Ente und Erpel

Long time no see.

Ich weiß. Ich wiederhole mich. Mal wieder. Allerdings – oho- gab es dieses Mal mal nicht so lange nichts zu lesen, weil ich so viel zu tun hatte. Na ja, auch. Aber zum Teil war es auch einfach Freizeitstress. Ich hatte ein paar wirklich tolle Tage und ein leider weniger schönes Erlebnis (spontane Migräneanfälle zählen wahrlich nicht zu Dingen die man gerne außerhalb der eigenen vier Wände erlebt).

Also zumindest insofern eine Variante dessen, was ich in den letzten Wochen hier erzähle. Und weiterhin gilt: Geduld. Ich habe so einiges in der Pipeline was ich erzählen und teilen möchte. Aber momentan muss ich mich einfach ganz aufs Bearbeiten konzentrieren.

Allerdings kurz gemeldet wollte ich mich dann doch haben. Und da boten sich diese Fotos spontan auch an. Die sind während eines Shootings für ein Model Portfolio vor kurzem entstanden und bringen mich noch immer zum Lachen.

Ich finde es immer wieder schön Stadtmenschen zu mir nach Hause zu holen. Um zu erleben, wie sie angesichts der schönen Natur um mich herum total begeistert sind.
Und dann komme ich nicht um hin mir ein kleines Lachen zu verkneifen.
Ich weiß natürlich, wie privilegiert ich letztlich bin so aufgewachsen zu sein und so zu wohnen. Und dass nicht jeder so tolle Natur kennt. Aber wenn die Mädels dann angesichts ein paar Enten in absolute Verzückung verfallen finde ich das einfach mindestens genauso süß wie die Erpel und Ente (richtig gelesen! Die weibliche Ente heißt tatsächlich einfach nur Ente.).

Da ist das Arbeiten dann erst mal vergessen und es heißt: Selfie Alarm.

Wie man sieht: die Enten scheinen es gewohnt zu sein.



Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. July

    8. Juni 2015 um 5:06 Uhr

    Wirklich schöne Bilder! Ich liebe deine Fotos;)

    Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich dir!

    LG
    July

    Antworten
  2. Nimsaj

    28. Mai 2015 um 16:59 Uhr

    Wow die ersten beiden Bilder sind der Hammer! So wunderschöne Natur ahhh *-* und die Enten sind ja auch sehr süß :D wie heißt es so schön? Wir Dorfkinder wissen noch das die Kuh nicht lila ist :D oder so ähnlich! Bin auch froh aufm Land zu wohnen auch wenn ich Heuschnupfen des Todes hab XD aber das ist ja zum Glück nur einmal im Jahr… ;)

    Liebe Grüße & danke für deine lieben Kommentare, vor allem wegen youtube!
    War kurzzeitig nur etwas schockiert von so vielen Daumen runter aber habs nun verkraftet haha :D<3

    Antworten
  3. Ohhhh wie toll! Ich bin total fasziniert und mag sofort *___*

    Du solltest übrigens auf jeden Fall nochmal nach Hamburg kommen, wenn das Wetter gut ist. Wenn es dir schon beim schlechten Wetter gefallen hat, wird es dir im Sommer dreimal so gut gefallen :)

    Antworten
  4. Die Landschaft sieht aber auch einfach traumhaft aus *-*
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  5. Ich bin soo froh (nein, im nachhinein geehrt), dass du meinen Blogpost kommentiert hast! Dadurch bin ich jetzt erst auf deine tolle Seite und Arbeit gestoßen! So viel Inspiration! Woah! Freu mich auf mehr!

    Antworten
  6. Ich freu mich auch jeden Tag über Enten, und hier an der Ostsee gibt es wirklich viele davon ;) Aber sie sind einfach sooo süß!

    Antworten
  7. Hihi also ich habe Enten auch schon tausend Mal gesehen und finde sie jedes Mal wieder süß. Insbesondere gerade jetzt, wo ja auch noch die Zeit ist, wo viele Enten und Gänse Junge haben. Sooo niedlich! :D

    Du wohnst aber auch wirklich schön … wenn ich deine Berge sehe, muss ich irgendwie immer an Heidi denken. =)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    Antworten
  8. War auch wirklich ein toller Urlaub =)
    Ja an dem Spruch is echt was Wahres dran, merke ich immer und immer wieder :D Oh ja ich habe da auch schon einige amüsante Dinge entdeckt ^^
    Absolut das is wie ein Fass ohne Boden xD das hört nie auf. Ne leider nicht, Männer sind halt nicht verständlich haha.
    So erging es mir auch und ich bin auch wieder froh wenn die Berufsschule rum is, wobei die ja recht entspannt is weil man die nicht so oft hat ^^ Oh weh Prüfungsstress is nie gut.

