Aus dem Nähkästchen geplaudert…

Models sind nur Kleiderständer.

Grr.

Na, ist das nicht einer der meist gehörtesten Sätze der Branche?
Oder sagen wir lieber: so ein durch TV und Zeitschriften geprägtes Klischee, von dem jeder schon mal gehört hat?

Okay Leute, machen wir uns nichts vor:
wenn ein Model für einen Job gebucht wird, wird sie dafür gebucht, weil sie der Idee des Designers, des Fotografen und des Teams entspricht und nicht etwa nach ihrem persönlichen Geschmack gefragt.

Es wird also Shootings geben, bei denen ihr das Konzept gefällt, wo sie sich mit dem Thema identifizieren kann und die ihr Spaß machen.

Aber das genaue Gegenteil wird auch hin und wieder der Fall sein und während sie vor der Kamera steht wird sie sich fragen: was wollt ihr eigentlich damit bezwecken?

Im besten Fall rettet sich sie an solchen Tagen durch ihre Professionalität, aber es gibt natürlich auch andere Beispiele.
Über die Klamotten noch am Set lästern und am besten noch die Arbeit des Make-up Artists (oder noch besser: gar selbst Hand anlegen wollen? Weil man ja selbst am besten weiß wie man sich die Wimpern tuscht…) in Frage stellen? Sehr gute Idee!
Zumindest wenn man sich möglichst schnell selbst ins Abseits schießen möchte.

Das bedeutet nicht, dass das Model so bald sie das Studio betrifft zu willenlosen Puppe mutieren soll und nicht ihre Meinung äußern darf. Nein. Aber es wird Dinge geben, die einfach nicht drin sind.

Wenn das Shooting einen natürlichen (werfen wir doch mal mit einer paar gängigen Ausdrücken durch die Gegend: Nude) Look erfordert, passen dazu nun mal keine tiefschwarzen Smokey-Eyes mit Cateye-Lidstrich. Da kann sich das Model noch so sehr ohne betonte Augen nicht gefallen.

Aber trotzdem: ein Model ist nie nur hübsches Beiwerk, ein Kleiderständer der möglichst willenlos präsentieren soll, was einem da angezogen wird.
Nein. Die wirklich guten Models bringen sich IMMER auch selbst ein. Sich und ihre Persönlichkeit.

Man könnte das komplett gleiche Set, das gleiche Make-up und das gleiche Styling nehmen und würde trotzdem zwei ganz unterschiedliche Ergebnisse mit zwei verschiedenen Models erhalten. Aber eben nur, wenn das Model halt nicht nur Kleiderständer ist.

Genau wie ich gebucht werde, weil dem Kunden mein Stil, meine Art der Fotografie oder mein Blick auf die Dinge gefällt, entscheide ich mich für jemanden, weil ich sehen möchte, wie dieser Mensch vor der Kamera sein wird. Und nicht, weil ich gerne hätte, dass sie all diese Posen und Dinge kopiert, die man schon zig Mal gesehen hat.

Deswegen nervt mich dieser Satz so sehr.
Diese Branche ist hart, keine Frage. Und niemand leidet so sehr unter den Ansprüchen, Maßen und Vorstellungen wie Models. Bei niemanden wird so krass gecastet und aussortiert und manchmal ist das alles wohl nicht mehr als eine reine Fleischbeschau.

Aber Models nur als Kleiderständer zu bezeichnen ist ziemlich naiv. Die Guten, diejenigen die es weiter bringen und Erfolg haben, werden nie nur Modepüppchen sein.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Mara

    6. Oktober 2014 um 8:47 Uhr

    Shrimps konnte ich auch ewig nicht leiden, aber in den letzten Monaten habe ich mich irgendwie überwunden und liebe sie jetzt! :D

    Antworten
  2. Anni

    5. Oktober 2014 um 9:25 Uhr

    Toller Beitrag :) Ich finde auch, dass einige Models unterschätzt und als Kleiderständer abgetan werden. Im Gegenzug dazu gibt es aber auch mehr als genügend Models, die ihren Beruf nicht in seinen Grenzen verstehen denke ich. Natürlich geht es beim Modeln wie auch beim Fotografieren um das Darstellen der eigenen Kreativität, aber dafür gibt es eben auch FREIE Projekte. Sowohl der Fotograf als auch der Make Up Artist etc. sind ja wenn es um Bezahlung geht dafür da, professionell den Kunden zu vertreten und manchmal denke ich vergessen die Models das und fühlen sich dann eingeschränkt obwohl es eigentlich die Arbeit ist, die sie gewählt haben. Ich bewerbe mich ja auch nicht als Lektor wenn ich eigentlich das Buch schreiben will… Das trifft natürlich aber nicht auf alle Models zu, nicht, dass das hier falsch verstanden wird :)

    Antworten
  3. Jana

    3. Oktober 2014 um 18:57 Uhr

    Hehe, ich hab mir das Review durchgelesen & es hat mich schon neugierig gemacht & habe auch mal den Trailer sozusagen dazu angeschaut.

    Das ist grad viel schwieriger, wenn man laufend andere Chefs hat. Wenn man einen hat, lernt man den kennen, weiß seine Marotten & auf was er besonders achte & kann dann immer drauf eingehen. Wenn die aber immer wechseln, ists immer eine neue Person zum Einstellen.
    Klar, Marketing, Fotograf etc. klingt immer total easy, aber es steckt sehr viel mehr dahinter. (Trotzdem ists in der heutigen Zeit schwer, wenn "alle" Marketing studieren (wollen) & danach dann Schwierigkeiten haben einen Job zu finden…)

    Ja habs gesehen, dass die Serie älter sind, aber das schreckt mich nicht ab :)
    Werde die mir denke ich mal bestellen, komm aber gerade irgendwie zu keiner Serie^^

    Welches Buch liest du denn gerade? Ich hoffe, du hälst es durch, aber es soll ja kein Muss sein ein Buch zu lesen, das soll ja in erster Linie Spaß machen!
    <3

    Antworten
  4. cora

    3. Oktober 2014 um 18:44 Uhr

    Tja, dazu kann ich nichts hinzufügen. Riva ist einfach ne schöne Stadt. ^^

    Stimmt, neben Talent muss man auch ganz viel Glück haben. Wie überall eigentlich. Ich jedenfalls habe Respekt vor dem Job als Model, da man in dieser Branche sicherlich viel Ehrgeiz und Disziplin mitbringen muss, wenn man davon leben können möchte. Es gibt ja immer solche und solche Leute, wobei manche zu 100% dem Klischee entsprechen und andere das Gegenteil beweisen. Das ist doch irgendwie in jedem Bereich so.

    Antworten
  5. Kati

    3. Oktober 2014 um 10:30 Uhr

    Na, endlich mal eine Meinung dazu, der ich zustimmen kann! Du hast Recht, die Models, die es wirklich weit gebracht haben, haben alle etwas besonderes an sich und eine bestimmte Art/einen Ausdruck, der sie unverwechselbar macht.

