Aus dem Leben – und der Haut – meiner Schwester

lisiheader2

Dieses bezaubernde Wesen über diesen Zeilen hier ist meine geliebte kleine Schwester. Okay, sagen wir jüngere Schwester. Tatsächlich – und leider – ist sie ein paar Zentimeter größer als ich (aber immerhin auch nicht gerade ein Riese).

Sie ist ein Sturkopf. Ihr Musikgeschmack löst bei mir Fluchtgedanken (und manchmal sogar Aggressivität aus). Sie ist 127398237 mal sportlicher als ich (bei mir kann man eigentlich nicht mal von Sportlichkeit reden). Ihr Filmgeschmack ist zweifelhaft. Ihr Hüftschwung ist unnachahmbar. Ihr Grinsen, als ihr Abschnitt um 0,1 besser war als meiner, werde ich nie vergessen. Mit niemandem kann ich so sehr streiten wie mit ihr. Und mit niemandem dauert das versöhnen anschließend so lange (oder sagen wir so: relativ lang. Gefühlt lang. Nicht wirklich lang.). Kein anderer schickt mir so süße Tiervideos. Niemand sonst auf der Welt kann einen Krebs (ja, richtig gelesen. Einen Krebs!) so lustig nachmachen. Ich kenne wirklich niemanden, der freiwillig so viel Zeit in kaltem, nassem, ekligen Wasser verbringen kann (freiwillig! Und mit Spaß!). Und kaum jemand bringt mich so sehr zum Lachen wie sie.

Über Glück und Pech in der Gen-Lotterie

Beim Gen-Lotto hat meine Schwester die tollen Haare von meinem Papa gewonnen: dick, voluminös, mit leichten Wellen. Ich dagegen hab die Spargelhaare seitens der Familie meiner Mama mitbekommen. Fein, glatt, halt Styling bedürftig. Und weil’s ohne Zutun vom Papa doch nicht funktioniert, hat der mir auch noch seine tollen Wirbel vererbt. Natürlich an total günstigen Stellen, so dass ich meine Pony-Bemühungen schon vor ein paar Jahren verzweifelt wieder aufgegeben habe. Danke Papa! Aber zwei Tonnen Haarspray und auf immer und ewig Wind vermeiden hat halt doch nicht geklappt.

Aber während ich mich über meine Haare beschwere (die zugegeben in den letzten Monaten nicht mehr so viel Anlass zu Beschwerden geben, wie es noch vor ein, zwei Jahren der Fall war), hat meine Schwester dummerweise eine ganz andere Eigenschaft von meiner Mama geerbt. Meine Mama und meine Schwester zählen nämlich zu den sogenannten Hautausscheidern. Was für ein schönes Wort! Hach. Das klingt schon nicht schön. Und das ist es auch nicht.

Auf gut Deutsch bedeutet das nichts anderes, als dass meine Schwester im Gen-Pool diesbezüglich voll in die – pardon – Sch**** gegriffen hat. Wenn sie Stress hat, wenn sie das Falsche isst oder wenn sie generell nicht auf ihre Ernährung achtet und manchmal auch einfach ohne ersichtlichen Grund, kann sie quasi darauf warten, dass die Pickel sprießen. Und nicht nur einer hier und da und auch nicht normale Pickel, nein, gerne auch so richtig schön fette, schmerzhafte, unterirdische Dinger. Davon dann halt gleich ein paar mehr; wenn schon, denn schon.

lisi1

Ich dagegen… tja. Mal davon abgesehen, dass ich gerne sehr trockene Haut habe, habe ich in der Regel so gut wie nie Pickel. Und wenn, dann ist es meistens großem Stress geschuldet (ich kann beispielsweise darauf wetten vor einem Flug jedes Mal aufs neue einen zu bekommen. Sogar die Stelle kann ich ganz genau vorhersagen.). Aber ehrlich gesagt ist das in der Regel nicht die Rede wert und wäre auch nur eine halb so große Sache, hätte ich meine Hände in diesem Fall im Griff. Kennt ihr das? Ihr wisst ganz genau, noch während ihr die Hände langsam in Richtung des Pickels bewegt: das ist keine gute Idee! Ganz und gar nicht! Sekunden später drückt ihr trotzdem dran herum… Und zwei Minuten später stellt ihr mal wieder fest: Puh, war wirklich nicht der beste Einfall. Am nächsten Morgen schwört ich euch dann: Nie mehr! Nur, um dann doch wieder in Versuchung geführt zu werden.

Allerdings sind das für mich sind Tage, mal eine schlechte Woche, eine Stress- oder Krankheitsphase. Für meine Schwester dagegen ist es etwas, was sie seit Jahren begleitet. Mal gibt es bessere, mal gibt es schlechtere Zeiten. Aber mit dem Abitur im vergangenen Sommer, einem Umzug und dem Arbeits- bzw nun bald dem Studienbeginn kommt sie praktisch gar nicht mehr zur Ruhe. Da gab es viel Neues, viele Veränderungen, vieles zu verarbeiten. All das hat ihre Haut irgendwie – selbstverständlich zwangsweise – mitgemacht, aber ihr eben nicht unbedingt mit Freuden gedankt.

„Hast du schon…?“ – Tipps und Tricks und YouTube-Versuchungen

Natürlich probiert man über die Jahre vieles aus, bekommt Tipps und Ratschläge und versucht so einiges, um das Problem in den Griff zu kriegen. Gefühlt hat ja jeder entweder selbst Probleme mit der Haut oder kennt jemanden, dem es ähnlich ergeht. Das ergibt ein buntes Sammelsurium an verschiedensten Empfehlungen, die jener Person geholfen haben. Aber hier liegt eben auch genau das Problem: jener Person. Das bedeutet noch lange nicht, dass das auch für einen selbst das Richtige ist und hilft.
Meine Schwester weiß, was sie beim Essen lieber meiden sollte und auch welche Reinigungsprodukte für sie funktionieren. Meistens eben. Weil das ist das Gemeine an der Sache. Es hilft auch nicht alles immer gleich gut und gegen machen Stress muss man durch; da gibt es auch kein Gegenmittel. Und wenn man nun mal Pech bei der Gen-Lotterie hatte, muss man leider manchmal einfach akzeptieren, dass manche Probleme einem erhalten bleiben und immer mal wieder um die Ecke lugen – natürlich meistens, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.

Aber wie es nun mal läuft, hält man auch weiterhin Ausschau nach einem vermeintlichen Wundermittel. Lässt sich von Werbung oder eben – was heutzutage ja immer öfter der Fall ist – youtube anfixen und probiert mit wiederkehrender Regelmäßigkeit neue Produkte aus. In genau so einer Phase ist meine Schwester momentan nun wieder. Und weil wir mal wissen wollten, was hinter dem Hype bezüglich bestimmter Produkte nun wirklich steckt – ein bisschen Wahrheit oder doch nur geschicktes Marketing und gekaufte Meinungen – sind diese Fotos entstanden.

