Zürich

Zürich Schweiz

Ich weiß, ich weiß. Eigentlich war ich ja gerade erst in Schottland, aber ich habe euch noch gar nicht von Zürich erzählt. Wobei sich das einige aber schon gewünscht hatten. Allerdings war ich einfach etwas langsam damit die Fotos zusammenzustellen und es fehlte an Zeit&Muse diesen Blogpost zu verfassen. Die habe ich mir jetzt aber einfach mal genommen und daher gehen wir nun gemeinsam in der Zeit quasi noch mal etwas zurück:
Meine Highlights in dieser Stadt.

Gleich zu Anfang: ich war wie gesagt über Ostern dort. Also Anreise am Karfreitag, Abreise Ostermontag, ganz gemütlich nach dem Frühstück; quasi 2 1/2 Tage, die wir wirklich mit Sightseeing verbracht haben. Und das halte ich für eine ganz vernünftige Zeitspanne, sollte man seinen Trip, wie wir, wirklich nur auf die Stadt selbst beschränken. Natürlich kann man alles mit diversen Museumsbesuchen noch etwas weiter ausreizen, aber nach zwei, drei Tagen hat man wirklich alles gesehen und müsste sich etwas außerhalb für neue Aktivitäten orientieren (was man aber durchaus gut mache könnte).

Zürich Schweiz Zürich Schweiz

Zürich Schweiz

In Zürich kann man sein Auto getrost stehen lassen und genau genommen sogar auf öffentliche
Verkehrsmittel verzichten, da sich alles gemütlich zu Fuß erreichen lässt.
Aber Vorsicht: viele Hotels haben keine Parkmöglichkeit! Darauf sollte man bei der Buchung achten, falls man mit dem Auto anreist. Denn öffentliche Parkplätze sind zwar vorhanden, aber natürlich wird dieses Vergnügen schnell teuer.

Wobei wir schon beim nächsten Punkt wären: Zürich ist eine schöne Stadt, die im Schnitt und allgemein aber wesentlich teurer ist als andere Städte! Das Shopping-Paradies ist Zürich also definitiv nicht, selbst Ketten wie H&M etc. sind vergleichsweise einfach überteuert. Aber: generell bekommt man für sein Geld auch etwas. Zum Beispiel wenn es ums Essen geht.

Das Angebot ist groß und mal abseits von der überteuerten Seepromenade (aber gut, wo ist die nicht teuer?), sind die Preise auch in Ordnung und wir sind auch zu viert nicht arm geworden. Im Schnitt haben wir zwar mehr gezahlt als hier, aber dafür war die Qualität auch ungewohnt gut! Egal wo wir waren, egal ob mexikanisch, Burger- oder Spagettiessen, das Essen war stets sehr, sehr gut (und das aus meinem Mund mag was bedeuten!). Vor allem im Vergleich zu anderen Städten, die regelmäßig von Touristen überrannt werden, muss man sich in Zürich schon anstrengen eine dieser typischen Touri-Absteigen zu finden.

Zürich Schweiz

Wie ihr an den Fotos sehen könnt, hatten wir dummerweise auch nicht wirklich Glück mit dem Wetter… Karfreitag schüttete es aus allen Kübeln, Samstag war es dann trockener, aber sau kalt und nur Sonntag wurden wir von Sonnenschein verwöhnt.

Natürlich macht es immer mehr Spaß eine Stadt bei schönem Wetter zu erkunden, aber gut… Zürich hat auch so seine sehr schnuckeligen Seiten gezeigt. Alte, schmale Gassen, inklusive allerlei skurrile Läden, schöner Hinterhöfe und Balkone. Zu schauen gibt es also genug.

Der überraschend hübsche Blick aus unserem Hotelzimmer. Ich mag solche schnuckeligen Dachterrassen…

Zürich Schweiz

Zürich Schweiz

Ah, wie man sieht, endlich kam die Sonne raus!

Allerdings, wie in so vielen Städten, zeigt sich auch Zürich erst bei Sonnenschein so richtig von seiner schönsten Seite. Gerade an der Seepromenade kann es dann ganz schnell ganz schön voll werden. Wir waren vormittags dort und sind nachmittags am See entlang zurück spaziert und kamen auf dem Rückweg gar nicht mehr aus dem Staunen raus. Wo waren auf einmal all die Leute aus den Löchern gekrochen?

Mit zunehmender Anzahl an Spaziergängern, war aber auch die Anzahl an Straßenkünstler explosionsartig angestiegen. Mal gut, mal weniger gut, hatte man das Gefühl, dass der nächste Künstler genauestens die Hörweite zu seinen Kameraden links und rechts berechnet und sich quasi genau einen Schritt entfernt von den Tönen seiner Nachbarn platziert hatte. Na, so wurde es zumindest nicht langweilig.