    -Kati

    Antworten
  6. Julia

    2. Oktober 2014 um 18:36 Uhr

    Wo genau warst du eigentlich in Glencoe? Bei den Three Sisters? Denn ich kannte ja noch einen etwas schöneren Ort von Glencoe ^^ hatte mich erst gefreut auf diesen Stopp und dann war ich etwas enttäuscht von weil es eben nicht das war, was ich kannte ^^ Klar war es dort auch toll, aber irgendwie mochte ich das von letztes Jahr lieber :P
    In Deutschland würde ich jetzt nichtmal mehr die Möglichkeit zu haben mir Skyfall auszuborgen, da der Videoverleih in meiner Stadt seit ein paar Wochen dicht gemacht hatte.
    Kann ich leider nicht beurteilen ob da so viele Harry Potter Filme liefen, bin ja seit 3 Wochen bereits in Schottland ^^

    Zum Glück kommt diese Regellung nicht nur in der Modelbranche vor, sondern irgendwie überall, das Mädels die denken sie sind besser als der Rest, sich nicht so lange halten.
    Ausgleichende Gerechtigkeit trifft es in solchen Fällen wohl sehr gut ^^

    Scheinen halt alle irgendwie ihren eigenen Nutzen drauß ziehen zu wollen ^^ Trotzdem eigentlich frech erstmal was anderes vorgesetzt zu bekommen.

    Oh man, du tust mir leid. ^^ Daheim in Deutschland ist unser Internet auch echt langsam, aber so schlimm ist es dann doch nicht. Hier versuche ich es erst gar nicht mit irgendwelchen Streams, da mein Internet hier in Schottland eh nach nicht einmal 5 Minuten abbricht. ^^ Heute wurde es sogar mal komplett abgestellt, wie lang, keine Ahnung (musste noch was erledigen, weswegen ich spontan stattdessen in die Bibliothek gegangen bin um dort das Internet zu nutzen). Irgendein Spezialist in meinem Wohnheim, ist der Meinung die beiden Enden des Lankabels in die beiden Etherbuchsen zu stecken, was zur Folge hatte dass das Internet ständig abbrach. Ich vermute Abbrechen tut es auch ohne solch einen Vollidioten.

    Sorry ^^ Wollte dir nur ne Idee geben wo du unter kommen könntest wenn du nach Skye fährst ;) Ist alles nur lieb gemeint und soll dir kein Fernweh verpassen oder Neid ^^
    Kannst ja dort probieren wo ich vorgeschlagen hab, da sieht es nicht so grausam aus ^^

    lg
    Julia

    Antworten
  7. Ich kannte das Buch ja gar nicht, bin jetzt nur aufgrund des Filmes darauf aufmerksam geworden. Aber seitdem möchte ich es auf jedenfall auch mal Lesen. Hört sich nämlich von der Grundidee selbst einfach sehr gut an und entspricht auch vom Lesen meinen Geschmack. Wie fandest du denn das Buch von der Spannung?

    The Maze Runner ist ja auch der Film wo ich unbedingt rein will. Ich gestehe: Ich bin ein großer Dylan Fan, seit Teen Wolf werde ich bei ihm ganz das Fangirl. Finde einfach er ist ein sehr talentierter Schauspieler, der vor allem am Boden geblieben ist, da kommt echt noch viel. The Maze Runner war ja in den Usa auch ein sehr großer Erfolg, weshalb Teil 2 nun auch produziert wird. Das Buch steht übrigens auch auf meiner Leseliste, jedoch werde ich das erst nach dem Film lesen. Habe da aber bisher nur positives gehört. Im Moment wird es ja doch auf vielen Blogs vorstellt und da war jeder begeistert.

    Gone Girl ist für mich der zweite Film wo ich unbedingt rein möchte. Schreibe gerade schon mit meiner Besten ,wann es zeitlich für uns klappt. Denn ich fand das Buch wirklich super. Irgendwie haben mir die Wendungen und das Thema der Ehe, bei dem die Schattenseiten beleuchtet werden, wirklich sehr spannend und interessant. Es war zwar kein typischer Thriller, aber der Schreibstil war mal was anderes und deshalb hat es mich gefesselt. Aber da sind Geschmäcker halt echt komplett unterschiedlich. Der Trailer hat mich auch einfach sofort angesprochen und bisher war jeder sehr begeistert. Steht halt auch ein wirklich guter Produzent dahinter.

    Das mit den Unterkunften ist aufjedenfall anders im wahren Leben, ist natürlich nicht so, dass man als Nachwuchsmodel sofort in einer solchen Villa lebt, aber wenn man sich darüber nicht im klaren ist, dann frag ich mich ab und an wirklich, wie naiv manche sind. Natürlich sieht hier die Realität anders aus, meist wohnt man ja dann in ganz kleinen Appartments mit mehren Models zusammen und muss wirklich schauen, dass man so schnell wie möglich einen Job bekommt. Manche müssen sich ja auch Zimmer teilen, aber über sowas muss ich mir vorher schon im klaren sein. Bei Germanys next Topmodel ist das natürlich anders, aber das ist halt dann auch Fernsehen, das dass nicht komplett die Realität wiederspiegelt ist ja klar. Ich meine bei Jobs muss man sonst auch mit mehr Models konkurrieren, die haben dort ja nur den Vorteil das sie Werbepartner haben ,die nur aus den Kandidatinnen wählen.

    Das hört sich echt nicht so toll an. Ich mag es ja auch nicht, wenn in Büchern zu viele Sexszenen geschildert werden. Finde ich dann bei Fantasy Büchern, Thriller etc. einfach ablenkend und das hält auch einfach die Storyline auf.

    Für mich hätte das nach einer Staffel beendet gehört, so wie es geplant war und dann wäre wohl auch die Qualität viel besser gewesen und jeder zufriedener. Generell finde ich die Beziehung zwischen Junior und Melanie etwas fragwürdig. Ich meine Junior war doch so in Angie verliebt und dann fängt er gleich was mit Melanie an? Wobei ich ja auch die Liebe zwischen ihm und Angie eher krank, als romantisch fand und man mit der Storyline ja eh seinen Charkater zerstört hat. Jetzt versucht man ihn zwar ins positive Licht zu rücken, aber das funktioniert dann nun mal auch nicht mehr.
    Diese ist er nun gut oder böse, machen sie ja mit fast allen Charakteren. Ob das nun Big Jim, Rebecca oder Sam ist. Bei allen konnte man sich da nicht so wirklich entscheiden.
    Barbie ist und bleibt der Publikumsliebling, was aber halt auch wirklich am Schauspieler liegt und daran, dass zu ihm diese Rolle wirklich passt. Bei den anderen ist das nicht der Fall. Ach ja Pauline fand ich jetzt in der letzten Folge auch eher nervig und teilweise waren ihre Reaktionen echt schlecht geschauspielert.