    Freizeitstress den kenne ich auch zu gut :D Aber den nimmt man gerne ab und an mal in Kauf finde ich ^^ Aber is wie beim Berufsstress, manchmal wirds auch da zu viel.
    Das sind mal wieder wunderschöne Bilder, da würde ich jetzt gerne am Fluss sitzen und einfach nur entspannen =)

    Antworten
  9. Jana

    26. Mai 2015 um 15:05 Uhr

    Hach trotzdem schöne Eindrücke.
    Ich hoffe dir gehts besser? Und mach dir keinen Stress wegen des Blogs, Arbeit und Privates geht einfach vor und fertig.

    Das kann ich mir gut bei dir vorstellen ;) Wenn man so viele Krimis schon gelesen hat, weiß man auch genau, was man mag und was eben nicht. Vor allem braucht man auch immer eine gewisse Steigerung, habe ich Recht? :D

    Ach in dieser Hinsicht wird hier eh viel zu wenig getan. In Amerika finde ich es einfach klasse, dass es die unterschiedlichsten Kurse gibt und eben auch die dazu passenden Lehrer. Da gibt es ja nicht nur Mathe, Englisch, Geschichte, sondern auch spezifischere Richtungen. Aber naja, wir schaffen es ja nichtmal hin, dass deutschlandweit alles gleich ist :D
    Und wenn die dann auch noch keinen Bock haben… Schlimm! Ich hatte zum Glück junge und alte Lehrer. Einen altern Lehrer sogar in meinen beiden Abschlussjahren und ich habe ihn geliebt. Er hat Deutsch unterrichtet und das mit so einer Hingabe, dass ich wirklich gut bei ihm war! Es hat regelrecht Spaß gemacht, wie er seinen Unterricht gestaltet hatte!
    <3

    Antworten
  10. Shanee

    25. Mai 2015 um 22:14 Uhr

    Ich bin zwar nicht so weit in den Bergen aufgewachsen, aber Ente und Erpel kenne ich. Wobei ich bei so ziemlich jedem Tier (abgesehen von Spinnen… urgs) in Verzückung gerate. *hahaha* Allerdings muss ich auch ehrlich gestehen, dass ich auch immer wieder ins Staunen gerate, wenn ich in Richtung Alpen fahre. Mein Herz blüht auf… und irgendwie fühle ich mich dann immer so quicklebendig. xD Klingt komisch oder? *haha*

    Ich werde mir den Trailer zum zweiten Teil von Maze Runner erst ansehen, wenn ich mit dem Buch durch bin. Bin aber schon sehr gespannt darauf, denn der zweite Teil verschlingt mich gerade zu. ^^
    Das stimmt allerdings, mal wieder was anderes. Wobei es mich am Anfang an Panem erinnerte, aber jetzt gibt es wenigstens auch mal wieder einen Jungen als Helden. Die jungen Heldinnen überfluteten seit Twilight ja auch ein bisschen den Markt. ^^ Eine gesunde Mischung fänd ich nicht schlecht, aber es wird dann immer ein ganzer Pool ausgeschöpft, siehe Vampire… Werwölfe und jetzt eben Überlebensszenarien. Naja… aber hauptsache man hat ein gutes Buch erwischt, der Rest ist mir egal. ;)

    Ja da hast du Recht… selbst auf einer Kunstschule ist für kreative junge Leute nicht so viel Raum. Am besten malen alle wie Monet oder Van Gogh und wenn du das nicht kannst, sondern eher arbeitest wie Lichtenstein, bist du unten durch. Wobei ich sagen muss, was die Berufswünsche anging waren unsere Lehrer immer sehr positiv veranlagt, da haben sie uns doch sehr motiviert. ^^

    Das ist aber sehr schade, wenn du eigentlich keine Zeit mehr zum malen findest. Das stimmt mich fast traurig, du bist wirklich sehr talentiert. Aber ich kann sehr gut nachvollziehen warum das so ist. *knuddel* Ich hoffe du hast irgendwann mal wieder einen Tag, an dem du Zeit und Lust dazu hast. :-*