Ich kann immer nicht ganz widerstehen und muss einfach Fremde fotografieren. Zumindest immer dann, wenn mir süße Situationen vor die Linse kommen… Die Enten waren dort wirklich kleine Stars!

#1 Hier ist ein sehr schönes Altstadtvierte. Eben mit den typischen Gassen und kleinen Läden etc. Da sollte man einfach mal ein bisschen durch spazieren, die Augen offen halten und vor allem: Essen gehen. Hier findet man an jeder Ecke etwas für alle Geschmäcker.

#2 Die Uni von Zürich ist sehr beeindruckend und echt groß. Für Fußfaule gibt’s die Polybahn, mit der man mal eben den Berg, auf dem sie steht, rauffahren kann. Aber der „Aufstieg“ ist jetzt nicht wirklich schlimm oder anstrengend. Sollte man mal gemacht haben, von oben hat man einen hübschen Blick über die Stadt. Und angeblich soll der vor allem bei Sonnenuntergang sehr schön sein. Kann ich nicht mit Sicherheit sagen, bei uns gab’s Abends leider nie Sonne…

#3 Großmünster, Fraumünster usw. Sollte man definitiv mal reinschauen, in einer Kirche gibt’s schöne Fenster von Chagall bzw. eine wirklich hässliche Statue von Karl dem Großen (die sieht echt aus wie ein Gnom).

#4 Der Bahnhof. Den muss man nicht unbedingt gesehen haben, aber für alle die ein bisschen was für Kunst übrig haben bzw. mal eine wirklich hässliche Nana-Figur sehen wollen: in der großen Halle hat Niki de Saint Phalle mal wieder eine verbrochen (sorry, beschimpft mich als Ahnungslose, aber ich kann damit nichts anfangen… Mit den Farben und so schon, nur nicht mit den Formen).

#5 Der Lindenhof ist ein sehr schöner Aussichtspunkt. Da sollte man hin. Und am besten auf dem Hin-/Rückweg am Wasser die „Schipfe“ entlang wandern. Ein süßes kleines Viertel am Wasser.

#6 Den Geldbeutel lässt man in dieser Straße besser stecken, aber gesehen haben sollte man das schon mal. Die ganze Bahnhofsstraße ist eine gigantische Sammlung an allem was Rang und Namen hat in der Modewelt. Alles unbezahlbar, vieles auch gar nicht schön, aber es macht Spaß sich mal über die Preise etc. zu amüsieren und einfach mal zu gucken.

#7 Quasi das Ende der Bahnhofsstraße. Hübscher Platz, ein bisschen bepflanzt, manchmal mit Kirmes etc. Auf dem Rückweg sollte man mal am Stadthaus-Quai vorbei schauen, da gibt’s ebenfalls noch einige schöne, teure Läden zu sehen.

#8 Der Uto-Quai oder auch einfach die Seepromenade. Mein absolutes Must-See in Zürich. Da kann man wirklich einfach entlang schlendern, am besten die Sonne, Straßenmusiker und was es sonst noch so zu sehen gibt, genießen. Oder sogar Baden gehen. Für die Mutigen… dort liegen auch all die süßen Seebäder.

Wir sind bis zum Zürichhorn gegangen. Dass man angekommen ist, merkt man an den Biergärten etc. Hier könnte man wirklich sehr süß sitzen und Essen.

Zürich Schweiz

Und von der Promenade aus kommt man auch besten zum botanischen Garten. Einfach eine der abzweigenden Querstraßen (Hornbachstraße oder Höschgasse sind am Besten, da kann man den Garten nicht verfehlen) nehmen.
Diesen kleinen Abstecher in den botanischen Garten von Zürich kann ich euch sehr empfehlen! Der kurze Marsch dorthin führt an einige wirklich hübsche Gebäude und Straßen vorbei. Und das Beste: der botanische Garten in Zürich kostet keinen Eintritt! Obwohl es sogar Gewächshäuser etc. dort gibt und er wirklich schön angelegt ist.

Total Random, aber witzig: dort findet man auch ein Gewächs, dass sich „Mimose“ schimpft. Und diese Pflanze, ihr ahnt es schon, heißt nicht umsonst so und ist im wahrsten Sinne des Wortes (Achtung, etwas flacher Witz…) eine kleine Mimose. Wenn man ihre Blätter berührt, ziehen sich diese zusammen. Meine Familie und ich habe uns mindestens zehn Minuten wirklich köstlich darüber amüsiert und standen wie Bekloppte neben einem farnartigem Gewächs, dass wir immer wieder angetatscht haben.

