist.

Venedig! ich komme wieder!

throwback-thursday-venice-2

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Valeria

    19. November 2018 um 9:41 Uhr

    Ein toller Beitrag zu Venedig. Venedig ist wunderschön und immer wieder eine Reise wert. Wer einmal da war, wird ganz sicher noch viele weitere Mal dort hinreisen.

    Antworten
  2. MIRJAM

    26. Oktober 2016 um 13:23 Uhr

    Wow die Fotos sehen einfach absolut toll aus! Bin schon ewig nicht mehr in Venedig gewesen, damals war ich noch so klein, dass ich keine Kamera bedienen konnte :) Muss definitiv wieder mal ne Reise dorthin planen!
    Liebst, Mirjam // http://www.miiju.ch

    Antworten
  3. Linda

    23. Oktober 2016 um 20:49 Uhr

    Oh wie schön sind die Fotos! In Venedig war ich auch vor Ewigkeiten einmal, kann mich aber nicht mehr groß daran erinnern. Scheint wohl so, als müsste ich da mal wieder hin :)

    Antworten
  4. lisarose28

    22. Oktober 2016 um 14:00 Uhr

    Was für schöne Bilder! Ich war leider noch nie in Vendig, obwohl wir oftmals nur eine Halbe Stunde entfernt davon Urlaub gemacht haben.
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

    Antworten
  5. Jecky

    21. Oktober 2016 um 21:39 Uhr

    Deine Bilder sind wirklich atemberaubend schön und sprechen eine ganz eigene Sprache! Nach Venedig möchte ich auch unbedingt – habe nur so Angst, dass es mir dort zu voll und touristisch ist.

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    Antworten
  6. Elsa

    20. Oktober 2016 um 11:35 Uhr

    Oh was für schöne Bilder…so ähnlich haben wir es in prag auch gemacht. Einfach loslaufen und nicht zu viel nachdenken, dass ist viel schöner als so ne Sightseeing Tour ;)
    Nach Venedig möchte ich auch gern mal noch mit meinem Freund, mal sehen, wann er sich dazu übereden lässt ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    Antworten
  7. leonienoelle

    18. Oktober 2016 um 21:06 Uhr

    Wow, die Bilder sind einfach nur HAMMER. Ich glaube, dass jetzt wohl mal eine Venedig-Reise ansteht:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    Antworten
  8. Martina

    17. Oktober 2016 um 17:09 Uhr

    Dein „Throwback Thursday“ ist einfach eine geniale Idee. Leider war ich noch nie in Venedig aber deine Eindrücke sehen einfach himmlisch aus <3

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

    Antworten
  9. Jo

    17. Oktober 2016 um 12:52 Uhr

    Hallo Christine,
    das sind wirklich sehr schöne Fotos von Venedig! Ich war noch nie dort, habe aber schon viel über die Stadt von anderen gehört. Nich alle waren von dem Ort so verzaubert wie du. Jetzt bin ich neugierig geworden und müsste wohl selber mal dort hinreisen, um mir ein eigenes Bild zu machen. :)
    LG Johanna

    Antworten
  10. Rena

    16. Oktober 2016 um 22:26 Uhr

    Das spürt man auch absolut durch Deinen Zeilen, dass Du Venedig verfallen bist! Danke für die schönen Fotos und dass Du im Rahmen dieses „Throwback Thursday“ hier teilst, wie es Dir mit Venedig geht. Ich selber war noch nie in Venedig und kann daher wirklich nicht mitreden :) Allerdings kenne ich einige Menschen, die für Venedig praktisch das gleiche empfinden wie Du.
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  11. Melina

    16. Oktober 2016 um 20:27 Uhr

    Ich finde den Throw Back Thursday hier auf dem Blog eine super Idee. ich war dieses Jahr auch in Veendig und es ist ein Traum ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinalt.de

    Antworten
  12. Hey, das ist eine tolle Idee, dass du den #throwbackthursday auf deinen Blog eingeführt hast! Nach Venedig möchte ich auch gerne eines Tages. Die Bilder sehen toll aus und ich kann voll nachvollziehen, dass du wieder hinreisen möchtest! xoxo

    http://www.naomella.com

    Antworten
  13. Laura P.