    Ich scheine, was die Migräne angeht, viel mit meiner Oma gemeinsam zu haben. Naja… die Kreislauftropfen sind nicht gerade lecker, aber wenn es hilft, kann man das aushalten. ^^
    Ach du meine Güte… das war ja dann richtig heftig. Ich hab zwar auch immer öfter mit Übelkeit – während der Migräne – zu kämpfen, aber übergeben musste ich mich bis jetzt glücklicherweise nie. Du tust mir echt leid. Ohje… irgendwann schleppen wir eine riesige Apotheke mit uns rum für alle Migräne-Eventualitäten. -.-"

    Das kann ich mir vorstellen. Was hast du denn noch für Traumziele offen? Und wann geht es in den diesjährigen Urlaub? ^^

    Also überall kenne ich mich in München auch nicht aus, vorallem nicht mit dem Auto. xD Aber es wird immer besser, die typischen Strecken kenne ich schon in- und auswendig. :D Manchmal ist mein Kopf wie eine unvollständige Karte und dann fahren wir irgendwo lang und ich sehe etwas, eine Stelle an die ich mich erinnere, und dann vervollständigt sich die Karte. Ist irgendwie lustig. xD

    Ich bin wirklich gespannt auf den Film. ^^

    Ganz liebe Grüße

    Antworten
  11. Lea

    25. Mai 2015 um 16:33 Uhr

    Oh, die Fotos sind ja cool :) Ich finde die oberen beiden würden sich perfekt als Postkarte eignen :)
    Ich hoffe, du hast dich vom Freizeitstress und auch von der Migräne erholt… Migräne ist echt super ätzend, ich hab das mittlerweile auch immer öfter :( Möchte man echt nicht haben…

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Pfingstmontag :)
    Lea
    LICHTREFLEXE
    FACEBOOK

    Antworten
  12. Salo

    25. Mai 2015 um 14:51 Uhr

    Das sieht ja wunderschön bei euch aus, so bergig. Erpel und Ente leben bei uns in der Nähe auch, an einem Teich am Waldrand! Wenn sie dann Küken haben ist das immer sehr goldig.

    Ohje, dann musstest du also auch durchs Matheabi :/ War es sehr schlimm? Ich beweg mich grade immer schon nur knapp oberhalb der 5-Punkte-Grenze und bin mir sicher im Abi zu unterpunkten :D
    Alles Liebe, Salo

    Antworten
  13. Liebe Christine, da muss ich jetzt auch grinsen, vor allem weil wir einen Erpel samt Ente als regelmäßige Besucher unseres Gartenteichs haben :) Klingt spannend, was Du alles vorhast, freu mich schon, mehr darüber zu lesen und hoffentlich geht es Dir die nächste Zeit auch gesundheitlich wieder besser, denn Migräneanfälle braucht man echt nicht, und beileibe nicht außer Haus.
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  14. Lexi

    24. Mai 2015 um 18:23 Uhr

    Aww wow sehr coole Fotos <3 und ich freue mich auf mehr!

    Antworten
  15. Sehr, Sehr tolle Bilder und die Enten sind definitiv die perfekten Supermodels. Wusste aber gar nicht das die männliche Ente Erpel heißt xD. Ich bin ja auch eine von denjenigen die dich um deine tolle Umgebung beneidet. Wünschte mir das sähe bei uns auch so aus ;).

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Mit der Verfilmung selbst werde ich aber noch etwas warten, weil mir da die 1 auch schon nicht so zusagte. Muss das jetzt nich im Moment im Kino sehen, da reicht auch irgendwann die Dvd mal, wo ich mir dann ein Bild mache.

    Ich finde das immer schade, wenn Lehrer da so unmotiviert sind, kann das aber auch gar nicht verstehen, warum man sich dann für diesen wichtigen Beruf entscheidet. Dann soll man doch lieber was anderes machen. Bei uns war das Gott sei Dank gar nicht der Fall, aber liegt glaube ich wohl eher daran, dass wir schon alle ne Ausbildung hatten und den Weg über die Bos gegangen sind, da kam das Thema, was wir nach dem Abi machen wollen gar nicht zur Sprache, nur mal ganz kurz und das wurde auch nicht abwertend kommentiert. War also ganz gut. Finde es aber etwas schade, dass das bei dir anders war. Jeder sollte in meinen Augen selbst seine Entscheidung treffen und das tun was man selbst möchte. Ich finde es aber super, dass du deinen Weg gegangen bist und da nicht auf all die Vorurteile, Klischees und Meinugen gehört hast. Ist immerhin auch dein Leben ;). Ich hatte da doch sehr viel Glück, vor allem in der Bos hatten wir viele junge Lehrer und die haben schon tollen, lustigen und lockeren Unterricht gemacht, wo auch unterschiedliche Medien verwendet wurden. War schon gut. Aber die hat man halt leider auch nicht immer.