Ebenfalls ein wenig Random: ich hätte echt nicht gedacht, dass die Schweizer wirklich alles verniedlichen müssen! Ich hielt das immer für ein Klischee, wurde aber eines besseren belehrt und habe mich köstlich über all die Restauranttafeln, die Schoko-Küchli usw. angepriesen haben amüsiert. Zürli hat auch viele Bädli. Und so weiter und sofort.

So, so viel zu Zürich und meine Zeit dort. Ich trauere nach wie vor ein wenig dem Wetter hinter her, aber gut, ich hatte zum Glück auch die ersten Tage dank meiner Familie, rotem Licht im Badezimmer und meiner Schwester (die dort gehängte Leiche gespielt hat) viel Spaß.

Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Ich glaube teuer ist es in der Schweiz sowieso. Immer wenn ich in Deutschland einen DM betrete, fühle ich mich wie im 7. Himmel. Als Reisetipp wenn dich das Fernweh das nächste Mal packt: Bern! :) Liebe Grüsse aus der Schweiz, Michèle

    Antworten
  2. Lea

    11. Juni 2014 um 21:05 Uhr

    Ohh, das klingt toooolll :) ich finds immer gut, wenn man alles zu Fuß erreichen könnt. Das Zürich so teuer ist hätte ich jetzt allerdings gar nicht unbedingt erwartet… Aber wirklich schöne Eindrücke, die du geschildert hast. Da bekommt man wieder Lust zu reisen^^
    Ja, du hast definitiv Recht mit den Makrolinsen. vor allem wenn man erst einmal ein Makroobjektiv hatte, möchte man dieses wirklich nicht mehr austauschen :D Aber ich dachte mir, gerade weil auch viele Leute meinen Blog lesen, die nicht so viel geld haben, sich ein teures Makroobjektiv leisten können, sind Makrolinsen ja eine super Alternative :)

    Antworten
  3. romy

    10. Juni 2014 um 18:21 Uhr

    Danke für den tollen Zürichbeitrag ♥ Darauf habe ich ja gewartet :)
    Ich will das wirklich noch dieses Jahr schaffen. Wird dann ja eh nur ein Tagesausflug, aber ich will noch hin :) Dasher finde ich es besonders toll, dass du noch die Sehenswürdigkeiten aufgezählt hast :) Und ich mag deune Bilder, auch wenn der tag trüb war, du kriegst es halt hin, dass es trotzdem gut aussieht :)

    Du hast halt merh Möglichkeiten zu verreisen :) Ich leider nicht so, aber ich versuche ja dennoch bisschen was zu sehen. Gerade versuche ich ja Stuttgart noch zu erkunden, weil ich da ja noch immer nicht so viel kenne und inzwischen finde ich es echt hübsch hier.^^ (haha, nach 23 Jahren :D).

    Also ich bin ja eh der Meinung, dass man sich Zeit immer NIMMT. Weil man sie nie HAT weil es immer was im Job/Studium/… gibt. Bei mir ist es eher jemand der mitkommt, denn alleine gehe ich dann doch noch nicht in Urlaub/Kurztrip.

    Ich hab jetzt Pretty Litte Liars 1x gesehen und hat auuch keinen Wert weiterzuschauen, da ich zu viel verpasst habe und die Zeit auch fehlt oder eben nicht reinpasst. Ich hab grade nur New Girl :) Und ich nähere mich dem Ende von Gilmore Girls, sooo doof. Das waren immer meine Essenspausen.^^

    Vielleicht sind die Mücken ja im Herbst/Winter – wenn ich da bin – auch schon tot :D Mückenspray hilft bei mir nicht sonderlich. Sag mal, wie viel hat bei dir jetzt der Flug gekostet? Und musstest du umsteigen?

    Liebe Grüße
    Romy

    Antworten
  4. Hach ja, Zürich.
    Ich mag die Stadt einfach und durch Freunde, die hier wohnen, kommen wir alle paar Monate wieder dort hin. Leider hast du einfach recht: Es ist so teuer! xD
    Liebe Grüße
    Christina

    Antworten
  5. Shanee

    9. Juni 2014 um 21:32 Uhr

    Es handelt sich hierbei um ein Nasenspray für bzw. gegen meine geschwollenen Schleimhäute aufgrund der Hausstaubmilbenallergie. Und ich bin wirklich froh diesen zu haben. Seit langem kann ich wieder richtig durchatmen. Schon erstaunlich wenn man plötzlich merkt, was lange Zeit einfach irgendwie für normal angesehen wurde. xD

    Ein Nasenspray gegen Migräne? Noch nie gehört, aber an sich gut vorstellbar. Hat es denn funktioniert? Also ich habe jetzt neue Tabletten verschrieben bekommen und werde sie bei nächster Gelegenheit, welche hoffentlich noch auf sich warten lässt, ausprobieren.