    16. Oktober 2016 um 11:25 Uhr

    Nach Venedig möchte ich auch unbedingt mal. Ich kann verstehen, warum du so Fernweh hast :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    Antworten
  14. Antje

    16. Oktober 2016 um 0:05 Uhr

    Irgendwann möchte ich auch nochmal nach Venedig. Allerdings schrecken mich die Preise immer wieder etwas ab, so dass es auf meiner Liste doch etwas nach unten gerutscht ist.

    Antworten
  15. Jana

    15. Oktober 2016 um 21:32 Uhr

    Nach Venedig möchte ich auch unbedingt mal! Auf Bildern sieht die Stadt einfach schon traumhaft schön aus :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Antworten
  16. Super cooles Design! :) Mir gefällt es total gut wie du die Fotos
    angeordnet hast! :)
    Im ersten Moment war ich gerade etwas geschockt und ich habe mich
    grade gefragt, ob du vor mir einen „Throwback“ Day hattest. :“)

    Ich kannte den „offiziellen“ Throwback Thursday noch gar nicht, ich mache
    das ja jetzt immer Samstags. :) Throwback Thursday hört sich cooler an! :“)

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    Antworten
  17. Ach Venedig ist wirklich ein Traum! Nach diesem Beitrag möchte ich auch gleich wieder in die wunderschöne italienische Stadt. Diese Stimmung ist einfach einzigartig – die Gondeln, die farbigen Häuser, die Masken – ach da kommen so schöne Erinnerungen auf! Vielen Dank für deine schönen Eindrücke <3
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

    Antworten
  18. bknicole

    15. Oktober 2016 um 14:59 Uhr

    Ich war wohl an den falschen Plätzen, denn ich war von Venedig leider gar nicht begeistert, was aber vielleicht auch daran liegen könnte, dass ich einfach ganz andere Vorstellungen von der Stadt hatte und die Erwartungen durch die Darstellung in Filmen, Büchern und allgemein den Medien einfach sehr hoch waren. Erfüllen konnte der Ort sie dann nicht. Gut wir waren auch nur einen Tag da, aber der war wirklich grauenvoll, wo wir bei der Hitze, den unschöneren Gässchen und der Tatsache wären, dass wir uns leider komplett verlaufen hatten. Natürlich fand ich auch eniges beeindruckend, wie die Gondeln, die tollen Masken und Antiquitäten Läden, den Markusplatz oder die Tauben, aber da machte es sich eine auch auf meinem Kopf bequem, was mich dann doch etwas panisch werden ließ, die sind jetzt auch nicht gerade leicht. Das Schlimmste war aber wohl, dass mein Tag mit einem richtigen Sonnenstich durch die Hitze endete und wir dadurch nicht mal mehr die umliegenden Inseln besuchen konnten. Mir war so schwindelig, dass ich das Gefühl hatte gleich aus dem Boot zu kippen und wohl auch so aussah, weil mein Bester mit schon festgehalten hat :D. Vielleicht war es einfach nur Pech, aber mein erster Besuch dort war alles andere alles schön und das ist halt hängen geblieben. Jedoch waren wir übrigens so schlau und haben gleich am Hafen unser Eis gegessen, das war noch etwas günstiger und hat geschmeckt. An Karneval stelle ich mir es aber ziemlich cool in Venedigt vor, schon alleine aufgrund der Verkleidungen. Ich betrachte ja gerne Kostüme und hätte dort wohl viel zu sehen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Freut mich aber, dass ich mit der Meinung nicht alleine dastehe. Der Ansatz der war wirklich gut, ich finde dass dann sogar immer ärgerlich, wenn dann nichts drauß gemacht wird. Weil das Setting war so richtig schön düster und dunkel.

    Das habe ich auch schon gehört, dass das kein klassischer Horrorfilm ist, aber das Problem habe ich im Moment mit vielen Filmen, die angeblich „Horror“ sein sollen. Manchmal packt man da dieses Label drauf, obwohl es da gar nicht wirklich reinpasst und dann gibts natürlich auch immer massenweiße schlechte Kritiken, weil die Leute was anderes erwarten. Schade eigentlich. Aber das was du schreibst, habe ich wirklich auch in vielen Rezensionen von Bloggern gelesen.