Keine Lust auf Photoshop

Wir wollten im Vorfeld die ungeschönte Wahrheit festhalten. Den Ist-Zustand in einer schlechten Phase. Diese Bilder haben wir buchstäblich in einer fünf Minuten Aktion fotografiert. Schnell eine Lampe aufgestellt, die ich eh hier habe, einen Stuhl bereit und einen Diffusor als Hintergrund hin gestellt. Das war’s. Keine offene Blende, keine schmeichelhafte, perfekte Ausleuchtung und kein Make-up. Und vor allem: kein Photoshop.
Und glaubt mir: alles mit Auflösung jenseits 15 Megapixel ist ganz schön gnadenlos…

Das hat auch meine Schwester fast schon erschrocken festgestellt (O-Ton: Das sieht auf dem Foto ja noch schlimmer aus!) und mich trotzdem noch einmal darauf hingewiesen, dass ich auf keinen Fall irgendetwas an ihrer Haut bearbeiten soll.

lisi2

Ich finde das ganz schön konsequent – und mutig. Denn auch, wenn mir der Zustand der Haut meiner Schwester nicht mal sonderlich ins Auge fällt, und obwohl Pickel mit Sicherheit nicht den Charakter meiner Schwester definieren, ist es nicht ganz einfach sich so zeigen, wenn man sich selbst nicht wohl fühlt. Sind wir mal ehrlich, das Gefühl kennt man doch selbst, wenn man generell gute Haut hat. Hat man dann mal so einen richtig schönen Pickel, fühlt man sich als würde den ganzen Tag eine große Leuchtreklame (inklusive Pfeil) über einen schweben und als wären alle Blicke direkt auf diesen einen Fleck gerichtet.

Ich finde daher meine Schwester mutig. Weil mittlerweile überall im Internet zwar für mehr Offenheit plädiert wird – und diese auch augenscheinlich vermehrt stattfindet.
Trotzdem ist meiner Meinung nach etwas anderes, sich zu einem Zeitpunkt vor die Kamera zu setzen, an dem die Probleme so offensichtlich sind. Sobald eine Besserung eingetreten ist oder man sich auf einem guten Weg befindet, ist es immer etwas einfacher über seine Problemhaut zu sprechen.

Wir werden sehen…

Und nun bleibt mir nichts weiter hinzuzufügen, als dass wir nun in den nächsten Wochen und Monate zusammen herausfinden werden, welche Produkte nun vielleicht wirklich mal ihr Geld wert sind, welche Tipps funktionieren oder was hinter dem ein oder anderen Hype tatsächlich steckt. So viel sei verraten: momentan befindet sie sich mitten in einer Masken-Kur, die eine Youtuberin mit Akne empfohlen hat. Nicht sonderlich erfolgreich übrigens. Das Zeug hat allerdings sogar bei einem meiner selten auftretenden Pickel (Mitten auf meiner Stirn) versagt… Es bleibt also spannend.

Die gnadenlosen Voher-Fotos haben wir ja schon mal. Hoffen wir auf verbesserten Zustand bei Schritt-für-Schritt und vor allem auf zufrieden stellende Nachher-Fotos.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Antje

    2. Mai 2016 um 12:08 Uhr

    Ich habe auch mit unreiner Haut zu kämpfen und ganz ehrlich, ich bin super genervt davon. Ich hab sehr, sehr helle Haut und daher blinkt quasi jeder Pickel, der mir auftaucht wie ein rotes Alarmsignal. Nicht mal überschminken ist da einfach, weil es für so helle Haut nur wenige MakeUp-Produkte gibt. Hmpf.
    Bei mir hat letztendlich nur ein Besuch beim Hautarzt Linderung gebracht; vorher hatte ich aber auch schon jede Menge Produkte ausprobiert. Spannend fand ich schwarze Seife. Hat bei mir nicht geholfen, aber viele berichten da von guten Resultaten. Angenehm fand ich Heilerdemasken, danach fühlte sich die Haut immer toll. Ist aber einfach immer eine kleine Sauerei :D

    Antworten
  2. Dany

    6. April 2016 um 15:58 Uhr

    Schöne Fotos, du hast wirklich eine niedliche Schwester :)

    Das mit den Pickeln kenne ich nur zu gut! Von 14–22 habe ich die Pille genommen und hatte tolle Haut (vorher nicht) aber seit ich sie abgesetzt habe, habe ich wieder ganz schreckliche Haut. Das Absetzen ist mittlerweile schon 2,5 Jahre her, also ich hoffe nicht mehr auf Besserung – mein Hormonhaushalt hatte jetzt ja wohl genug Zeit zum einpendeln.
    Ich habe das jetzt einfach hingenommen weil ich mich eigentlich trotzdem mag und wie du so schön geschrieben hast, man definiert sich ja nicht nur über seine Pickel. Allerdings habe ich auch noch gar nicht so viel dagegen unternommen um die lästigen Dinger loszuwerden, das wäre mir einfach zu stressig. Anscheinend räume ich dem ganzen einfach nicht genug Priorität ein…
    Fotos von mir retuschiere ich aber auch nicht, das finde ich irgendwie „unehrlich“, mir fällt gerade kein besseres Wort dafür ein…

    Ich muss aber sagen, wenn ich mich getreide-, milch- und zuckerfrei ernähre, dann sieht meine Haut besser aus. Daher achte ich schon darauf was ich so esse. Und ansonsten habe ich jetzt mal angefangen mir jeden Abend das Gesicht mit Waschgel, Gesichtswasser, Nachtcreme und dem ganzen Pipapo zu pflegen (ist mir ja auch schon wieder ein bisschen zu stressig!), vorher bin ich einfach so ins Bett gegangen. Aber tagsüber sammelt sich so viel Zeug im Gesicht an, daher dachte ich dass es mal ganz gut wäre, das Gesicht abends zu reinigen :D

    Ja und ansonsten habe ich mal gehört, dass das Gel aus der Aloe Vera Pflanze und Alepposeife (bestehend aus Oliven- und Lorbeeröl – ohne zusätzlichen Schnickschnack, der die Haut reizen könnte) gut helfen soll, vielleicht probiere ich das mal aus wenn mir mal wieder langweilig ist.

    Deiner Schwester auf jeden Fall viel Erfolg und bloß nicht verzweifeln :) Sie ist auch so eine schöne Frau!

    Antworten
  3. Jasmin

    11. März 2016 um 20:28 Uhr

    Deine Schwester ist wunderschön! Und erinnert mich irgendwie an Lilly von How I Met Your Mother (weiß den richtigen Namen grad nicht sorry) :D also wirkt sympathisch auf mich! Meine Schwester ist übrigens auch die jüngere, aber ist größer und sieht eher aus wie eine Perserin/Araberin als Asiatisch aber was solls :D wir haben immerhin die gleiche Mutter! Sie hatte damals so mit 12/13 auch extreme Hautprobleme und hat sie bis heute noch, ich dagegen bin davon größtenteils verschont geblieben, glücklicherweise. Meine Schwester ist also schon regelmäßige Patientin beim Hautarzt und die Sachen die sie da verschrieben bekommen hat, haben gut funktioniert. Akne hat sie gar keine mehr, nur noch Hautprobleme an den Beinen, so genau weiß ich es aber gar nicht, seh nur immer ihre Produkte im Bad rumliegen ;)

    Jedenfalls Hut ab für deine Schwester und auch dich, das du sie unterstützt und für eure ehrliche Art! <3
    Schönes Wochenende dir/euch :)

    Antworten
  4. Casey

    11. März 2016 um 12:51 Uhr

    Hey,
    wirklich beeindruckend, ich denke, es gibt wenige Menschen (insbesondere auch Frauen), mich eingeschlossen, die diese Bilder nicht veröffentlichen würden. Niemals. Aber ich bin definitiv gespannt auf die Nachher-Fotos und ganz großes Kompliment an deine Schwester, ich bin sehr beeindruckt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch beiden,
    Casey

    Antworten
  5. Sabine

    6. März 2016 um 15:36 Uhr

    Trotz der Hautprobleme hat deine Schwester ein sehr hübsches Gesicht und ein tolles Lächeln – und das ist viel wichtiger!
    Abgesehen davon kann ich persönlich ja eine Gesichtsreinigungsbürste empfehlen, das verbessert das Hautbild merklich. Ich habe die Philips Visapure, aber es gibt auch bei Rossmann schon ein günstiges Modell für um die 15 EUR wenn ich mich recht erinnere.