    Antworten
    1. Wobei der Trend auch wieder etwas mehr zu Event Serien und kürzeren Staffeln tendiert. Es gibt viele Neustarts, die gerade mal 12 Folgen in einer Staffel umfassen, womit die Spannung nun mal viel mehr aufrecht erhalten werden. Und es gibt einige Crime Serien, die als Event programmiert sind und nach einer Staffel dann enden. Nur bei Under The Dome hat man sich daran halt einfach nicht gehalten und sich dann doch nach den Quoten gerichtet. Was ja an sich nicht schlimm ist, wenn halt noch Story vorhanden ist.

      Antworten
  8. Bei mir hält sich das echt noch in Grenzen, bin auch ganz stolz auf mich :D Aber manchmal artet es dann doch auf und schwupp sind 30€ oder so weg obwohl man doch nur was für 5€ kaufen wollte ^^
    Ich habe noch nie so drauf geachtet was in Shampoos oder Spülungen drin is. Bei meiner Perücke muss ich da aber auch vermehrt drauf Acht geben, wobei Silikone gar nicht so schlimm sind, muss eher nach anderen Sachen gucken und es sollte wenn möglich irgendein Farbschutz drin sein, daher nutze ich solche Shampoos wie Fructis oder so seltener, weil die ja so nen Schutz nicht haben.
    Ui fliederfarbenes Dirndl klingt echt schön =) Glaube gerne dass sie eine gute Wahl getroffen hat.
    Ja gut das stimmt auch wieder, Schokolade wäre für mich auch tragisch :D Aber Chips esse ich manchmal schon auch gerne. Aber nichts geht über eine weiße Schokolade. Bin da aber auch immer ganz human, esse meist eine Reihe bei ner Tafel und fertig, ne ganze Tafel so wie ne Freundin von mir könnte ich mir gar nicht reinstopfen, weil da würde mir dann auch schlecht werden :D
    Sehe ich auch so, man sollte einfach ein gesundes Mittelmaß zwischen Spaß und Arbeit finden =) Zu streng sollte es nicht sein und zu locker natürlich auch nicht.

    Antworten
  9. Thriller lese ich auch echt gerne aber das ist dann bei mir eher die Ausnahme, obwohl ich
    mich da auch richtig darin vertiefen kann aber ich brauch dann mehr die Gute Laune Bücher! :D
    Ich lach so gerne! xD

    Nichts zu danken!

    Ja, Aspirin muss ich auch nicht nehmen, hilft nichts! Ich hatte mal solche homöpathischen Tropfen
    von meinem Papa bekommen aber das schlägt bei mir auch nicht an!

    Antworten
  10. Ich kann dich da total verstehen, das Model Business ist total hart und richtige Arbeit, da ist so ein Satz einfach nur lächerlich und fehl plaziert. Mir gefällt dein Text dazu sehr gut<3

    Antworten
  11. Da hattest du echt Glück, danke aber für die lieben Genesungswünsche. Es geht schon wieder etwas aufwärts, aber die Kopfschmerzen und leichten Schmerzen in den Zähnen, wollen noch nicht ganz so leicht schwinden. Aber ich bin auf dem Wege der Besserung ;). Ist halt diese Erkältungszeit, wo es einfach wieder los geht.

    Das denke ich auch, man bekommt von den Medien da aber häufig auch ein falsches Bild. Nach außen hin sieht man ja auch einfach nur die tollen Bilder, die Auftritte auf den Roten Teppichen und nun mal die schöneren Seiten, die unschönen werden gerne verschwiegen. Bei Germany's next Topmodel kommt das aber immer sehr hervor, dass ein Model auch mitdenken muss. Da wird das ja auch gefordert und wer das nicht kann, muss gehen. Finde die Show für Nachwuchsmodel auch wirklich ein guter Weg um einzusteigen. Sie haben dort halt Zeit um vor der Kamera sicher zu werden, was man ja auf dem freien Markt nicht unbedingt hat. Da muss man nun mal gleich perfekt sein und 100 % geben. Zudem bekommen die ja wirklich ne tolle Mappe, die man sonst wohl auch eher nicht hat.
    Ich verstehe dich aber auch, denn der Fotograf selbst steht ja auch immer unter Zeidruck und je mehr Anweisungen man geben muss, umso länger braucht man auch.

    Was liest du denn gerade? Hört sich aber auch nicht so an, als würde es dir gefallen. Ich habe jetzt mit dem nächsten Tess Gerritsen Band angefangen.

    Ich bin da auch sehr genervt, dass hat ja schon die 1.Staffel kaputt gemacht und die 2 nun halt auch wieder. Vor allem wenn die Show vom Network nicht verlängert werden würde, ist sowas halt ärgerlich. Ich denke zwar, dass die Verlängerung kommt, aber man kann sich dem ja auch nie sicher sein, bis man dann wirklich das Go hat. Nur Frage ich mich halt wie sie eine 3.Staffel noch füllen wollen, wenn ihnen jetzt eigentlich schon die Ideen ausgehen.
    Der Schauspieler hinter Big Jim ist wirklich gut, ist immer schade, wenn die dann in solchen Charakteren stecken, wo es halt wirkich keine Entwicklung gibt. Da kann auch dann der Schauspieler nicht mehr viel retten. Generell habe ich dieses Problem aber mit vielen Charakteren aus der Show. Bei jedem fehlt mir da oftmals das gewisse etwas. Einzig Barbie und Julia mag ich wirklich sehr. Vor allem hatten wir das mit Big Jim ja auch alles schon in der 1.Staffel in dieser Art, auch die Angriffe auf ihn. Das zeigt eigentlich wieder nur, dass da nicht mehr so viel Stoff vorhanden ist.
    Mir kommen halt diese Katastrophen und Essensprobleme einfach zu spät. Das wäre in der 1.Staffel noch hinnehmbar gewesen und sogar sehr wichtig, aber da hat man das ja verpasst und es jetzt nach zu holen ergibt halt keinen Sinn mehr. Wie du merkst ich kann mich da immer sehr aufregen, wenn eine Serie kaputt gemacht wird, in dem es nur noch um die Quote und das Geld geht. Finde das einfach sehr schade.

    Am Wochenende und den Montag hatten wir auch super Wetter, Dienstag hat es dann bei uns auch geschwächelt, heute war es aber überraschenderweise sehr warm, obwohl Regen gebracht war. Geht also wieder bergauf.