    Ich finde das aber nicht schlimm, ist ja keiner Fehlerlos und ich glaube man findet auch über all Rechtschreibfehler, egal wie oft Dinge Korrektur gelesen werden. Bestes Beispiel ist da immer die Hausarbeit für die Uni, egal wie oft man die liest, es bleiben immer noch Rechtschreibfehler, die man übersieht.

    Wir hatten zumindest gestern schönes Wetter, aber das es bei euch schon schneit ist echt krass. Ich meine ja auch gelesen zu haben, dass der Winter wohl sehr kalt wird. Da fröstelt es mich jetzt schon vor :P.

    Antworten
  19. Anne

    15. Oktober 2016 um 13:26 Uhr

    Hi Christine!
    In Venedig war ich noch nie, würde aber soo gerne mal hin! Mein Mann und ich wollten vor einigen Jahren mal spontan hin, aber leider waren da grad Filmfestspiele und wir hielten es für ziemlich aussichtslos, jemals ein bezahlbares Zimmer zu bekommen… Stattdessen waren wir dann in der Schweiz unterwegs und haben es noch nicht nach Venedig geschafft…
    Wir sind echt nicht die Einzigen, die so schreckliche Ärzte erlebt haben! Übrigens, mir erging es da ähnlich wie dir: Seitdem weiß ich genau, was ich NICHT will! Deshalb auch die Kündigung und so. Mit der neuen Einstellung macht mir übrigens sämtliche Arbeit viel mehr Spaß und alles andere auch – gilt ja nicht nur auf der Arbeit!
    Durch „nude make-up“ kommt so etwas zustande? Puuh, das ist dann aber doch ganz schön gruselig…! Dämliches Google!
    Ich hab dich übrigens getagged ;)
    Liebste Grüße, Anne

    Antworten
  20. Jana

    15. Oktober 2016 um 13:23 Uhr

    Wow deine Venedigeindrücke sind der Hammer! Meine Kollegin ist auch begeistert von der Stadt und meinte ich muss unbedingt mit meinem Freund mal hin ;) Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie wirklich in Italien war und auch gerne mal nach Rom will.

    Oh nein, ist halt blöd, wenn man versucht die Oberschenkel durch Sport zu straffen und es funktioniert nicht. Ist ärgerlich, aber man muss das akzeptieren und diese eben trotzdem schön in Szene setzen :)
    Denn wie oft zeigst du denn deine Oberschenkel? Kein Körper ist perfekt und das muss man sich einfach immer vor Augen halten :)

    Unglaublich was man alles angesammelt hat, nicht wahr? :D Ich bin ja in zwei Zimmer von daheim in eine Wohnung gezogen und die war voll xD

    Antworten
  21. Diana

    15. Oktober 2016 um 12:40 Uhr

    Den Hashtag kannte ich gar nicht. Etwas neues gelernt. Und in Venedig war ich 2 mal. Ob ich nochmal hin reisen will ist fraglich…denn es gibt noch so viele Städte die ich vorher besuchen will. Da ich aber die 3 Inseln um Venedig herum noch nicht gesehen habe, kann es sein, dass ich doch noch mal nach Venedig fahre. Und dann mache ich auch so schöne Fotos wie du…oder zumindest hoffe ich das :)
    LG, Diana

    Antworten
  22. Anja

    15. Oktober 2016 um 8:17 Uhr

    Hallo Christine,

    leider haben wir darauf keinen Einfluss.
    Das dich die Zeit sehr mitgenommen hat, kann ich gut nachvollziehen.
    Egal um welche Krankheit es sich handelt/e, ich wünsche dir alles Gute :)

    Venedig …. Ich wäre schon froh wenn ich mal auserhalb Deutschland wäre :D
    Ich würde so gerne mal nach Norwegen um die Polarlichter zu sehen :)
    Oder die Schweiz wäre auch ganz cool.

    Übrigends die Bilder sind super schön.

    Liebe Grüße, Anja

    Antworten
  23. Das mit den echten Erinnerungen vs. Foto-Erinnerungen beschäftigt mich auch oft: War das wirklich so oder sieht das nur so aus? Aber wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich „aesthetische Erinnerungen“ auch wenn die Szenen in echt nicht immer so eine Tiefe und Sättigung haben wie auf den Bildern.