    LG
    Sabine

    Antworten
  6. Ana

    6. März 2016 um 13:09 Uhr

    Ein richtig toller Post! Deine Schwester sieht aber trotz ihrer Haut Toll aus, die Ausstrahlung macht es oft aus, außerdem finde ich, dass eine nicht perfekte Haut die Schönheit einer Person nicht beeinflusst. Da ich auch immer wieder mit einer nicht so guten Haut kämpfe (bin aber noch im teeniealter) freue ich mich schon sehr auf weitere Posts und Erfahrungen!
    Alles Liebe, Ana
    http://be-grateful-for-life.blogspot.de/

    Antworten
  7. Was für ein toller Post. Ich finde es so goldig wie du über deine Schwester schreibst, das ist halt wirklich Geschwisterliebe. Ich habe erst seit kurzem Probleme mit der Haut bekommen. Und da mit Mitte 20 :-/

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog einen Shoppingutschein von Stylefruits zu gewinnen.

    Antworten
  8. Claudia

    3. März 2016 um 19:28 Uhr

    Danke für deinen Kommentar. :)

    Meine Haut macht auch immer Probleme, wenn ich ungesund esse oder vor allem, wenn ich Stress habe… laut meiner Haut habe ich meistens Stress. :/

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

    Antworten
  9. Hallo Christine :)
    Mal wieder eine seeeehr späte Antwort, verzeih bitte… man sieht es auch an unserem Blog, der Schulstress lässt grüßen.

    Meine persönlichen Favoriten sind auch der Wahl und das Schiffchen (wenn man Langeweile im Unterricht hat, ist das auch schnell selbst gebastelt :D).

    Reis und Nudeln klingen gut… im Notfall esse ich eh immer das, was ich schon kenne. Das ist selbst in Restaurants oder bei Mecces so.

    Und hey, das mit der großen „kleinen“ Schwester kenne ich irgendwoher… meine Schwester ist knapp 1,70m und ich bin 1,65m oder so :)

    Die Probleme mit der Haut kann ich in Stressphasen auch nachvollziehen… in Stressphasen leidet eh immer alles, vor allem Haut und Magen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  10. Ah, die Beschreibung ist echt amüsant zu lesen und generell mag ich den Text dieses Mal besonders gerne :) Deine Schwester sieht auch wirklich unglaublich sympathisch und gut aus, bei den Haaren werde ich ebenfalls neidisch! ;) Haut ist so ne Sache.. mit der habe ich aus den verschiedensten Gründen immer wieder Probleme. Es hilft halt nie etwas zu 100 Prozent dagegen.

    Danke für deinen lieben Kommentar :) Freut mich, dass dir die Idee mit den Zitaten gut gefallen hat. Ja, ich bin auch in einer Art Deutsch LK und mittlerweile wäre mir auch mal nach einer anderen Lektüre als Goethe und Co.

    Allerbeste Grüße :)

    mtrjschk.blogspot.com

    Antworten
  11. Ich kann dich beruhigen, früher hatte ich auch mit ganz schlimmer Haut zu kämpfen! Ich werde sicherlich nie eine Porzellanhaut haben, aber habe mittlerweile ein gutes Hautgefühl und weiss was zu mir passt :-) Ich drücke dir die Daumen!

    Liebst, Charlotte von Come as Carrot

    Antworten
  12. solenja

    2. März 2016 um 14:44 Uhr

    Eine super tolle Idee so ein Post! Und da ich deine Schwester so schon einfach nur schön und total sympatisch finde, bin ich umso gespannter auf den zweiten Post!

    Allerliebst deine Solenja ♥

    Antworten
  13. Julia

    29. Februar 2016 um 20:32 Uhr

    Da bin ich ja mal auf eure Testergebnisse gespannt. Ich gehöre leider in die gleiche Kategorie, wie deine Schwester und meine Haut ist ständig außer Kontrolle. Ebenfalls Erbgut meiner Mum, aber die sagt nur: Mit dem ersten Kind ist das weg… Tja das habe ich mir anders vorgestellt :D
    Jetzt bekomme ich schon die ersten Fältchen und bin noch nicht einmal die Pubertätspickel los. Dabei schminke ich mich extra selten, um es nicht noch schlimmer zu machen…

    Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Testen und eine schöne Woche :)

    Antworten
  14. deine schwester ist wirklich bildhübsch und mega mutig, ich selbst könnte nicht so mutig sein, ungeschminkt gehe ich nnicht aus dem haus, nicht einmal für fünf minuten, da ich wenigstens dunkle wimpern habe, brauche ich mindest foundation um mich wohl zu fühlen, denn auch ich habe keine gute haut, vor allem nicht in stress phasen :D aber vemrutlich ist es doch eher sogar das essen, wie die schokolade und auch alkohol soll ja nicht gut sein, und das merkt man nach einem freitag oder samstagabend auch. zu den produkten: wenn ich regelmäßig eine gute routine lebe, dann ist die haut auch um einiges besser, ich selbst lege da echt wert auf koreanische kosmetik, denn ich muss gestehen, dass die haut meiner schwester, die wirklich morgens und abends eine (gefühlte) 100 phasen routine durchlebt eine sehr sehr gute haut hat… Und sie benutzt nur koreanische produkte. Ich wollte mich auch intesniver wieder nun darum kümmern und schön alle produkte aufstellen um sie auch regelmässig zu nutzen und wieder bessere haut zu haben :)
    http://www.youtube.com/c/MissLovelyAttitude
    http://lovelyattitude.com

    Antworten
  15. Die Vorher-Bilder gefallen mir gut. Man muss sich nicht immer hinter Make-Up oder der Technik verstecken – Deine Schwester ist wirklich hübsch – Ob nun mit Pickel oder ohne :) Auf eure Ergebnisse und Berichte bin ich wirklich schon gespannt. Vor allem auf die Nachher-Bilder! :)

    Antworten
  16. Sarah

    28. Februar 2016 um 16:15 Uhr

    Ich finde das super von deiner Schwester, dass sie die Fotos so lassen möchte. Die Bilder sind toll geworden!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  17. Erst einmal super, dass deine Schwerster ihr Problemchen öffentlich macht und sogar ungeschönte Fotos zeigt. Ich schreibe extra deswegen „Problemchen“, weil deine Schwester super hübsch ist und ich nicht glaube (insofern ich das anhand der Fotos beurteilen kann), dass sie sich wegen ihrer Pickel verstecken oder schämen müsste. Aber wie du schon schreibst, es ist fast egal, ob man einen oder mehrere Pickel hat – die Dinger stören unheimlich und geben uns selbst ein schlechtes Gefühl, weil wir uns dann eben nicht mehr ganz so hübsch fühlen wie es sonst vielleicht der Fall ist. Ich hatte früher in Teenager-Jahren bis Anfang 20 ein riesiges Pickel-Problem. „Zum Glück“ hatte ich mit Anfang 20 auch ziemlich häufig eine Blasenentzündung, weil ich viel zu wenig getrunken habe. Seitdem ich fleißig meine 3+ Liter am Tag trinke, hat sich auch mein Pickel-Problem wesentlich beschränkt. Zwar bekomme ich alle 4 Wochen nochmal einen kleinen Pickel-Schub (das Problem vieler Frauen^^) und bin auch sonst nie ganz pickelfrei – aber besser als früher ist es allemal. Von Pickel-Cremes und -Wässerchen halte ich ehrlich gesagt nicht viel. Ich habe da noch nie ein helfendes Produkt gefunden. Ich glaube einfach, dass es auch viel damit zu tun hat, wie man sich ernährt, ob man Sport macht, viel an der Luft ist etc. Also eher die natürlichen Einflüsse. Aber was weiß ich schon.^^ Falls deine Schwester bei ihren Selbst-Tests auf DAS Heilmittel gegen Pickel stößt, lass es uns doch gerne wissen! :-)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    Antworten
  18. Amira