    Kann ich auch nicht, da haben wir also was gemeinsam ;). Über die hatten wir es glaube ich sogar schon mal :P.

    Das glaube ich dir, ich glaube wenn man sich nach langer Zeit sieht will man sich auch einfach unterhalten und austauschen, was ja jetzt im Kino nicht funktioniert ;). Würde die Zeit dann auch anders nutzen.

    Ich schließe mich dir da komplett an. Mir sind es auch viel zu viele Fotos, wirklich halt auch zu jedem Lebensabschnitt, Ereignis und täglichen Befinden welche. Muss einfach nicht sein. Ich finde auch, dass manche Dinge auch im Privatleben bleiben sollten. Man muss nicht alles raus tragen in die Öffentlichkeit. Ich denke die Kinder werden später davon gar nicht begeistert sein, denn wir alle finden die meisten Kinderbilder von uns sehr peinlich und ich würde nicht wollen, das die alle im Netz stehen würden, denke mal das geht denen dann auch nicht anders. Das ist einfach der normale Gang im Leben, da die Eltern einen ja auch in vielen ungünstigen Positionen ablichten xD.

    Antworten
  16. Kati

    23. Mai 2015 um 14:16 Uhr

    Haha, ich liebe ja das Wort "Erpel"!
    Und die beiden Enten schauen so süß aus, mei, da kann man ja einfach nicht an sich halten..

    -Kati

    Antworten
  17. Paleica

    23. Mai 2015 um 13:30 Uhr

    ein muss ich ja schon sagen: wir haben in wien ja viele enten. WIRKLICH viele enten. aber sie hören nicht auf, mich zu verzücken. ich liebe sie immer wieder und muss sie immer wieder fotografieren :)

    architektur ist glaube ich ein sehr schwieriges thema in der fotografie. da muss man ein gutes gespür für geometrie, linien und alles haben. und das ist definitiv einfach nicht meine stärke. mit dem zoom spielen und perspektiven verändern. das ist halt gar nicht meine art zu fotografieren.
    es war auch ganz schön düster. davor hats geschüttet wie aus schaffeln (oder sagt man bei dir kübeln ;) ?) wir dachten schon, unser "blaue stunde"-projekt fällt ins wasser O.o

    ja das versteh ich. ich glaube, lehrer sind selten die richtigen ansprechpartner für sowas. obwohl mich wundert, dass sie bei euch so auf "klassischen berufsweg" aus waren. das war bei uns anders. wir hatten schon auch welche, die sehr dafür plädiert haben, talente umzusetzen. ich hatte eine ganz tolle süße professorin für bildnerische erziehung, die war ganz auf persönlichkeitsentwicklung und so. und es reicht ja schon, wenn man 2, 3 personen hat, die auf das pochen. obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich schon irgendwo mit etwas hadere – weil im endeffekt war es mein psychologieprofessor, den ich unglaublich geschätzt habe (und auch immer noch schätze), der mir vom psychologiestudium abgeraten hat. aus damaliger sicht war das vermutlich richtig und nachvollziehbar. ich glaub trotzdem, dass das für mich das bessere gewesen wäre. aber ja – manche dinge kann man halt nicht mehr ändern.

    echt? das weiß ich gar nicht. hmm eigentlich sollte ich das vielleicht mal googeln, weil das würde mich tatsächlich auch interessieren, was es aus wissenschaftlicher sicht mit diesen 7er-abschnitten auf sich haben könnte.

    das ist echt cool. zahlst du da eigentlich (viel) dafür, dass dir das jemand macht?

    Antworten
  18. Selly

    22. Mai 2015 um 19:50 Uhr

    Ich liiiebe die Berge. ♥♥
    Muss unbedingt mal wieder dorthin fahren.. die Luft ist einfach eine ganz andere. :)

    Dir ein schönes Wochenende! :)
    Selly
    von SellysSecrets

    Antworten
  19. Sophie

    22. Mai 2015 um 18:51 Uhr

    Haha, das ist ja eine lustige Geschichte! :D Ich wohne in einer kleineren Stadt (keine Ahnung, ob sie schon als Großstadt zählt), aber hier gibt es auch viel Natur – Wälder und Felder! :)