    Das mit dem Touristen-dasein ist schon ein Paradox, oder? Man ist es selber und dann ist es auch völlig in Ordnung wenn man zum tausendsten Mal einen Kanal fotografiert aber wehe 10, 20, 100, 1000 andere tun es einem gleich :D Darum ist es immer gut – wie du – den Mittelweg zwischen sich-selbst-belächeln und tatsächlich die Attraktionen zu genießen. Auch die Mischung aus Plan und sich-verlaufen finde ich super, dann muss ich wohl bald mal nach Venedig!

    Die schwarz-weiß Fotos und die Katze sind fabelhaft!

    Antworten
  24. Jasmin

    14. Oktober 2016 um 20:39 Uhr

    wow was für unglaublich magische und schöne fotos!!! Ich war bisher einmal in Venedig und habe mich bei meinem Orientierungssinn natürlich auch verlaufen, aber fand das ganz schön :) war zu der Zeit (Anfang September) auch recht überschaubar die Gassen und ein wirklich schöner Tagesausflug, kann deine Fazination und Liebe also vollkommen verstehen! Karneval möchte ich dort auch mal anschauen, muss bestimmt magisch sein! Meine Neugierde zu Venedig wurde übrigens von Herr der Diebe entfacht :) hab aber nur den Film gesehen und nicht das Buch gelesen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir <3

    Antworten
  25. Sabine

    14. Oktober 2016 um 20:35 Uhr

    Das sind wunderbare Bilder, die auch in mir die Sehnsucht wecken. In Venedig weiß man ganz genau, wo die Touristenströme sich bewegen. Wenn man sie meidet, findet man Plätze und Orte, die die Melancholie dieser alten Stadt spüren lassen. Ich möchte da auch wieder hin!
    Lieben Gruß
    Sabine

    Antworten
  26. hh da hast du mir mit deinem wunderbaren Beitrag die Stadt Venedig aber sehr schmackhaft gemacht liebe Christine!
    klar, man hat schon häufiger davon gehrt und gesehen, aber deine Beschreibung lockt mich schon sehr.
    was mich bicher immer abgeschreckt hat waren die hohen Kosten dort … so sagt man ja, Venedig ist eine beinahe untergehende Sadt, die sich nur noch vom Tourismus über Wasser halten kann. vl sollte man sich deswegen aber auch mit einen Besuch beeilen ;)

    ich würde dir gar nicht unbedingt Outfit-Posts auf den Leib schneidern wollen, denn wenn sich jemand damit nicht wohl fühlt, dann ist das auch ok, wenn er es nicht macht :)
    aber vl ein paar Bilder, die dich bei der Arbeit zeigen, auch so in der Art wie ein Behind the Scenes. so was finde ich im Allgemeinen auch super spannend :)

    hab ein wundervolles Wochenende meine Liebe,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    Antworten
  27. Mara

    14. Oktober 2016 um 12:44 Uhr

    Ahhh, nach Venedig möchte ich auch unbedingt mal! :)
    Und Sons of Anarchy schaue ich definitiv weiter, weil ich echt unbedingt wissen will, wie es ausgeht!

    Antworten
  28. Thi

    14. Oktober 2016 um 12:42 Uhr

    Ich war nur einmal in Venedig und da war ich 3 jahre alt. Ich möchte unbedingt Venedig sehen. Von meinem Besuch habe ich nicht mehr wirklich Erinnerungen.
    Die Fotos sind wie immer wunderschön.
    Liebe Grüße,
    Thi

    Antworten
  29. Tamara

    14. Oktober 2016 um 10:10 Uhr

    Es ist so schön, wie du mit dem Text Venedig so schön darstellst. Ich war noch nie dort, aber es klingt einfach traumhaft! Ich möchte Venedig auch unbedingt besuchen, vor allem, weil die Stadt gar nicht soooo weit weg ist. Wie du beschreibst, dass Menschen, denen Venedig nicht gefällt, einfach an den falschen Plätzen waren kann ich soooo gut nachvollziehen! Mir ging es immer so mit Amsterdam. Oder wenn ich höre, das jemandem Wien nicht gefällt – nein, das geht gar nicht, dann muss ich eine halbe Stunde erzählen und dann kommen auch Sätze wie „ja das sind die falschen Orte (zur falschen Zeit/zum falschen Wetter etc)“ haha.
    So ein toller Beitrag, ich freu mich schon auf weitere dieser Art!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    Antworten
  30. Sarah