    27. Februar 2016 um 12:13 Uhr

    Deine Schwester ist sehr hübsch und was mir gegen meine Pickel hilft ist wirklich vieeeeel Wasser trinken. Ich finde übrigens diesen Post super und vor allem persönlich. Sehr schön zu lesen.
    Liebste Grüße,
    Amira von Ami Coco

    Antworten
  19. Jule

    27. Februar 2016 um 10:17 Uhr

    Ich bin ja ein Fan von Ehrlichkeit. Vorgaukeln ist dämlich. Und das macht mich gleich zum Bewunderer deiner Schwester – das nenne ich wirklich Mut! Eigentlich dämlich, oder? Dass man so etwas eigentlich doch normales mutig nennen kann.. Aber irgendwie schafft es die Außenwelt – ja alles kaschieren, hauptsache keine unreine Haut, immer schön photoshoppen. Ich wünsche ihr nur das Beste und viel Erfolg für euer Vorhaben – und wenn wir einmal bei Ehrlichkeit sind; mir würden Erfolgstipps auch ganz gut tun ;) Oder vielleicht einfach wieder ein bisschen mehr Stress oder frische Luft, ich weiß es nicht.. Diese Ungewissheit was man richtig macht & was falsch ist immer am schlimmsten.

    Eine Sache nur noch: deine Schwester ist wirklich sehr hübsch, und ich muss dir auch zustimmen, dass ich es nicht einmal sonderlich doll auffällig finde. Aber ich weiß genau wie das ist. Wenn was da ist, ist es da. Fühlt man sich selbst oftmals nicht sehr wohl..

    Antworten
  20. Katarina Ahlsson

    26. Februar 2016 um 12:40 Uhr

    Was für ein schöner, ehrlicher Post! Ich finde auch, dass deine Schwester sehr süß und sympathisch aussieht – da fällt alles andere doch gar nicht auf! Meistens ist es nur man selbst, der auf vermeintliche ‚Makel‘ achtet, und man macht sich das Leben nur unnötig schwer. :) Jedoch kann ich mir vorstellen, wie viel Überwindung es kostet, sich gerade so zu exponieren, wie man sich selbst nicht vorteilhaft findet. Das ist wirklich eine tolle Botschaft, dass ihr das so locker und leicht ‚über die Bühne‘ gebracht habt!

    Katarina x
    http://www.katarina-ahlsson.com

    Antworten
  21. Hallo Christine,
    das ist mutig von deiner Schwester sich ungeschminkt und ohne Fotobearbeitung zu präsentieren. Mit der Haut habe ich es gleich wie du – eher trocken und dadurch so gut wie nie Hautunreinheiten.
    Ich wünsche dir noch eine wunderbare Restwoche,
    Christine

    Antworten
  22. bknicole

    25. Februar 2016 um 19:52 Uhr

    Erstmal finde ich den Text von dir über deine Schwester richtig süß. Ich habe ja noch eine Halbschwester und kann das sehr gut nachvollziehen. Wobei wir erstaunlich wenig streiten, was aber wohl daran liegt, dass wir einfach nicht zusammen gewohnt haben. Sie war nur mal für ein paar Monate bei uns, ansonsten hat sie bei ihrer Mum gewohnt. Zwar in der Nähe, aber wenn man nicht im gleichen Haus wohnt streitet man sich weniger. Aber sie ist eine meiner größten Stützen in meinem Leben, wir telefonieren oft und lange und sie ist immer für mich da. Will sie nicht missen <3. Aber zurück zu deiner Schwester, ich finde sie trotz der Pickel wunderschön. Sie hat wirklich eine tolle Ausstrahlung und soll sich davon echt nicht unterkriegen lassen. Ich kann zwar verstehen dass das manchmal an die Substanz geht, man viel probiert, aber sie ist wirklich richtig hübsch und ich bewundere sie für ihren Mut. Das macht anderen sicherlich viel Hoffnung, die auch an sowas leiden. Ich hatte in der Pupertät mal eine zeit lang mit Pickeln zu kämpfen (übrigens drücke ich die auch immer aus), habe da auch alle möglichen Pflegeprodukte probiert (die es nur noch noch schlimmer gemacht haben), aber letztendlich hat mir dann nur die Pille geholfen. Seitdem bekomme ich ab und an mal ein paar Pickel wenn ich Stress habe, aber das sind nur sehr wenige. Ich drücke ihr aufjedenfall die Däumchen, dass sie da ein gutes Produkt für sich findet.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Wobei viele ja auch meinten die zweite Staffel von True Detective sei gar nicht so gut, kann ich mir aber auch bei dem Cast echt nicht vorstellen. Ich mag Rachel McAdams ja total und freue mich deshalb auf die Staffel total. Aber ich will trotz abgeschlossener Fälle mit der ersten anfangen xD. Düstere Serien mochte ich ja schon immer, bin einfach ein großer Mysteryfan und da sind die Handlungsstränge ja schon etwas düster oftmals.

    Achso dann habe ich mich da komplett verlesen gehabt. Habe einfach bei dme Film immer Brad Pitt im Kopf schon seit ich das erste Mal von ihm gehört habe. Aber egal,die Storyline hört isch super an und ich mag es einfach, wenn mit solchen Fragen gespielt wird. Voin der Serie für Netflix habe ich auch gelesen.

    Ich glaube es gibt leider immer mehr Menschen, die nur noch am Handy hängen und das wohl auch vom Rest der Welt erwarten. Aber ich gehöre da ja noch zur altmodischen Spezies und lege mein Handy sogar ab und an bewusst weg. Ich brauche da auch einfach mal meine Ruhe von und will auch mal nicht erreichbar sein. Mit dem Denken gehöre ich nun wohl in die Steinzeit, aber was solls. Ganz schlimm sind heutzutage ja auch die Treffen im echten Leben, bei denen alle nur noch am Handy hängen. Da bekomme ich glatt eine Inspiration für meinen neusten Outfitpost, da muss ich das doch mal thematisieren xD.

    Wobei das nun jetzt auch schon einige Produzenten erkannt haben. Gerade werden ziemlich viele Antrophologie Serien in Auftrag gegeben, die sich in jeder Staffel um einen anderen Fall drehen, mit einem neuem Cast. Somit hat man ja immer eine abgeschlossene Staffel. Ich finde das auch wirklich schön, weil man auch mal aussetzten kann. Das mag ich auch so an American Horror Story. Jede Staffel gibts was neues, die Darsteller spielen genau das Gegenteil wie zu vor und das ist auch spannend mit an zu schauen. Somit gab es von sowas gerne mehr geben.