    Antworten
  12. Lea

    1. Oktober 2014 um 13:46 Uhr

    Du hast mit allem, was du hier geschrieben hast, absolut recht, du hast es auf den Punkt gebracht!
    Models sollten als so viel mehr betrachtet werden, wobei ich die ganze Branche wirklich verabscheue, alleine wegen der Kleidergrößen etc., aber dennoch sollte man als Model nicht nur 'Kleiderständer' sein und auch dementsprechend gewürdigt werden.
    Liebst, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    Antworten
  13. Julia

    1. Oktober 2014 um 6:54 Uhr

    Da musst ich doch glatt grad nochmal nachschauen was ich da so gut zusammengefasst hab und auf den punkt gebracht ^^
    Irgendwomit müssen die Models halt ihr defizit womit sie nicht punkten können überdecken *hüstel* Ob Diva sein da allerdings die beste Wahl ist, bezweifel ich mal ganz stark.

    Also wenn man eine bestimmte Haarfarbe sucht und dann statt rote Haare die schwarzhaarigen Mädels vorgesetzt bekommt, ist es irgendwie schon frech von den Agenturen. Haarefarbe rauszusuchen ist ja nun nicht ganz so schwer, gibt bestimmt auch schwierigere Kriterien nach denen man sucht wo dann ne kleine Abweichung geht, aber nicht bei Haarfarben. Da würde ich mich ja auch drüber aufregen. ^^

    Also ich dachte ja ich hätte daheim schon schlechtes Internet, aber hier im Wohnheim… das geht ja gar nicht. Wenn ich Glück habe (wirklich viel Glück) schaff ich es ein 10minütiges Youtubevideo anzusehen, wenn nicht bricht die Internetverbindung nach 2 bis 5 minuten ab. Sind allerdings auch nicht die einzigen Sachen wodurch die Internet verbindung wegbricht und was mich ärgert an der Internetverbindung. Darf alle 5 bis 15 minuten das Ethernet-Kabel ziehen um die Internetverbindung neu herzustellen, ab und an hab ich aber auch mal Glück und das Internet hält für 1Stunde oder sogar mehr.

    Wo ich grad im aktuell letzten Kommentar was von Häggis lese, fällt mir mein zwei Tage Trip nach Skye ein: Wenn du einen Ausflug nach Skye machst, könnte ich dir das Hostel "Saucy Mary" empfehlen. Direkt daneben ist eine Bar wo man Abends was essen kann (unter anderem eben das traditionelle Schottische Häggis mit Rüben) und wenn man in dem Hostel untergebracht ist, bekommt man 20% Rabatt. Noch dazu ist dieses Hostel quasi direkt an der Brücke zu Schottland gelegen und es gibt eine kleine nette Burgruine in der Nähe. Nur so als Tipp für einen eventuellen Skye Trip ;)

    lg
    Julia

    Antworten
  14. romy

    1. Oktober 2014 um 0:07 Uhr

    Du hast also Häggis probiert?
    Danke für die Tipps für Edinburgh. Ich denke eh wir ziehen einfach los, so wie immer :) Es ist schon recht anstregendn, wenn man irgend einem Plan folgt. Aber das mit der Burg und dem Aussichtspunkt ist gut zu wissen. ich mag ja Städte von oben :)

    Antworten
  15. Stimmt das hattest du ja schon beim Prachtauffüller Testbericht geschrieben. Es is halt echt jedes Haar anders, daher ja auch diese große Auswahl. Aber diesmal is es ja auch nicht so ganz mein Fall, irgendwie is die Spülung nicht so dolle. Genau so is es =)
    Das stimmt hier in Bayern passt das Dirndl halt echt immer, egal ob Volksfest oder irgendeine andere Veranstaltung. Kenne aber auch ne Freundin von mir die sich im Dirndl verkleidet vorkommt, es is halt nicht jedem seins. Welche Farbe hat das Dirndl deiner Schwester eigentlich?
    Klar das kommt da dann auch drauf an. Also ich mag ja die Funny Frisch Chips und da bekomme ich auch keine Kopfschmerzen von *lach*, wäre auch zu doof, da ich die orientalischen liebe ^^ Aber is eigentlich schon interessant was alles Kopfschmerzen auslösen kann.
    Oh ja da sagst du was, es gibt echt nichts Bekloppteres. Eben sehe ich auch so, nur wenn beide Seiten zusammen arbeiten und sich gegenseitig ergänzen kommt auch wirklich ein tolles Endprodukt raus finde ich =) Sehr richtig. Eben is ja nicht Sinn der Sache.

    Antworten
  16. Kim Nora

    30. September 2014 um 17:40 Uhr

    Hallo :)

    Tut mir Leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe und mein Blog total still war. Ich bin jetzt in meinem letzten Schuljahr vor dem Abitur angekommen und merke total, wie mir das all meine Kraft und Zeit stiehlt, weswegen ich mein Blog total vernachlässigt habe. Hoffentlich bist du mir nicht böse. :/ Ich versuch' ab jetzt, habe ja jetzt Ferien meinen Blog wieder zu "aktivieren" und hoffe du bleibst mir treu :)

    Liebe Grüße und nochmal ein dickes Sorry! :)

    Antworten
  17. Laura

    30. September 2014 um 17:19 Uhr

    Sehr interessante Ansicht, ich sehe das genauso! Ich model auch ab und zu, hatte bisher auch einige Jobs bei denen mir die Klamotten nicht sonderlich gefielen und habe mich trotzdem immer professionell verhalten… hab aber auch Models der anderen Art kennengelernt. Models haben also definitiv auch eine Persönlichkeit! Danke für deinen lieben Kommentar und sorry für die späte Antwort, war den ganzen Sommer unterwegs ;-) xo
    http://www.hollylovespaul.com/

    Antworten
  18. Ja Du hast Recht, Biss und Durchhaltevermögen ist auch superwichtig. Die Branche – ok, viele Branchen, ich bin in der Textilbranche und hab viel mit Fashion zu tun und vorher war ich in der Werbung – ist schon ganz schön gnadenlos. Als Grafikerin wird man sehr oft total verheizt, Designer generell. Vielleicht ist das bei Fotografen auch so, von Models gar nicht zu sprechen. Die haben ja eh, so uebel das auch klingt, ein "Verfallsdatum".

    Antworten
  19. cora

    29. September 2014 um 22:09 Uhr

    Ich finde es ja immer total interessant Erfahrungen von Leuten hören, die in der Branche arbeiten. Ohne eigene Persönlichkeit und die gewisse Ausstrahlung wird man es als Model wohl nie besonders weit bringen. Die besten Beispiele dafür sind wahrscheinlich Kate Moss und Cara Delevingne. :D

    Was ich an den Sets super finde ist, dass sie sowohl qualitativ als auch designtechnisch gut sind und trotzdem nicht übertrieben teuer sind. Von MAC oder Sigma kostet ein einzelner Pinsel ja schon 20 Euro.