    Hihi freut mich, dass du dich ein wenig darin wiedererkennen konntest! :)
    Oh, also einen Papa mit Spiegelreflex hätte ich mir so gewünscht! :D Naja… dafür hab ich schon als kleines Kind mit ihm gemalt und gezeichnet, das mach ich heute ja auch immer noch, nur meist ohne ihn! :D
    Und die Kamera konnte ich ja dann bei meiner Freundin ein wenig testen ;) Auch wenn es bis zur eigenen Spiegelreflexkamera wie du ja lesen konntest ein recht weiter Weg ist, was ich nicht schlimm finde (mich nerven aber die 13 Jährigen, die mit ihrer neusten Canon oder Nikon Spiegel-Selfies machen um mit ihrer Kamera anzugeben… jaja… ganz tolle Fotografen sind das).
    Und ja, die Polaroidkamera liebe ich auch sehr! Ich hab diese alte auf den Bildern und dann noch eine Instax Mini, auch, wenn die Filme teuer sind, ab und zu kann man das mal machen. :)

    Ich finde es toll, dass du trotz der Meinungen in der Schule an deinem Traum dran geblieben bist und ihn realisiert hast. :) Als Kind hatten alle immer Berufswünsche "Ich werde Tierarzt" "Ich werde Feuerwehrmann"… tja… und ich wusste nicht, was ich werden wollte. Mal dachte ich daran, Bäuerin zu werden, damit ich viele Tiere haben kann und dafür dann noch Geld kriege (so hab ich mir das als Kind vorgestellt). Mein anderer Plan war Künstlerin, aber, dass man damit vermutlich eher geringe Chancen auf ein normales Einkommen hat war mir schon mit 12 klar. Auch Fotografin kam aufgrund des geringen Einkommens für mich nicht Infrage und so sollte die Fotografie "nur" mein Hobby bleiben. Also habe ich gesucht und gesucht und habe einiges ausprobiert, bis ich den Beruf der Mediengestalter/in kennen gelernt habe. Der Beruf klang gut für mich. Problem: Trendberuf. Also musste eine perfekte Bewerbung her, die kreativ ist und mit der man auffällt. Dann musste ich mich in gefühlten 1000 Bewerbungsgesprächen durchkämpfen. Jetzt wurde ich in der Firma, die von Anfang an mein Favorit war, angenommen. Geht's noch besser? :) Bin echt gespannt auf die Ausbildung :)

    Antworten
  20. Anna

    22. Mai 2015 um 13:04 Uhr

    Haha wie cool, die Story hinter den Fotos! Ich bin in einer Kleinstadt aufgewachsen – das heißt halb Stadt, halb Land – und kenne daher zum Glück beides ganz gut. Trotzdem löst die Natur einfach immer wieder so unglaubliche Faszination hervor (wie man bei den beiden oben ja auch gut erkennen kann ;)).

    Und danke für deinen Kommentar! Ja, manchmal denke ich, dass guter Content irgendwie weniger wert wird… Bei deinem Blog merkt man aber einfach, dass viel Mühe dahintersteckt – gefällt mir so gut! :)

    Antworten
  21. Ich wohne ja in einem Dorf, aber wenn ich Enten sehe, finde ich das auch unglaublich süß hihi. Egal welches Tier ich sehe, bin da immer total fröhlich :D. Die Bilder sind so schön :)
    Ich hoffe auch, dass der Sommer bald kommt. Aber bitte nicht zu warm :-D

    Bitteschön <3 Ohje mit den Standartzukunftsplänen bombardiert zu werden ist echt nicht schön :( Bei mir war das zum Glück nicht so, Ist leider immer so, das andere immer alles besser wissen als man selbst..

    Für bei uns in den Garten, muss man schon über eine kleine Straße gehen, hätte da glaube ich keine Ruhe. Wenn meine Kaninchen da im Garten wären. Bei uns laufen auch eine Menge Katzen frei rum, da weiß man nicht was die im Schilde führen :D

    Antworten
  22. Daniela

    22. Mai 2015 um 10:11 Uhr

    Haha! :D Ich musste so lachen! Ja, es ist wirklich witzig, wie manche Leute einfach total städtisch aufwachsen können… Ich bin auch total froh, dass ich weiß, wie eine Kuh aussieht, wie man Rasen mäht und Tomaten erntet ^^ :)

    Antworten
  23. Oh die Bilder sind ja schön :)
    Die Landschaft sieht aber auch einfach wahnsinnig schön aus, da kann man ruhig staunen! :)

    Liebe Grüße,
    Julia

    Antworten