    Antworten
  23. Also, ich finds zwar auch sehr mutig von deiner Schwester, aber wer so hübsch ist, braucht sich wirklich nicht hinter Photoshop zu verstecken :) Das Haarproblem kenne ich auch… fiese Wirbel und ohne Locken hängt alles in der Gegend rum o.O
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    Antworten
  24. liebe Christine,
    ich finde deine Schwester bezaubern und ihr scheint eine sehr schöne Verbindung zueinander zu führen. etwas, dass ich mir von mir und meiner Schwester auch wünschen würde ;)
    wunderbare Fotos wie immer, sehr ausdrucksstark :)

    <3 Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    Antworten
  25. Daniela

    25. Februar 2016 um 12:17 Uhr

    Spannendes Thema! Ich bin wohl auch eher der Stress-Typ, was das angeht.
    Haltet uns auf dem Laufenden!
    Deine Schwester war auf jeden Fall sehr mutig mit öffentlichen Fotos, aber das finde ich gerade gut daran! :)

    Antworten
  26. Jana

    25. Februar 2016 um 10:07 Uhr

    Deine Schwester sieht sehr sympathisch aus :) Ich finde die unreine Haut fällt natürlich bei der schwarz-weiß-Variante nicht so auf wie bei den normalen Bildern, aber auch so finde ich sie sehr hübsch! Klar fühlt sie sich vielleicht nicht immer wohl mit dieser Haut, aber man kann das ja so gut überschminken oder einfach mit einem strahlenden Lächeln wegzaubern ;) Ich habe auch ab und an Pickelchen (also keine rießen Brummer), die ich mit einem Abdeckstift überdecke und mehr oder weniger dazu stehe. Ist eben an bestimmten Tagen so, dass ich so aussehe und wenn man selbst das akzeptiert und mit „hoch erhobenem Haupt“ trotzdem selbstgewusst rumläuft fällt das nicht so wirklich auf :)

    Seitdem ich den Thermomix habe, koche ich so gerne, aber unter der Woche ist es mir oftmals zu stressig, deswegen nehme ich den chilligen Sonntag dafür ;) Außerdem koche ich ja immer so 2-3 Gerichte vor und bin da mit allen innerhalb von 2 Stunden fertig :)

    Ja die Tradition mit meiner Mama finde ich auch immer schön :) Tauschen uns da viel aus, erzählen von unserer Woche :)
    Ach irgendwie sind die Tatorte nicht mehr so wie früher… Wiederholt sich halt viel und wird aber zum Teil auch immer komischer :D Gut, dass nicht nur wir das so sehen!

    Habe mir gleich mal die Leseprobe von „Der Knochenjäger“ runtergeladen ;)

    Einen Krimi rückwärts zu erzählen habe ich schonmal bei Die 13. Stunde gelesen. War auch total verwirrend und gut gemacht!

    Ja du musst ja auch nicht alle Themen mögen. Du kannst auch gerne schreiben, warum du dieses Genre nicht magst oder warum es dich nicht packt und interessiert ;)

    Antworten
  27. Lea

    25. Februar 2016 um 0:07 Uhr

    Die Fotos sind super authentisch! Ich finde es ist ein tolles Statement, dass ihr auf Photoshop verzichtet habt, weil so viele Bilder und Videos heutzutage beinahe schon über- oder kaputt bearbeitet sind. Da finde ich es klasse, diese Fotos zu sehen!

    Bei meinen Fotos lag das mit dem Licht wohl wirklich daran, dass ich mir die einzige Ecke ausgesucht habe, in die nicht ausreichend Tageslicht gekommen ist, beim nächsten Mal muss ich dann wohl mein Bett zur Seite schieben, um genug Licht zu haben, aber was will man machen :)

    Liebst, Lea.

    Antworten
  28. Ivi

    24. Februar 2016 um 21:01 Uhr

    Toll, dass ihr auf Photoshop verzichtet habt! Schade, dass der Youtube Akne Tipp der Vloggerin nichts gebracht hat! Generell ein süßer Post! Schwesternliebe :)

    Antworten
  29. Rosy | Love Decorations

    24. Februar 2016 um 15:58 Uhr

    Oh wow, Christine, ich bin mal wieder ganz hin und weg! Dieses Mal nicht nur von deinem tollen Blogpost, sondern auch von der Schwester! Ich ziehe meinen Hut für ihren Mut!
    Wie du schon selbst sagst: In unserer heutigen Zeit wird sehr viel hinter den Kulissen geschummelt, getrickst und verschönt bis zum geht nicht mehr… Und wir Normalos sind so blöd und laufen so Idealen hinterher. Setzen uns selbst unter Druck und laufen dann mit so einer fetten, miesen Fresse durch die Gegend, weil wir nicht so aussehen, wie die anderen…

    Liebes, hab noch einen schönen Mittwoch und sei ganz lieb gegrüßt,
    Rosy ♥

    Antworten
  30. Nhat-Ha

    24. Februar 2016 um 15:54 Uhr

    Echt toller Beitrag und ich liebe diese Portraits in s/w! :)

    Antworten
  31. Total schön geschrieben und die Fotos finde ich super authentisch! :)
    Wie heißt es so schön:
    Man kann halt nicht alles haben :“)

    XX,
    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY
    http://www.CHRISTINAKEY.com

    Antworten
  32. S.

    23. Februar 2016 um 22:47 Uhr

    Ich finde es wirklich klasse, dass deine Schwester sich so komplett ohne Make-Up und Photoshop im Internet öffentlich zeigt. Klar, eigentlich sollte dagegen absolut nichts sprechen, aber eigentlich sieht doch niemand gerne Bilder von sich in der Öffentlichkeit, auf denen man nicht unbedingt perfekt aussieht.
    Dennoch denke ich, dass das ganze Photoshoppen den Schönheitswahn etwas angetrieben hat und man im Internet gerne ein aufgebessertes Bild von Menschen vermittelt bekommt.
    Letztendlich sind wir doch alle Menschen, die alle Makel haben. Natürlich wünsche ich deiner Schwester, dass das eine oder andere Mittel wirkt, aber letztendlich ist sie auch so schön. Wir (als Gesellschaft) sollten alle mal etwas entspannter werden, wenn es um unsere (Schönheits-)Makel geht. Auch wenn das einfacher gesagt als getan ist.
    Liebe Grüße
    S.
    http://www.cappuccinocouture.blogspot.de/

    Antworten
  33. Patty

    23. Februar 2016 um 22:16 Uhr

    Ich finde es wirklich toll das ihr die Bilder genau so zeigt wie sie auf den Aufnahmen entstanden sind, diesen Mut haben nicht viele. Heutzutage geht doch irgendwie alles über Photoshop und jedes Jahr wird es schlimmer mit den ganzen Schönheitsidealen. Ich selbst hatte auch eine lange Zeit Probleme mit meiner Haut, aber zurzeit bin ich relativ zufrieden. Falls deine Schwester das Produkt Atame noch nicht kennt sollte sie es unbedingt mal testen. Ich hatte ganz ähnliche Probleme wie sie und mir hat es total geholfen. Ein wundervoller Beitrag & super schöne Bilder !

    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    Antworten
  34. Das sind wirklich sehr schöne Fotos geworden. Liebe grüße auch an deine Schwester. Ich finde sie hat ein sehr schönes Gesicht :)

    Liebe Grüße
    Charlie

    Antworten
  35. krissisophie

    23. Februar 2016 um 21:30 Uhr

    Respekt an deine Schwester, sehr mutig von ihr! Ich bin mal gespannt auf die Nachher-Fotos und hoffe natürlich, dass ihr etwas findet, das ihr hilft. :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

    Antworten
  36. Lexi

    23. Februar 2016 um 19:33 Uhr

    Großer Respekt an deine Schwester, es ist echt nicht fair wie die Gene einen manchmal gängeln. Ich wünsche ihr auf jeden Fall das Beste. Wunderschöne Frau! ♥

    Antworten
  37. Cherifa

    23. Februar 2016 um 17:31 Uhr

    So ein süßer Post und wirklich toll geschrieben! Ich kann dich total verstehen!!

    Liebe Grüße
    Cherifa

    Antworten
  38. Ziska

    23. Februar 2016 um 17:11 Uhr

    Hey, ich hab dir auf meinem Blog geantwortet :)
    Das mit den Pickeln kenn ich nur zu gut, bei mir wars zum Glück sozusagen jugend-bedingt, aber musste viel rumdoktorn…
    Hoffentlich findet ihr etwas, das einigermaßen Abhilfe verschafft! :) Und ich muss sagen, ich achte generell bei Menschen nicht auf die Gesichtshaut sondern aufs Lächeln, die Augen und die Ausstrahlung und deine Schwester lenkt mehr als nur ein bisschen von ihrem Problem ab – hätte ich den Post nicht gelesen wäre ich vielleicht nicht darauf gekommen, worum es geht. (und das meine ich absolut ernst!)