    Antworten
  20. Super toll geschrieben liebe Christine! Ich denke, dass für Models das selbe gilt, wie für alles andere was man macht: wenn man nicht sich und seine eigene Persönlichkeit einbringt, wird das nur halb so gut bzw. vermutlich zur rechten Zeit sogar ziemlich schlecht. Leute, die mit solchen Pauschalaussagen, wie dass Models nur Kleiderständer sind, könnte unterstellt werden, dass sie vielleicht selber nicht mit dem Herzen bei den Sachen sind, die sie machen … was aber auf Dich garantiert nicht zutrifft, denn ich bin zu 100 % davon überzeugt, dass Du bei Deiner Arbeit immer absolut mit dem Herzen dabei bist!

    Liebe Grüße von Rena

    International giveaway: Top form by the reasons of problems
    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  21. Svetlana

    29. September 2014 um 19:43 Uhr

    Ein sehr schöner Post!
    Ich glaube ja selber, dass es auf das Model ankommt und viele so profesionell sind und sich einbringen können. Unkompliziert sind und wissen, was passend ist :)

    Liebst
    Svetlana

    P.S.: Ich hoffe, du bist mir nicht böse, wenn ich immer so "kurz" kommentiere. ich lese deine Posts gerne, deine Bilder sind toll. Aber ich stimme leider immer mit dir überein und dann kann ich ja nicht so viel sagen :D
    Am besten, du schreibst einen gemeinen Post und schimpfst über hirnlose Blodinen, dann kriegst du einen langen Kommentar ;)

    Antworten
  22. Guten Abend Christine,
    ja, es ist wahrlich ein wunderbares Gefühl. :-)

    Ich finde den Artikel sehr interessant. Mit vielem hast du recht und gute Ansätze gefunden.

    Antworten
  23. Auch wenn ich nicht aus der Branche komme und davon eigentlich keine Ahnung habe^^ … denke ich, dass die Mimik und das Posieren des Models ganz wichtig sind. Je vielfältiger sich ein Model durch eigene Gestik verwandeln kann, desto besser. Man muss eben ein wenig Schauspieltalent haben, um professionell modeln zu können. Nur hübsch aussehen reicht da nicht, der Ausdruck macht's. :)

    LG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    Antworten
  24. Paleica

    29. September 2014 um 6:42 Uhr

    das ist sicherlich richtig. irgendwie ist es halt immer so, in eurer branche nur gewiss noch ums x-fache verstärkt. meiner meinung nach sind das aber auch recht dumme menschen, die eine person ( = model) als ein seelenloses ding betrachten. ausstrahlung ist die hälfte der sache und die ist eben bei jedem anders…

    schon lustig, dass manche menschen der "typ" für s/w fotos sind. sie kann ich mir aber in farbe auch gar nicht so gut vorstellen!

    so gings mir auch. da außerdem die golden gate bridge ursprünglich sozusagen das zentrum der reise war, wäre das auch gar nicht gegangen :) und ich finde halt auch, man sollte es sich beim ersten mal nicht allzu schwer machen :) allerdings würde vor der nationalparktour halt doch noch die oregon/washington und die alaska-tour kommen und da sind halt auch bei beiden größere städte dabei :) naja, mal sehen was es alles noch werden wird, irgendwann in diesem leben ^.^

    ja das ist doof. also mein freund war ja gar nicht sonderlich reise-affin, wie ich ihn kennengelernt hab. das hat sich aber zum glück entwickelt und mittlerweile kann er sich schon ziemlich viel vorstellen. ich denke also, wenn es sich zeitlich und finanziell einrichten lässt, dann ist er bestimmt für diese dinge zu haben. ihn würde ja angkor watt total interessieren, aber kambodscha ist uns halt beiden ein wenig gar abenteuerlich, auch wenn es angeblich schon sehr touristisch ist.

    deine schwester ist halt auch noch jünger, wer weiß kommt das noch. bei mir hat das auch erst so anfang 20 angefangen, dass mich das reisen interessiert hat. bei mir ist es halt irgendwie an die fotografie gekoppelt gewesen. also ist ja noch nicht hopfen und malz verloren ;)

    das glaub ich dir. besonders lustig: der zahn liegt ebenfalls am nerv und ich habe ja nach wie vor eine taube stelle auf der zunge von der ersten OP. aber es nützt halt nix, besser werden die nicht und es ist halt immer die gefahr, dass der eine von heut auf morgen einen auszucker kriegt und dann steh ich schön blöd da, also immer noch besser schneller hinter sich bringen. momentan versuche ich es wegzuschieben und nicht viel dran zu denken, aber morgen hab ich den vorbesprechungstermin, da wird es dann konkret :(

    hmm unsere sachen waren jetzt sonst auch nicht der megahammer, aber wir hatten es halt immer sehr lustig. richtig groß ist auch nur die sprachreise und ja, das ist eben bei uns leider blöd gelaufen. was solls, aber ich bin halt immer noch sauer. wir haben damals ja sogar diese tage gespart und sind mal nicht weggefahren (man hatte ja von der schule aus nur eine bestimmte anzahl an tagen zur verfügung, die man wegfahren durfte), damit es sich mit amerika ausgeht. naja, man ist halt immer vom goodwill anderer menschen abhängig :(

    Antworten
  25. Jimena

    29. September 2014 um 5:13 Uhr

    Wie schön das du auch kritische Inhalte deines Berufs mit uns teilst – gerade dieses Vorurteil ist ja sehr weit verbreitet und da ist es richtig wichtig darüber zu schreiben und aufzuklären! Vielen Dank für deinen tollen Text der auch mich gerade sehr zum nachdenken angeregt hat!

    Hier geht's zu meinem Blog

    Antworten
  26. Toll, dass du auf dieses Vorurteil eingehst. Ich finde man merkt Fotos auch an, wenn das Model kaum Persönlichkeit hat… Models müssen mehr sein als schöne Hüllen. Ich persönlich mag ja Models mit 'Macken' am liebsten.

    Wenn du anspruchsvoll bist, wird dir Hannibal sicher gefallen. ;)

    lg
    Bearnerdette

    Antworten
  27. Ich glaube das sind so ewigwährende Vorurteile – mehr oder weniger. Mittlerweile werden Blogger ja auch als günstiges Werbemittel genutzt – Vorallem bei Klamotten (; Es gibt teilweise Modeblogger die ihre dreistelligen Summen verdienen, weil sie Kleidung einer Edelmarke bei Instagram tragen – Immernoch günstiger für die Marken als die Werbetrommel zu rühren…Schon bitter wenn man drüber nachdenkt. Aber naja…wer drauf steht.

    Also am 3. Soll ja gutes Wetter werden :D Ich drück dir die Daumen <3

    Oman…wenn ich schon "Standardmaße" lese…das ist echt bitter…vorallem WAS mittlerweile so als Standard zählt – ich finde kaum noch Hosen, weil der Standard anscheinend unförmig zu sein scheint. Nunja..