    14. Oktober 2016 um 10:09 Uhr

    Ich war dieses Jahr auch zum ersten mal dort und es war ein Traum *-* Die Stadt stand schon so lange auf meiner Wunschliste, aber es war sogar noch besser als ich es mir vorgestellt habe. Die Stadt hat einfach ihren ganz eigenen Charme. Zum Karneval würde ich auch super gern mal hin :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  31. Paleica

    14. Oktober 2016 um 9:44 Uhr

    ich kann mich lustigerweise noch ganz gut erinnern an dein erlebnis mit dem eiskalten zimmer während dem karneval :) ich mag venedig auch und hab eine ähnliche erfahrung gemacht mit markusplatz//rialto. erst als ich letztes jahr mehrere tage (und nicht nur ein paar stunden) in der stadt war, hatte ich das gefühl, den „geist“ von venedig zu spüren. diese verwinkelten und kleinen, menschenleeren gassen. es war wirklich sehr schön. venedig ist zwar keiner der orte, den ich bewusst immer wieder ansteuere (dazu ist mir italien zu groß und ich habe zuviel noch nicht gesehen ^.^), aber es ist ein ort, an dem ich einfach zufällig immer wieder lande.

    ja, diese textlosen phasen kommen bei mir in periodischen abständen wieder, zum glück vergehen sie aber auch immer. trotzdem bringen sie mich zum nachdenken während sie grade da sind und ich weiß auch nie, wie lange diese zustände andauern.

    es ist eigentlich ein wahnsinn, dass du das noch nie ausprobiert hast. der sternenhimmel bei euch ist so atemberaubend, ich hab das gefühl, ich wäre wohl in jeder klaren nacht mit dem stativ draußen :) ich beneide dich da ehrlich um die möglichkeiten, grade mit den bergen drumherum. da kommt sicher ein großartiges ergebnis raus.

    ja manchmal trifft es sich blöd. aber wer weiß, vielleicht haben wir ja mal wieder eine chance :)

    Antworten
  32. Mny

    14. Oktober 2016 um 8:51 Uhr

    Wow, das sind wunderschöne Bilder. Die sehen aus wie aus einer anderen Zeit… Ich wollte eh unbedingt mal nach Venedig (bevor die Stadt untergeht ;)) und jetzt möchte ich es umso mehr!! Danke für das Fernweh jetzt :)
    Lg, Mny von http://www.braids.life

    Antworten
  33. Hallöchen meine Liebe ♥ Ich freu mich auch wieder mehr von dir zu lesen :) Und dann gleich ein Beitrag mit so vielen schönen Impressionen von einer meiner liebsten Städte! Venedig ist so schön und verzaubernd… nur dieser Massentourismus macht mir ein bisschen Bedenken, die Urvenezianer tun mir da schon etwas Leid :/