    Mhm… gut möglich, aber wir würden auch in einem Hotel übernachten, das wäre jetzt nicht das Problem. xD Auf jeden Fall muss Zürich, danke deiner Fotos, auf meine "Möchte ich mal besuchen"-Liste. ^^

    Wenn dein Drang so groß ist, mit Filofaxing zu beginnen, solltest du es vielleicht einfach tun. Es gibt ja auch günstige Modelle. Ich habe es auch aus einem steigenden Drang heraus angefangen und bis jetzt nicht bereut. ;)

    Achso… machst du eine Granny-Square-Decke? Da bin ich ja wirklich mal gespannt. :D

    Antworten
  6. Diana

    9. Juni 2014 um 20:47 Uhr

    Wunderschöne Fotos, wie immer (:
    Und danke für den Tipp wegen der Musik. Ich werde mich mal versuchen, durchzuklicken. Danke danke! :)

    Antworten
  7. Lena

    9. Juni 2014 um 15:18 Uhr

    Hi

    Hoffe sehr, dass es dir gut geht:)
    Schade, denn es gab eine Ausstellung über Zürich dort und die über die "berühmten" Wissenschaftler die dort studiert haben.
    So gibts auch in den anderen Uni und ETH -Gebäuden(die ein bisschen in der ganzen Stadt verteilt sind)immer mal wieder Ausstellungen.
    Naja, selbst für uns "Zürcher" ist ja Zürich langsam richtig teuer:) Was man hier in der Stadt für eine 4,5-Zimmer Wohnung bezahlt, da könnte man bei euch ja schon fast eine Palast mieten;) Dafür hast du Recht, ist die Qualität in den meisten Restaurants sehr gut.
    Ich musste ihn einfach mal verarschen,er erzählt mir nämlich wöchentlich irgendwelche Geschichten, die ich dann glaube(bin einfach zu gutgläubig) und dann werde ich damit noch lange aufgezogen.
    Eigentlich hätte ich das ganze ja filmen müssen, es war so,so lustig.
    Ganz liebe Grüsse Lena

    Antworten
  8. Gut, dass mein Kommentar gerade nicht veröffentlich wurde… immer diese Technik :(
    Auf jeden Fall super schöne Fotos und so viele tolle Infos…
    Ich hoffe, dass ich auch bald mal wieder nach Zürich komme!!

    http://coco-colo.blogspot.de/

    Antworten
  9. Louisa

    8. Juni 2014 um 21:51 Uhr

    Wow, wow, wow. Was für unglaublich tolle Bilder! Zürich sieht nach einer Stadt nach meinem Geschmack aus:)
    Hast du noch weitere Reise bzw. Urlaubspläne für dieses Jahr? Ich könnte mir auch ganz gut vorstellen, seinen Urlaub zu filmen bzw. einzelne Landschaften etc. und dann ein Video zu erstellen mit Hintergrundmusik…das haben ich und meine Freunde uns im Nachhinhein zumindest gewünscht als wir nach Paris sind.
    Aufjedenfall denke ich könnte das auch ein schönes Andenken sein.

    Liebe Grüße!

    Antworten
  10. Danke für Deinen interessanten Kommentar, liebe Christine, ich wünsche Dir und Deiner Familie noch schöne Pfingsten!

    xx Rena

    Antworten
  11. Es soll ja die nächsten Wochen sommerlich zuegehen, hab ich gehört! :)

    Nichts zu danken! Ich finde sie wirklich sehr schön!
    Ich bin eh mehr der schwarz-weiß Fotofan. Warum auch immer. ^^

    Antworten
  12. Paulina

    8. Juni 2014 um 15:51 Uhr

    Wirklich ein super toller post! ich liebe es wenn man wirklich einen Eindruck von der Stadt bekommt und deine Bilder sind atemberaubend schön geworden! Ich kriege schn wieder Fernweh wenn ich mir diesen post durchlese :) dane für deinen lieben Kommentar ! ♥
    http://pauli-xy.blogspot.de

    Antworten
  13. Jimena

    8. Juni 2014 um 11:43 Uhr

    So viele schöne Bilder :) Wenn ich deine Fotos sehe werde ich richtig neidisch – wie gerne wäre ich doch auch in Zürich gewesen! Ich freue mich schon sehr darauf was du uns von Schottland berichten wirst!

    Hier geht's zu meinem Blog

    Antworten