    Haha, ja gut, Zigaretten sind leider Gottes meine Schwäche – Aber man arbeitet daran!

    Ich verstehe das auch nicht – wobei ich zugeben muss, da wir früher eine große Baufirma in der Straße hatten, bin ich so einigen Lärm gewöhnt und kann in der Stadt doch irgendwie am besten schlafen :D

    Antworten
  28. Gut geschrieben! Es ist wahrscheinlich, wie in vielen anderen Berufen: Es sind halt Berufe, keine Hobbies – in denen man allerdings nur dann richtig gut ist, wenn man sich selbst auch bestmöglich einbringt. "Dienst nach Vorschrift" hat noch nie ein Projekt voran gebracht und hebt das Ergebnis auch nicht von anderen ab. Ohne Distanz und Professionalität geht's aber eben leider auch nicht.

    Antworten
  29. Nezzy

    28. September 2014 um 10:30 Uhr

    Ein schöner post und sehr Aussagekräftig.
    Es ist immer naiv etwas abzustempeln ohne es zu hinterfragen. Wenn wir ehrlich sind kaufen wir etwas eher, wird es gut getragen, grade beim Onlineshopping ziemlich wichtig wie man etwas präsentiert. Mir fällt bei mir selbst auf, wird das Shirt ohne Model gezeigt schaue ich es mir meist gar nicht weiter an.

    Liebe Grüße

    Antworten
  30. Barbara

    27. September 2014 um 19:43 Uhr

    Danke dafür, dass du mal alles von einer anderen Seite beleuchtest. Ich bin ganz deiner Meinung – übrigens macht Alexa Chung das manchmal, sich den Eyeliner selbst zu ziehen oder zumindest eine Art Guideline für den Makeupartist auftragen ;-)

    Antworten
  31. Da kann man dir nur zustimmen :) Ich muss auch erwähnen, dass mir dein Header wirklich sehr sehr gut gefällt!

    xx Sandra
    owlspassion.blogspot.de

    Antworten
  32. Ti

    27. September 2014 um 15:26 Uhr

    Damit hast du echt total recht. Aber leider wimmelt es in der Gesellschaft nur von oberflächlichen Klischees.

    Antworten
  33. Du hast einen echt tollen Blog! :)

    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen, vielleicht findest du unseren Blog auch toll und folgst uns? Wir würden uns sehr darüber freuen. Mach weiter so!

    Grüße Eric
    MY STYLEBOX

    Antworten
  34. Mara

    27. September 2014 um 13:19 Uhr

    Sehr interessanter Artikel, ich mag deine "Hinter den Kulissen" Posts total gerne!
    Ist vielleicht nicht das passendste Beispiel, aber das hat mich bei GNTM auch immer aufgeregt. Jedesmal, wenn irgendeine Kandidatin an den Anforderungen des Fotografen rumgemeckert hat, dachte ich mir: Der Typ hat Ahnung, du nicht!
    Aber sich rein durch seine Persönlichkeit einbringen – das finde ich dann wieder schön! :)

    Antworten
  35. Jana

    27. September 2014 um 12:03 Uhr

    Taffer Text & interessant aus dem Nähkästchen geplaudert ;)
    Das sind aber leider oftmals so Vorurteile, dass die ja mehr oder weniger "benutzt" werden. Doch das machen die ja freiwillig & wie du schon sagtest, wenn sie sich ruhig & sachlich miteinbringen, können sie auch ihr eigenes Ding mehr oder weniger durchziehen. Aber in einem "normalen" Job machst du ja auch was dein Chef zu dir sagt & bist auch sein "Werkzeug".

    Oh danke für den Tipp mit Dawson's Creek, werde gleich mal schauen, um was es da geht.
    Bin auch gespannt, wenn du OC anschaust, wie es dir gefallen wird!

    Ja einerseits oftmals mehr Mut zu Neuem, aber ich wurde in letzter Zeit von Büchern recht enttäuscht.. Ich hoffe, dass ich bald mal wieder ein Hammer in den Händen halten werde.
    Haha, ja manchmal muss man zu seinem eventuellen Glück gezwungen werden xD

    Antworten
  36. Lea

    26. September 2014 um 19:31 Uhr

    Ich mag den Post hier total gerne. Da hast du echt recht mit, wenn du das so sagst. Es stimmt schon, dass ein Model immer seine Persönlichkeit einbringt und so sollte es auch unbedingt sein. Schlimmer eigentlich noch, wenn das Model das nciht tun würde hätte es in meinen Augen seinen Job irgendwie verfehlt.
    Hattest du schon so schlechte Erfahrungen mit Models, die so sehr selbst Make Up und so bestimmen wollten? klingt in dem einen Absatz so. ;)

    Danke dir :) Ich finds auch toll, hab bei den Fotos sogar selbst die Frisur gemacht. ;) Wollte schon immer mal so einen Kranz flechten und zu meinem Model passte er einfach sooo toll :)

    Ja, genauso handhabe ich das auch :) Ist bei einigen Dingen dann doch ganz gut, sie auch ncohmal digital zu haben ;)

    Nee, das geht bei mir eigetnlich auch ;)
    Manchmal können ja so kleine Sätze wie "Nein- ich folge euch nicht zurück, nur weil ihr mir folgt" über dem Kommentarfeld viel ausmachen :D Hatte ich ne zeitlang echt auf meinem Blog stehen, weil mich dieses ganze folgst-du-mir-folg-ich-dir total genervt hat

    Ja, hier ists jetzt mittlerweile wieder richtig kalt, aber hey :D:D
    Gewitter hatten wir hier dieses Jahr wirklich verhältnismäßig richtig wenige. ich hoffe jetzt einfach, dass der Herbst ncoh einmal richtig schön sonnig und eben so "golden" wird, wie man sich das immer wünscht :)
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    Antworten
  37. Shanee

    26. September 2014 um 18:56 Uhr

    Da kann ich nur zustimmend nicken. :) Schön geschrieben (obwohl in Rage ein paar Lustige Tippfehler entstanden sind – z. B. Aufrücken statt Ausdrücken) und vorallem gut, dass es auch mal angesprochen wird. ;)

    Wie findet deine Schwester "Pretty Little Liars"? Hast du es auch schon gelesen? *neugierig* Ich kenn bislang ja nur die Serie. *höhö*
    Okay. Dann schau ich mir das Portfolio nochmal in Ruhe an und lass es vor sich hinladen. xD Mal sehen wie lang es bei mir braucht. ^^
    *puh* Ich dachte schon ich bin ganz allein damit, dass sich das so seltsam anfühlt. ^^

    Antworten
    1. Shanee

      27. September 2014 um 22:26 Uhr

      Vielen Dank. Ja ich mag das Orange auch sehr, es musste einfach noch etwas herbstliches mit rein. ;)

      Antworten
    2. Shanee

      1. Oktober 2014 um 8:05 Uhr

      Absolut richtig. Ich bin auch froh, dass ich es rechtzeitig bemerkt habe. Es war zwar trotzdem nicht schön, aber besser als richtig mies. *haha*

      Klingt als wäre "Todeszimmer" nicht so dein Favorit. Aber vielleicht solltest du das Buch dann einfach abbrechen, wenn es dir wirklich keinen Spaß macht. Du quälst dich ja sonst nur. ;)

      Ich hoffe das war ok, dass ich dir den Tippfehler gesagt habe. Sowas kann manchmal auch falsch rüber kommen. War jedenfalls nett gemeint. Aber ich versteh das schon. So Autokorrekturen sind oftmals sehr… anstrengend.