    Antworten
  34. Jasmin

    14. Oktober 2016 um 7:08 Uhr

    Liebe Christine,
    in Venedig war ich noch nie und ich werde bestimmt irgendwann einmal hingehen. In nächster Zeit sind aber andere Reisedestinationen geplant. Wow, das sind wirklich wahnsinnig schöne Fotos, mit Abstand die schönsten, die ich bis jetzt von Venedig gesehen habe :-) Du schaffst es einfach immer wieder die Atmosphäre vor Ort super einzufangen!
    Ja, da geht es mir wie dir ;-) Ich war ja auch immer eine der Klassenbesten in Deutsch und trotzdem unterlaufen mir immer wieder Fehler. Aber es ist doch schon einmal ein gutes Zeichen, dass es uns auffällt :-D Blöd ist es doch erst, wenn man denkt, man würde immer alles richtig machen :-D
    Das kann definitiv sein, dass du dich durch das Kranksein verändert hast. Ich denke, meine Schicksalsschläge haben mich auch sehr geprägt, aber wie ich finde eher positiv. Man lernt viel mehr zu schätzen und das ist eine riesige Bereicherung für das Leben. Menschen, die nicht wirklich was durchmachen mussten im Leben, sind oft einfach nur oberflächlich, teilweise auch arrogant, weil sie denken, es würde ihnen alles zustehen. Mit solchen Leuten komme ich nicht klar. Früher in der Schulzeit musste man mit solchen Leuten klarkommen, heute kann man sich dass ein Stück weit aussuchen :-)
    Ja, das Heimkommen ist of nicht einfach :-) Früher habe ich teilweise sogar ein Tränchen verdrückt. Aber inzwischen bin ich ein großes Mädchen, heute mache ich das nicht mehr ;-) ;-) *Ironie*
    Ich denke, dass jedes Land seine Vor- und Nachteile hat. Momentan sehe ich auch mehr Vorteile in Deutschland, aber ich möchte darüber nicht urteilen, solange ich nicht selber in den USA gelebt habe. Vielleicht sieht in der Realität dann doch einiges anders aus. Keine Ahnung, wer weiß :-D
    Ich wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende, liebe Christine :-*
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  35. Ich war noch nie in Venedig aber es sieht auf Fotos immer unheimlich schön aus. Irgendwann werde ich dort wohl auch mal hin reisen… :) nun geht es aber morgen erstmal auf die Philippinen. Da war ich auch noch nie.
    Liebe Grüße!
    Rosa Larissa Klara
    conscious lifestyle of mine

    Antworten
  36. Sara

    13. Oktober 2016 um 19:57 Uhr

    Ich würde mega gerne mal nach Venedig, vor allem die kleinen Gassen interessieren mich. Die fand ich in Prag schon so schön, dort kann man sich auch verlaufen :-D. Die Bilder sind so schön, Venedig ist ja auch sehr romantisch :D.

    Da hast du absolut recht. Die Kommentare machen mich täglich immer sehr glücklich, da weiß ich, dass meine Artikel geschätzt werden :) Ich finde das sehr traurig, wenn man tausende Aufrufe am Tag hat oder sogar sehr viele Leser hat, aber es kommentiert keiner.

    Naja mich stört es nicht :D Viele Sarahs werden ja mit h geschrieben und ich ohne :D

    Wow, das finde ich richtig klasse. Haare waschen beansprucht auch sehr viel Zeit. Da ist es schon super, dass es Trockenhsampoo gibt.

    Alles Liebe Sara <3

    Antworten
  37. hey, die bilder sind ja soooooo toll! venedig ist sicherlich eine stadt die jeder einmal besucht haben sollte. ich selber habe es noch nicht, aber die stadt steht auf meiner MUST VISIT liste! ich mag die kleinen gassen, die kanäle und das flair mit sicherheit sehr!
    liebste grüße!

    Antworten
  38. Wundervoll! Ich war auch schon ein paar mal dort (3x?!) und würde auch jederzeit wieder hin! Eine tolle Stadt, voller Leben, voller Überraschungen. Das letzte mal ist schon ne Weile her und da hatte ich gaaanz andere Dinge im Kopf als fotografieren ;-) Und vor allem war ich damals noch nicht vom „Fieber“ gepackt… Heute würd ich einfach verdammt gern nochmal hin, ne echte italienische Pizza essen (damals war ich u.a. im Fastffod Restaurant mit dem gelben „M“) und einfach die Stadt ansich nochmal ganz neu erleben… Eines Tages werd ich das tun…

    Antworten
  39. Man kann deine Venedig-Liebe so richtig spüren, wie herrlich du den Text geschrieben hast! Shame on me, aber ich werde mit dem Land Italien einfach nicht warm. So viele Menschen schwärmen von den Menschen, dem Essen, den Städten etc., aber meine Besuche fand ich meist sehr ernüchternd und die italienische Kultur ist schlichtweg nicht zu hundert Prozent mein Ding. Jetzt kommt aber ein Aber! Venedig würde ich mir in der Tat auch zu gerne mal anschauen, allerdings schrecken mich besagte Touri-Massen ab und so wurde das Vorhaben noch nicht in die Tat umgesetzt. Nach deinem Post ist meine Lust aber wieder da und ich werde es mal konkreter angehen :)

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    Antworten
  40. Bina

    13. Oktober 2016 um 13:56 Uhr

    Tolle Impressionen. Und Venedig hat wahrscheinlich wie viele großartige Städte eben auch die Schattenseiten des Tourismus. Ich war leider noch nie dort, es steht aber auf meiner Reiseliste weit oben.
    Liebst, Bina
    stryleTZ