    Antworten
  39. Ich glaube wir zwei haben den gleichen Gen-Pool. Unsere Mütten müssen verwandt sein!
    Ich selbst habe auch total dünne Flusen (=Haare) und die trockenste Haut überhaupt.
    So kann ich dir also sehr gut nachfühlen.

    Zu deiner Schwester muss ich sagen: Bevor ich den Blog gelesen habe, hab ich mir die Bilder angeguckt. Und ganz ehrlich: Gar nicht auf die Haut geachtet, sondern mir das Bild an sich und deine hübsche Schwester und ihre Mimik angeguckt. Obowhl ich mich selbst, was das angeht doch recht glücklich schätzen kann, ist mir das gar nicht so bewusst gewesen.
    Da sieht man meiner Meinung nach wieder, wie viel stärker man auf seine ‚Makel‘ achtet, als andere es machen.

    Dennoch finde ich das sehr, sehr mutig von deiner Schwester. Wenn ich mal ein kleines Pickelchen habe fühle ich mich sofort unwohl beim Blick in den Spiegel und fühle mich als würde die ganze Welt starren. Da kann jeder nachvollziehen, dass das Überwindung kostet, sich ‚unperfekt‘ auf den Präsentierteller zu begeben.
    Ich frag mich auch ganz oft, von was die genannten Blogger und Youtuber denn reden, wenn sie von ihrer schlechten Haut berichten.
    Vermutlich ist es genau so, wie du sagst, sie zeigen sich so einfach nicht.
    (So geht es mir übrigens auch mit Youtubern, die von ihren „ach so dünnen Haaren“ sprechen. HALLO??? WELCHE DÜNNEN HAARE?)

    War deine Schwester mal bei einer Kosmetikerin? Was ich gelernt habe ist, dass die Haut ewig lange braucht, um umzustellen auf neue Pflegeprodukte. (Das merke ich auch bei mir!) Und man deswegen hauptsächlich Geduld braucht. Eine Kosmetikerin, zumindest die, die ich kenne, aber ziemlich gut weiß, was zumindest auf lange Sicht Erfolgsaussichten verspricht.

    Antworten
    1. PS: Ich finde übrigens den ersten Absatz so zuckersüß. Schwesterliebe <3

      Antworten
  40. Thao

    23. Februar 2016 um 13:28 Uhr

    Ein süßer und schöner Post :)
    Hautausscheider hört sich echt bescheiden an, haha :D

    Finde es toll, dass ihr die Photos nicht bearbeitet habt und es einfach mal belassen habt :)
    Und trotz Hautprobleme ist sie sehr hübsch und süß :)

    LootieLoos plastic world

    Antworten
  41. Hey meine Liebe,
    schön dich wieder auf meinem Blog gelesen zu haben. Man erholt sich einfach nicht so schnell, dass ist einfach Fakt und dann geraten die Pläne und Vorstellungen einfach durcheinander und das war’s dann auch schon. So ist das halt im Leben und meine Gesundheit geht natürlich vor, auch wenn mir mein Shop sehr am Herzen lag aber was soll es, wenn ich mich regelrecht aufopfere und meine Krankheit verschlimmere? Das geht nicht, nicht als Vierfachmama – baldige.

    Richtig, die Menschen können heute alleine fotografieren oder Material einkaufen und sich selbst etwas basteln. Das ist eigentlich keine Kunst, es könnte theoretisch jeder mit etwas Wissen und somit darf Arbeit nichts kosten. Selbst wenn man die Schmuckstücke kauft und etwas teurer verkauft, selbst damit kommt man in Teufelsküche. Am besten werden wir nun alle arbeitslos wir Selbstständigen.

    Antworten
  42. Wow, was für ein unfassbar guter, authentischer und auch lustiger Post! Ich hab ihn regelrecht verschlungen :) Ich konnte übrigens bei jeder Zeile mit deiner Schwester mitfühlen weil meine Haut absolut identisch ist und ich bei der falschen Ernährung oder auch nur mit einer Hand-Berührung auch den Pickeln beim wachsen zugucken kann.

    Allerdings fehlt mir das Standing von deiner Schwester. Hut ab, dafür dass sie auf jegliches PS verzichtet hat! Ich finde dafür braucht man Mut und das hat sie damit definitiv. Und nebenbei bemerkt ist deine Schwester einfach unglaublich schön!! Der pure Beweis dass man weder Make-Up noch PS braucht wenn man so ein hübsches Gesicht hat :) Großes Kino!

    Antworten
  43. Jana

    23. Februar 2016 um 9:54 Uhr

    Deine Schwester ist wirklich hübsch und mir ist gleich ihr bezauberndes Lächeln aufgefallen! Ich finde es wirklich mutig, dass sie sich so natürlich zeigt. :)

    Bei mir kamen die Hautprobleme erst in den letzten Jahren. Selbst in der Pubertät hatte ich kaum Pickel und war richtig stolz darauf. Leider habe ich mittlerweile nicht mehr ganz so viel Glück, aber da es nur schubweise vorkommt, will ich mich mal nicht beschweren.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Antworten
  44. Also ich finde, dass die Fotos echt gelungen sind und dein Beitrag – wer wie was geerbt hat – ist echt interessant. :) Ich finde es auch mutig, dass sich deine Schwester so natürlich zeigt. Obwohl ich es gerade sehr merkwürdig finde, dass man so etwas als mutig bezeichnet. :) Wie auch immer, der Beitrag ist dir sehr gelungen. :)

    liebst Elisabeth-Amalie

    Antworten
  45. Ich finde deine Schwester sieht sehr hübsch aus und hat ein bezauberndes Lächeln! Mir persönlich sind ihre Pickel gar nicht aufgefallen – erst nach dem Lesen des Textes hab ich etwas genauer hingeschaut und gedacht: pf, so schlimm ist es nicht. Ich kann aber verstehen, dass sie das echt ankotzt und darunter leidet. Ich bin auch ein Mensch, der ständig dran rumfummeln muss -.- das führt schon mal zu ein paar hässlichen Narben (zum Glück nicht im Gesicht!) Ich kann da leider gar nicht so wirklich helfen… das einzige was ich weiß ist: Viel trinken, gesund Essen, regelmäßig die Kopfkissen wechseln, nicht mit Händen ins Gesicht und wenn nichts hilft Kortisonsalbe vom Hautarzt. (Was mir bei meiner Akne an Rücken & Dekolletee geholfen hat, waren übrigens 7 Tage in praller griechischer Sonne – die brennt Pickelt im Nu weg und seitdem hatte ich nie wieder so ein schlimmes Hautbild.

    Antworten
  46. Rena

    22. Februar 2016 um 21:52 Uhr

    Liebe Christine, Deine Schwester ist wirklich sehr hübsch! Und ich finde sie obendrein mutig dazu, wobei ich denke, es macht auf jeden Fall immer am meisten Sinn, sich mit den Tatsachen zu konfrontieren – denn das öffnet auch Lösungswege, wie ich mir das auch vorstellen könnte, auf Grund Deines Posts zu diesem Thema. Ich wünsche Deiner Schwester auf jeden Fall – woher auch immer – die Hilfe für ihr Thema. Ach, und die Fotos sind natürlich auch wieder klasse!
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  47. Die Fotos von deiner Schwester sind toll geworden, das Bild auf dem sie lacht ist wunderschön! :)
    EIn Hautarzt könnte bestimmt helfen oder auch der normale Hausarzt, wenn mal ein großes
    Blutbild veranlasst wird.