      Die Bücher sind ja oftmals besser als Verfilmungen davon. Ist auch bei "Die Legende der Wächter" so, wenn man erst mal die Bücher kennt. Der Film an sich ist aber auch gut, muss man eigentständig betrachten. xD Und bei "Game of Thrones" soll es ja auch so sein, wobei auch oft gesagt wird, dass die Serie im Vergleich – trotz kleiner Ungereimtheiten oder "Fehler" – richtig gut umgesetzt ist. ^^

      Antworten
    3. Shanee

      2. Oktober 2014 um 21:44 Uhr

      Ich bin zuversichtlich, dass jetzt keine Kopfschmerzphase mehr kommt. Eher so vereinzelt. Ich hoffe, für uns beide, dass ich Recht behalte. xD

      Achso. Dann schreib ich mal "Todeszimmer" auf meine "Anschauen"-Liste und Future lass ich mal getrost weg. *haha*

      Also grundlegend bin ich sowieso der Meinung, dass die Bücher immer besser sind als die Verfilmungen. Ich mag auch "P. S. Ich liebe dich" als Buch lieber, weil das ganze, gerade am Ende, mehr Sinn ergibt. Der Film ist aber auch nett. ^^ Und bei Game of Thrones kann ich leider nur die erste Hälfte des ersten Bandes beurteilen. xD

      Antworten
  38. Ich kann dir da nur Recht geben!!

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    Antworten
  39. Damit hast du so recht – ein ganz toller Post!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Antworten
  40. Heute hast du mal ein paar wahre Worte geschrieben. Hinter dem Model steht immer noch ein Mensch mit Emotionen, die ihn mit ausmachen. Model als Kleiderständer ist schon ziemlich böse – dann kann man auch gleich Schaufensterpuppen fotografieren….

    Antworten
  41. Sarah-M.

    26. September 2014 um 12:30 Uhr

    Ich finde gut, dass das Thema mal angesprochen wird, da ich das auch schon öfters gehört habe und eigentlich auch nicht der Meinung bin. Super geschrieben :D
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  42. bknicole

    26. September 2014 um 10:54 Uhr

    Ich finde den Satz auch schrecklich, da er nicht nur ein Klischee ist, sondern vielen auch ein falsches Bild über den Job gibt, vor allem den jenigen, die in dieser Branche arbeiten wollen und gar keine Vorstellung bekommen, wie hart der Beruf wirklich ist.

    Die ständigen Diaten,ausgesondert zu werden, weil einem das Gesicht von einem nicht gefällt und das stundenlange rennen von einem Casting zu nächsten, sind echt nicht so einfach, vor allem da man ja auch Absagen dann gar nicht so an sich heran lassen darf. Viele zerbrechen ja schon daran, weil sie dann wirklich denken, sie seien nicht schön.

    Beim Shooting selbst ist es ja auch so, dass das Model gut posieren muss und da gehört ja schon was dazu. Man muss seine Körperanspannung beherrschen, muss mehre Dinge gleichzeitig tun und darf dabei nie das Gesicht vergessen und muss ja auch aus sich heraus kommen und selbst Dinge anbieten. Da muss man schon mitdenken und auch die Konzepte hinter den Shootings verstehen. Wie du findet ich aber, dass das lästern über Klamotten, Schminke und die Menschen die dahinter stehen über all ein No Go ist. Egal ob jetzt in diesem Bereich oder auch einfach nur im Büro. Sowas gehört sich nicht und wenn man es schon tun muss, dann doch bitte fernab vom Arbeitsplatz hinter geschlossenen Türen, wo man das nicht auch noch mitbekommen, denn wie du schon sagtest, sowas schadet der Karriere generell immer.
    Also toller post ;). Und schön das auch mal von jemandem zu lesen, der hinter der Kamera steht und das alles mitbekommt.

    Danke auch für deine liebe Antwort.
    Das ist ja wirklich lieb von dir, aber ich kaufe auch viele Bücher auf Deutsch, wo ich weiß, dass meine Mum sie auch gerne liest. Bin mal gespannt, wie du das Buch findest, sobald es hier erhältlich ist. Denke mal, dass dürfte mit der Ausstrahlung der Serie, dann auch der Fall sein.

    Ich habe da gerade mal gegoogelt, also Staffel 2 endet auch wieder mit einem Cliffhänger, der recht groß sein soll, zwar bekommt man ein paar Antworten, aber nicht in dem Umfang, dass man es als Serienende bezeichnen kann. Die Darsteller haben auch schon darauf hingedeutet, dass es eine Handlung für Staffel 3 gibt, jedoch hat CBS die Show bisher noch nicht erneuert oder beendet, somit hängt das noch vom Network ab. Die Quoten waren zwar etwas schlechter als im Vorjahr, aber in den Usa immer noch auf sehr hohem Niveau, somit könnte eine 3.Staffel definitiv möglich sein. Ich will bei dieser Show ja ein richtig abgeschlossenes Ende, wenn also das Finale diesmal wieder nicht alle Antworten bringt, dann hoffe ich, dass es noch eine 3.Staffel gibt und man dann nicht nur auf die Quote aus ist sondern einfach ein richtiges Ende bringt, denn sonst kommt man sich als Zuschauer auch irgendwann etwas verarscht vor…
    Ich habe nun die letzten 3 Folgen nachgeschaut, da hat mir die Richtung wieder etwas besser gefallen aber ich finde man diskutiert viel zu lange über Dinge ,die für den Zuschauer schon offensichtlich sind. Der Zuschauer wusste ja schon wie sie wieder zurück kommen, lange bevor die Charaktere darauf kamen und wenn sich dann die ganze Folge nur um diese Frage dreht, die man als Zuschauer schon weiß, ist das halt etwas langweilig. Melanie geht mir gerade leicht auf die Nerven und das sie da so mit Junior anbendelt, der ja so in Angie verknallt hat, ist für mich halt auch leicht unlogisch. Big Jims Gerrede, dass er auserwählt wurde, nervt leider auch leicht. Mich interessiert jetzt nur sehr ,wie er auf die Rückkehr seiner Frau reagiert, einer der Charaktere die ich mal wieder etwas interessanter finde. Na ja du merkst, bei mir summiert sich das auch.