    Antworten
  41. MirliMe

    13. Oktober 2016 um 11:15 Uhr

    Auf mich wirkt Venedig jedesmal fast schon unwirklich, wie eine Filmkulisse, nur das es eben Wirklichkeit ist und ich mich noch jedesmal wieder ein Stückchen mehr verliebt habe, was ja eigentlich gar nicht mehr möglich war, aber wie dir ist es mir mit dem Karneval in Venedig ergangen, klar ist der Ansturm heftig, aber das muss einem einfach vorher bewusst sein, aber für dieses zauberhafte Flair würde ich das jederzeit wieder in Kauf nehmen, vielleicht schon im kommenden Jahr. Auf alle Fälle ist Venedig wirklich immer einen Besuch wert und ich liebe es eben auch abseits der Touristenströme durch die schmalen Gassen zu schlendern und plötzlich kann man dann doch noch ein relativ ruhiges Venedig erleben. Alles Liebe und einen wunderschönen Donnerstag, x S.Mirli! (http://www.mirlime.com)

    Antworten
  42. Das is absolut praktisch, da kann man gar nicht anders als zuschlagen :D Ja früher war ich auch lustlos, aber ich kaufe mir mittlerweile echt gerne neue Sportsachen, das motiviert irgendwie *lach*. War auch gestern wieder im Fitness mit den neuen Sachen ^^
    Mir geht das auch viel zu schnell. Ohja eine Freundin von mir wohnt im Vorarlberg und die hatte auch schon Schnee, lange dauert es nicht mehr bis auch uns der Schnee erreicht. Das Wetter spielt immer verrückter, es verschiebt sich immer mehr.
    Das is sehr gut =) Ja bei 10 Exemplaren sollte das wohl drin sein *lach*.
    Glaube ich dir gerne, dass das sicher witzig is =)
    Ach ich habe auch einen Vogel, aber ohne Vogel wäre es ja auch fast zu langweilig =P Klar hier und da ändert man sich auch ein bisschen, aber ich glaub so richtig grundlegend ändern sich die Wenigsten. Das glaube ich auch.

    Ich mag den Throwback Thursday auch immer sehr gerne und finde es interessant zurück zu blicken, allerdings mache ich daraus auch manchmal einen Throwback Sunday oder so *lach*, je nachdem.
    Ich war noch nie Venedig, aber ich finde auf Bildern sieht das echt immer super schön aus, irgendwann muss ich mir das also auch mal angucken =)
    Jeder hat so eine Stadt die ihn in den Bann zieht, bei mir sind es Köln (da geht einfach immer mein Herz auf, verkappte Kölnerin) und nordische Städte wie Oslo, bei meiner Mutter is es Dubai. Sie war dort jetzt glaub schon 5x und jedes Mal wieder verliebt sie sich neu :D Verrückt was so Städte anrichten können.
    Der Karneval in Venedig is sicher mal einen Besuch wert, genauso wie der Karneval in Rio zu dem ich unbedingt irgendwann mal hin möchte.
    Die Katze schaut ja mal süß und irgendwie auch etwas böse zugleich =P

    Antworten
  43. Rina

    13. Oktober 2016 um 10:26 Uhr

    Als ich das erste mal in Venedig war, fand ich es garnicht toll. Aus meinem Fenster guckte ich direkt gegen eine Hauswand, die Gassen bereiteten mir Platzangst, alles war voll und eng und die Läden vollkommen auf Touristen auslegt. Allerdings bin ich, wie es der Zufall so wollte, im gleichen Jahr noch einmal nach Venedig gereist. Und diesmal war es ganz anders! Wir wohnten diesmal neben einem relativ großen Park und liefen am Wasser entlang in die Stadt. Diesmal wirkte Venedig vollkommen anders auf mich – auch wenn ich es mir bis jetzt nicht erklären kann, habe ich mich auf der zweiten Reise dann auch total in Venedig verguckt :) Gttseidank war ich nochmal da! Und ich werde auch sicher wieder hinfahren (an Karneval fände ichs zb auch toll!)

    Liebste Grüße,
    Rina von https://darlingrina.wordpress.com

    Antworten