    Antworten
  48. Larissa

    22. Februar 2016 um 21:14 Uhr

    Ich finde die Fotos trotz der teilweise etwas unreinen Haut wirklich sehr sehr schön und deine Schwester sieht toll aus.
    Viele haben ja mit einer Ölfreien veganen Ernährung ihre Hautprobleme in den Griff bekommen. Unreinheiten werden ja fast immer durch Milchprodukte und Fett ausgelöst. Da gibt es zB auf Youtube auch diverse Videos und Erfahrungen zu :)
    Liebe Grüße!
    Larissa
    cenestquedelachance.blogspot.de

    Antworten
  49. Cyra

    22. Februar 2016 um 19:26 Uhr

    Tolle natürliche Fotos deiner Schwester !:)

    Antworten
  50. Liebe Christine
    Was für ein toller Post. Du schreibst einfach so gut.
    Ich finde es ebenfalls klasse, dass deine Schwester sich so zeigt wie sie ist. Und das stimmt, Fotos verzeihen gar nichts!! Alles ist um einiges sichtbarer auf den hochauflösende Fotos, oder? :-)

    Liebe Grüsse ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch
    Instagram // Bloglovin

    Antworten
  51. liebe christine, ich finde es mega klasse, dass sich deine schwester hat so toll fotografieren lassen und das du die unterschiede zwischen euch so wahr nimmst :) auch meine schwester und ich ähneln uns in sehr wenigen punkten :)
    aber wir lieben uns schwesterlich :)

    zu den pickeln und trockener haut. ich bin ein fan von la mer cuxhaven geworden, trockene haut hatte ich ebenfalls, zudem war sie noch irritiert, aber seitdem ich diese marke nutze bin ich absolut happy :)
    liebe grüße!

    Antworten
  52. Cellaa

    22. Februar 2016 um 17:48 Uhr

    Tolle Bilder! Ich kann deiner Schwester nur empfehlen zum Hautarzt zu gehen und Vitamin A Tabletten zu nehmen. Das hilft wahrscheinlich am besten
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog, hat mich sehr gefreut:)
    lg Cellaa♥

    basicshiteveryday.blogspot.de

    Antworten
  53. Carolin

    22. Februar 2016 um 17:23 Uhr

    Ganz ehrlich? Ich finde die Bilder sehr authentisch! :) Ohne Make-Up und Photoshop sehe ich zeitweise nämlich nicht viel besser aus. Ist ja auch völlig normal und ok. Allerdings beschränken sich die Pickel bei mir eher auf die T-Zone. Bin gespannt, ob ihr ein Mittel findet, das wirklich hilft.

    Antworten
  54. WMBG

    22. Februar 2016 um 17:18 Uhr

    Deine Schwester ist sehr hübsch und ich hoffe ihr findet etwas, damit auch sie sich wohler fühlt! Neben den vielen retuschierten Fotos, finde ich solche Aufnahme einfach erfrischend :)

    XXX,

    WMBG

    Instagram//Facebook

    Antworten
  55. Man dy

    22. Februar 2016 um 16:35 Uhr

    Na, das ist ja mal ein sehr cooler Selbsttest! Ich finde es auch sehr mutig, dass sie offen dafür ist und solche Fotos machen und online stellen lässt. Ich bin sehr gespannt auf ihre Review und wie sie das ein oder andere Produkt findet. Ich finde es auch immer unheimlich schwierig, etwas Gutes zu finden. Gerade für die Hautpflege ist es nicht leicht, weil ja wirklich jeder etwas anders verträgt bzw nicht verträgt. Ich zB bekomme unmengen Pickel von Mizellenwasser aber jeder liebt es?!

    Gerade der Anfang deines Beitrags ist so, so schön geschrieben. Da geht einem direkt das Herz auf, daran merkt man wie sehr du deine Schwester liebst. Ich wünschte ich hätte auch Geschwister, leider bin ich ein Einzelkind. Die Bilder sehr auch super aus, ohne Bearbeitung bekomme ich so gute Bilder gar nicht hin.

    Und danke für deine Kommentare :)
    Ich finde es das Zitat auch richtig klasse und wollte es unbedingt auf meinem Blog haben. Auf mein jetziges Alter würde ich mit Sicherheit nicht kommen.
    Das glaube ich sofort! Gerade wissenschaftliche Themen haben wieder ganz andere Vokabeln, die man so gar nicht kennt. Im Alltag benutzt man sie ja auch eher selten. Ich mag es wirklich gerne, wenn einen etwas zum Nachdenken anregt, deshalb auch das Zitat. Den Film habe ich mir schon notiert ;)

    Antworten
  56. Paleica

    22. Februar 2016 um 15:52 Uhr

    ich finde deine schwester superhübsch, kann aber gut nachvollziehen, dass es ihr mit den hautproblemen nicht gut geht. diese dinge beeinflussen einen total und sind für einen selber natürlich immer sehr viel schlimmer als für andere. ich hab ja auch so ein bisschen probleme mit der haut, mal mehr, mal weniger, aber mittlerweile sind das eher so kleine oberflächliche dinger oder rote punkte oder ein unebenes hautbild, das sich halbwegs vernünftig überschminken lässt. ich kann mic haber noch sehr gut erinnern, dass diese verdammten pickel der grund für den rasanten abfalls meines selbstwertgefühls am anfang meiner pubertät waren und ich das bis heute nicht entsprechend wiedererlangt hab. naja, oft denke ich mir: am mond fliegen können wir, aber was wirksames gegen pickel?

    ja da stimme ich dir zu. „echte“ landschaftsfotografie geht in s/w kaum. genauso wie food. da nimmt man einfach relevante bildinformationen raus und das funktioniert nicht.

    hört sich echt cool an. wie gesagt, aufgeschrieben hab ichs mir und der nächste anlass kommt bestimmt ^.^ aber bei uns ist filmschauen grad nicht sooo hoch im kurs. meistens kleben wir an irgendeinem game von dem wir uns nicht losreißen können ^.^

    ich denk mir das auch immer. ich rauch nicht und trink sooo wenig alkohol, lasst mir doch wenigstens den zucker. trotzdem tut es dem körper in den großen mengen nicht wirklich gut. aber essen ist halt meistens nicht nur essen, sondern hat auch irgendeinen anderen hintergrund. zumindest bei zuviel oder zu wenig davon.

    da hast du gute vorbilder. bei mir ist das nicht ganz so super. mein opa (väterlicherseits) hatte mit mitte 50 einen schlaganfall, meine oma war extrem starke diabetikerin und sie sind beide mit anfang 70 gestorben. meine andere oma war auch von mitte 40 an immer krank. nur mein opa (mütterlichterseits) ist der große ausreißer und mein riesen vorbild.

    Antworten
  57. Hallo, dieser Post passt bei mir wie die Faust aufs Auge. Ich kenne das Problem Deiner Schwester nur zu gut. Und immer halte ich Ausschau nach Anti-Pickel-Produkten. Manchmal denke ich, die Hersteller haben gar keine Pickel, um zu wissen, was eine unreie Haut bedeutet. Ich jedenfalls finde Deine Schwester sehr mutig. Und auch sehr hübsch. Denn es zählt nicht zuletzt die Ausstrahlung, und die kommt auf den Fotos sehr gut rüber. Ich wünsche Dir eine schöne Woche. Liebe Grüße Jana von Magische Farbwelt

    Antworten
  58. ein toller post. sehr mutig von deiner schwester und ganz schön toll. bevor ich den text gelesen habe und nur die schwarz-weiß bilder gesehen habe habe ich gar nicht auf die haut geachtet, sondern eher auf ihre ausstrahlung und ihr lachen und dachte mir, dass sie ganz schön sympathisch aussieht.
    meine haut ist auch nicht gerade toll, obwohl es sich schon gebessert hat im vergleich zur pubertät. aber teilweise verschlimmere ich es auch durch eine impulskontrollstörung. mal läuft es besser, mal schlechter.
    aber ich bin schon gespannt auf eure weiteren posts! :)