    Uih dann drücke ich dir mal die Daumen, dass du Montags tolles Wetter hast. Bei uns ist es nicht eingetreten, denn wirklich schön ist es einfach nicht. Muss aber heute trotzdem noch ein Outfit draußen shooten.

    Antworten
  43. Da hast du absolut Recht zu einem Nude Look gehören keine Smokey Eyes.
    Mit den Klischees, ist bei uns heutzutage gang und Gebe, da wird man sowieso in jede Schublade gesteckt. Finde das sowieso schlimm mit der Gesellschaft.

    Catrice lohnt sich wirklich, vor allem die Lippenstifte obwohl dieser jetzt mein erster ist :-D

    Oh man du tust mir leid, mir wäre das zu blöd :D belangloses Zeug kann da wirklich warten. Bei Freunden antworte ich direkt.

    Kann mir vorstellen, was manche Menschen für seltsame Sachen tun..

    Ich weiß was du meinst, das ein oder andere hat mich auch bei der Serie genervt, da es doch etwas verwirrend war.

    Antworten
    1. Ja da hast du recht :))

      Ich selbst habe auch mit Vorurteilen zu kämpfen, stehe da mittlerweile aber drüber. Werde immer komplett falsch eingeschätzt wie ich eigentlich bin. ;D

      Haha na das war dann ein hartnäckiges Model xD

      Ich bin jemand der schreibt relativ direkt zurück, wenn ich mal online bin. Aber es gibt halt Dinge die müssen warten. Man kann halt nicht 24 Stunden Zeit für jmd haben.

      Wenn ich bei einer Serie mal nichts nachvollziehen kann, bin ich schon genervt :-D Manchmal schlussfolgere ich auch und das trifft dann auch zu. Wenn die Bücher sind schnell komplett anders entwickeln finde ich total interessant :)

      Antworten
    2. :) Ja ich war da mal so ehrlich, tat auch richtig gut, dass alles zu schreiben.
      Ich kann dich auch gut verstehen, wenn man gaanz am Anfang steht, ist alles sehr hart. Ich versuche durchzuhalten, mache ich die ganze Zeit schon :) Ich danke dir für deine ehrlichen Worte.

      Man tut wirklich was man kann, da hast du recht.

      Das hört sich richtig gut an :D

      Antworten
  44. Julia

    26. September 2014 um 8:06 Uhr

    So wie du schreibst hattest du wohl schon beide Varianten der Models: Die welche am liebsten alles selber machen wollen obwohl das Konzept schon feststeht und die welche nur Kleiderständer sind.
    Wenn Modemarken ihr Klamotten vermarkten wollen mit Kleiderständer, könnten die wohl eine Menge geld sparen indem sie einen einfachen Kleiderständer nehmen ^^

    Hatte auch nicht gemeint das jeder ungewöhnliche Typ auch gleich Modeln kann. Genauso wie wohl die Mädels/Frauen nicht alle modeln können, nur weil sie dem Typ entsprechen der von jeder Modekette genutzt wird. Ist ja nicht jeder dazu auserkoren Model zu sein, genauso wie nicht jeder gute Fotos macht und so weiter und so fort.

    Mein Internet im Wohnheim ist halt sehr unzuverlässig. Kann froh sein wenn ich ein 5minuten Youtubevideo vollständig schauen kann oder eine Stunde mit meinen Eltern skypen kann. Aber was beschwer ich mich, kann froh sein das ich hier überhaupt Internet hab und dadurch immernoch mitbekommen was in der Heimat so passiert :)

    lg
    Julia

    Antworten
  45. Interessanter Artikel, so habe ich das noch nicht betrachtet bzw habe ich mir da noch gar keine Gedanken drüber gemacht. Klar, wer es weit bringen möchte, muss nicht nur professionell sein sondern auch immer Presönlichkeit mitbringen, dass ist wohl in jedem Bereich so. Gerade bei Dir als Fotografin muss das unheimlich wichtig sein, schliesslich kann ja jeder die Technik beherrschen aber das gewisse Etwas, das Talent, muss man schon selber mitbringen. Sicherlich gibt es auch einfach Models, die nicht nur hübsch, edgy, androgyn whatsoever aussehen, sondern auch ein ausgeprägtes Modeltalent haben. Anderseits habe ich auch schon Models erlebt, die von Persönlichkeit echt nicht viel Durchblicken lassen und eher superschüchtern sind und dann, sobald die Kamera auf sie gerichtet ist, sich richtig gehen lassen und aus sich raus gehen.
    Liebe Grüsse und hab ein schönes WE,
    Sarah

    Antworten
  46. Meine Mutter hatte eigentlich auch nie ein Dirndl und das als gebürtige Münchnerin, aber dann hab ich ihr mal mein Altes von 2008 geschenkt und seitdem hat sie auch mal eins :D Ich liebe Dirndl, aber früher habe ich da auch noch etwas anders drüber gedacht. Ich fands zwar schon immer schön, aber für mich selber kam es nicht so in Frage, wie du sagst mit dem ich käme mir verkleidet vor. Mittlerweile bin ich froh drum welche zu haben und vor allem mein Neues =)
    Das stimmt das wäre dann echt irgendwie doof. Haha ja das mit dem seltsamen Verein hat mich grad zum Schmunzeln gebracht, aber ich hätte es nicht besser ausdrücken können :D Zieht sich durch wie ein roter Faden durchs Leben sozusagen ^^ Oh ja das is schon echt irgendwie erschreckend und auch komisch.
    Oh weh das klingt ja echt nicht so toll =( Dann achte ich da auch mal drauf, kann ja sein dass mir sowas auch mal passiert, dass ich direkt nach Chips oder so Kopfweh kriege. Von den Alnatura die ich letztens probiert habe auf jeden Fall mal nicht, aber die sind ja auch biologisch und doch recht gesund vom Inhalt. Danke für den Tipp =)

    Oh ja von dem Klischee habe ich auch schon mal was gehört und ich finds echt schrecklich, allgemein immer die ganzen Klischees, aber die sind ja in unserer Gesellschaft nicht mehr weg zu denken.
    Das mit der willenlosen Puppe is auch echt ein Schmarrn, ein bisschen darf sie ja auch sich selbst vertreten, aber wie du sagst es gibt Dinge die gehen nicht, fertig aus Mickey Mouse :D
    Models die ihre Persönlichkeit mit einbringen sind die Besten, da sie am authentischsten wirken. Ok oft merkt man das auch nicht so wenn es z. B. nur ein Bild gibt oder so, aber wenn man so eine ganze Serie hat strahlen die Bilder schon auch aus welches Model welche Persönlichkeit hat und das is toll =)

    Antworten