    Antworten
  59. Hut ab vor deiner Schwester. Ich finde auch, dass es Mut erfordert sich gänzlich unretouschiert der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aber letztendlich muss man sich so akzeptieren, wie man ist. Und kein Körper ist perfekt, nur manche Unperfektheiten lassen sich eben besser verstecken, als andere ;)
    Liebe Grüße
    Julia

    Antworten
  60. Ne glücklicherweise verlief alles nach Plan, nur gestern bei der Heimfahrt gabs ein paar Minuten Verspätung, aber die hat die Bahn wieder aufgeholt ^^ Bei mir gibts eigentlich auch immer Probleme, aber diesmal wollten sie mich wohl mal verschonen :D
    Ja ich hatte ein echt tolles Wochenende in Düsseldorf =) Einerseits anstrengend, andererseits aber auch richtig schön und lustig ^^
    Das glaube ich auch, keine Wohnung is von Anfang an perfekt und fertig. Genau so is es, manches braucht man vielleicht am Anfang nicht, aber irgendwann merkt man doch dass man es braucht. Eine nie endende Story so eine Wohnung :D
    Richtig blöd, aber was will man machen. Da ich sowas noch nie hatte und auch absolut nicht wusste woher es kommen könnte, dachte ich mir lieber mal auf Nummer sicher. Im Endeffekt wars im Krankenhaus auch ganz entspannt, gab 3-Gänge-Essen dass mega lecker war =P
    Finde ich auch, manche Stimmen sind ganz gut, bei anderen frag ich mich was man sich dabei gedacht hat xD Das passt vorne und hinten nicht.
    Wenn ich so an Trailer von früher denke und die Trailer von heute sehe, finde ich dass eigentlich in 90% der Trailern eh schon die Höhepunkte gezeigt werden, eigentlich echt schade, so hat man gar keine Vorfreude mehr. Bzw. man hat Vorfreude aber die wird im Film kaputt gemacht.

    Deine Schwester is echt total die Hübsche <3 Ihre Augen sind mega, richtig schöne Bambi-Kulleraugen =P
    Ja die gute Gen-Lotterie :D Ok ich habe keine Geschwister, aber trotzdem habe ich auch Lotto gespielt. So bekam ich Haare & Lippen von meinem Vater, sprich meine Haare waren / bzw. sind (wenn sie wieder kommen) dick und lockig und meine Lippen sind groß. Die Augen bekam ich dafür von meiner Mutter, sowohl von der Form als auch von der graublauen Farbe =) Die Größe hab ich von beiden, denn beide sind recht klein (Papa 1,72m, Mama 1,55m), bin eben aus einer kleinen Familie :D Wobei mein Opa recht groß wäre 1,85m, aber von ihm habe ich nichts abbekommen ^^
    Wirklich mutig von deiner Schwester mit der Haut, aber ich finde so schlimm sieht sie gar nicht aus =) Klar is sie nicht perfekt, aber wer hat schon perfekte Haut? Ich habe zwar keine Pickel oder so, dafür is sie einfach pupstrocken :D Und im Winter pelle ich mich xD Nervig.

    Antworten
  61. Jasmin

    22. Februar 2016 um 12:02 Uhr

    Liebe Christine,
    der Post ist köstlich :-D
    Dank dir wird mein Tag nun ausnahmslos heiter werden :-D haha, und das ist nicht böse gemeint! Nein, im Gegenteil. Du schreibst so natürlich, offen und herzlich und deshalb habe ich nun ein Dauerlächeln auf den Lippen :-)
    Ich finde deine Schwester wunderschön, auch auf den ungeschminkten und unretuschierten Fotos. Und ich finde es natürlich, so wie du schon sagst, sehr mutig. Ich kann euch da leider keine Heilmittel empfehlen. Bei mir wurde alles immer besser, je älter ich wurde :-D Ja, das hört sich jetzt saudoof an, ist aber so :-) Mit den Jahren sind alle Körperprobleme mehr oder weniger einfach so verschwunden. Klar, ich habe natürlich schon so meinen Teil dazu beigetragen. Z.B. regelmäßiges Abschminken, Waschen und Crèmen der Gesichtshaut, milde Produkte habe ich dazu verwendet und natürlich habe ich auch ein bisschen mehr auf die Ernährung und auf Sport geachtet. Und ich bin auch kein Sportfreak, eher ne Couchpotato, aber hin und wieder tut es auch mir gut meinen Körper ins Fitnessstudio zu schleppen ;-)
    Aber sehr gerne zähle ich mal auf, welche Marken mir gut getan haben. Biotherm aus der Parfümerie und Alverde Aqua Balance aus dem DM.
    Vielleicht mag deine Schwester ja mal die Marken ausprobieren. Bei mir war es so, dass ich ca. 1 Jahr lang in die teure Marke Biotherm investiert habe und dadurch wurde man Haut wirklich fast makellos und danach bin ich auf die günstige Marke Alverde umgestiegen und hatte nie wieder Probleme.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten
  62. Sara

    22. Februar 2016 um 11:46 Uhr

    Deine Schwester ist bildhübsch und sehr mutig :)
    Mit den Pickeln habe ich kaum Probleme, meine Schwester hat damit sehr viele Probleme. Ich bekomme sehr selten welche, da ich auch eher eine trockene Haut habe. Ich mache immer Babypuder auf die Pickel drauf, damit sie austrocknen :-D
    Meine Schwester hat hingegen aber viel schönere Haare als ich, sie glättet sie immer wiel sie ihre Locken nicht mag.

    Ich fand den zweiten Teil der Hebamme wirklich sehr gut, er ist nur ein wenig brutaler wie der Erste :D Aber fand ihn genauso spannend.

    Haha ne, nur ich koche meinem Freund zu gesund und Dinge die er so gar nicht mag xD
    Bei mir muss es in der Küche schnell gehen, Gerichte die lange dauern mag ich nicht so gerne haha :-D

    Augenringe habe ich leider auch welche, aber dagegen kann man nicht viel machen außer abdecken :-D

    Alles Liebe Sara <3

    Antworten
  63. Mai

    22. Februar 2016 um 11:44 Uhr

    Oh so eine Haut hatte ich auch! Musste ich lange mit kämpfen aber mir hat Incipedia.de super geholfen. Vielleicht hiflt es deiner Schwester auch? Ich finde ja deine Schwester super hübsch, da braucht man sich nicht zu verstecken! Ich selber habe mich gerne unter viel Make Up versteckt… aber jetzt renne ich gerne ungeschminkt rum. Hier einen Link zu meiner Hautpflegeroutine: http://www.monpipit.de/trockene-fetthaut-finde-die-balance-wieder/
    Laut einigen Rückmeldungen hat es einigen ebenfalls geholfen (siehe Kommentare darunter) und mir offensichtlich auch :D achja und mein Freund konnte ich an meinen eigenen Beispielen ebenfalls überzeugen.

    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

    Antworten
  64. Kati

    22. Februar 2016 um 9:52 Uhr

    Ich finde deine Schwester wunderschön, wie sie ist, und sehr mutig! Ich leide auch an schlechter Haut (es wird zwar besser, aber viel zu langsam) und habe mich schon dran gewöhnt, ohne Make Up nicht aus dem Haus gehen zu können. Nervig ist es trotzdem – da hätte ich lieber deine trockene Haut!
    :-)

    -Kati

    Antworten
    1. Die Fotos sind klasse und ich finde dein Model muss sich überhaupt nicht verstecken, auch wenn die Haut nicht perfekt ist. Wie schrieb Antoine de Saint-Exupéry in seinem berühmten „le peti prince“ so schön: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“.

      Bin gespannt was sich da in den nächsten Wochen so tut.

      Zauberhafte Grüsse
      Nicky

      Antworten