Porträt Shooting mit Anja Straubhaar

So sehr ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe, bei Shootings viele Leute um mich herum zu haben, mit Stylisten und Make-up Artisten zu arbeiten, genieße ich es doch, hin und wieder ganz ohne große Planung und Aufwand zu fotografieren.

Nur ein Model und ich. Ganz simpel, am besten mit kaum Make-up oder Styling und ganz natürlich, klar, ehrlich.

Was ich dabei nicht bedacht hatte: so einen „Studio“-Hintergrund in der Natur aufzubauen, mag ja gut aussehen (tat es auch bei uns!), aber so ganz ohne Hilfe – nur mit Model und mir im Alleingang – und ohne Produktionsteam um einen herum, gestaltet sich das gleich ein bisschen komplizierter als erwartet.
Denn in der Natur gibt es Wind. Und den habe ich gehörig unterschätzt! So ein Hintergrund ergibt nämlich ein super Segel. Und wenn schon ein leichtes Lüftchen reicht, um den zum Flattern zu bringen, dann macht es einem kräftig aufziehender Wind nicht gerade leicht, den Hintergrund am Kippen zu hindern und gleichzeitig ein paar schöne Fotos zu machen.
(Manch einer mag nun denken: dann geh doch mit deinem Hintergrund ins Studio – dahin, wo der hingehört. Wo ist der Sinn hinter dem Aufwand? Da kann ich nur sagen: das Licht! Das Licht natürlich…! Das schöne, natürliche Licht. – Von dem wir übrigens auch nicht viel hatten, aber dazu gleich mehr…)

Nachdem wir das mit dem Hintergrund zu zweit also bald aufgeben mussten (zugegeben nach der Schlepperei vom Parkplatz zum Flussbett ungern – noch dazu nicht, nachdem ich mir auch schon den falschen Parkplatz gemerkt hatte und wir zwei Mal marschieren mussten…), kam recht schnell noch ein weiteres Problem auf: besagtes, aufziehendes Gewitter. Das rapide schwindende Licht gab uns schon zu denken (wie war das noch mal mit der geplanten, späten nachmittags Stimmung?), aber das entfernte Grollen und die dicken Tropfen veranlassten uns dann doch dazu, den Turbo einzulegen. Gerade da wir noch eine zweite Location im Kopf hatten (vor allem sollte doch der „Original“ Body aus den 60ern – von der Mama „geerbt“ zum Einsatz kommen).

Irgendwie brachten wir das alles – Abbauen, alles zurück ins Auto schleppen, Location und Outfit wechseln, Parken – doch noch unter einen Hut, bevor es so richtig los ging.

Wir hätten uns sicher beide etwas mehr Zeit gewünscht, mehr Ausprobieren zu können, aber manchmal entstehen die besten und ehrlichsten Fotos genau dann: wenn man nicht viel Zeit zum darüber nachdenken hat.

CREDITS

FOTOS – Christine Polz
MODEL – Anja Straubhaar (@ Java Models Munich)


Kommentar verfassen

Beim Absenden deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Angaben verarbeitet und gespeichert werden. Bitte lese dir dazu die Datenschutzerklärung durch.

  1. Liebe Christine, was sind das doch für wunderbare Fotos geworden, trotz eurem Stress, trotz des Wetters. Da seid ihr beide einfach ein tolles Team und habt perfekt zusammengearbeitet. Ich finde es immer wieder total interessant, wenn du uns ins Einblick in deine Tätigkeit als Fotografie gibst und uns dabei auch ein bisschen hinter die Kulissen schauen lässt.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    Antworten
  2. Sarah

    21. Juli 2019 um 16:45 Uhr

    wow! Die Bilder sind echt super geworden!
    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten
  3. Hallo meine Liebe,
    was für wunderschöne professionelle Bilder. Ich liebe deine Beiträge, bei denen du uns immer auf Shootings mitnimmst.
    Ganz liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende;)
    Isa
    http://www.label-love.eu

    Antworten
  4. Sara

    19. Juli 2019 um 15:30 Uhr

    Der Aufwand hat sich wirklich gelohnt :) Die Fotos sehen alle richtig toll und natürlich aus :)

    Das stimmt sehe ich genauso :) Viele wissen auch glaube ich nicht, wie man seinen Typ schminken kann. Da finde ich so eine Schule richtig klasse.
    Sehr gerne :)
    Alles Liebe Sara <3

    Antworten
  5. Rena

    19. Juli 2019 um 14:16 Uhr

    Trotz der diversen Herausforderungen, die Ihr für Euer Shooting im kleinsten Rahmen meistern musstest, sind die Fotos einfach nur traumhaft schöne geworden – und das Modell ist umwerfend!

    http://www.dressedwithsoul.com

    Antworten
  6. Simone

    19. Juli 2019 um 13:42 Uhr

    Trotz der Hektik sind deine Fotos einfach hervorragend geworden! Total coole Location, wunderschön. Das Fotografieren sieht immer so einfach aus auf dem Bild, es steckt aber viel Arbeit dahinter. Liebste Grüsse

    xx Simone
    Little Glittery Box

    Antworten
  7. Gilda

    19. Juli 2019 um 11:39 Uhr

    Was für wunderbare und einzigartige Bilder hier entstanden sind. Ich mag es total gerne, wenn man mal ganz locker bei einem Shooting sein kann und nicht all den Trubel um sich herum hat. ♥

    Liebe Grüße, Gilda
    http://www.itsgilda.com

    Antworten
  8. Tati

    19. Juli 2019 um 11:18 Uhr

    Huhu Christine,

    die Fotos sind traumhaft schön geworden! :)

    Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht leicht für euch zwei war, alle Faktoren in den Griff zu bekommen, aber das Ergebnis spricht für sich.

    Ich fand übrigens Stranger Things 3 – juhuu wir haben’s auch durch – klasse, aber auch ein wenig brutal, wenn ich ehrlich bin. ;) Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die finale 4. Staffel.

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – Tati

    Antworten
  9. Guten Morgen, wieder einmal ein wunderschöne Frau. Deine Bilder sind ein Traum. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

    Antworten
  10. Tanja

    18. Juli 2019 um 18:02 Uhr

    Hallo Christine,
    die Fotos sind so klasse geworden. Der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mein heimlicher Favorit ist das große Foto in der Mitte des Beitrages. Das, wo das Model im Schneidersitz sitzt und so schön natürlich lacht. Es sieht aus, wie aus dem Leben gegriffen. Richtig klasse geworden!

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Start ins Wochenende :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    Antworten
  11. Jorinna

    18. Juli 2019 um 13:35 Uhr

    Oho wow, das wollte ich auch schon immer mal probieren – Hohlkehle in der Natur. Aber an den Wind als Problemfaktor hätte ich auch nicht gedacht. Und soll ich dir was sagen, mir gefallen die Bilder ohne Hohlkehle tatsächlich am allerbesten aus der Serie. Sehen wirklich toll aus! Liebe Grüße Xx, Jorinna

    Antworten
  12. inesmeyrose

    18. Juli 2019 um 12:37 Uhr

    Der Stress und die Mühe haben sich in jedem Fall gelohnt! Beruhigend, dass auch professionelle Fotografen sich nicht an solche Umstände gewöhnen und es immer wieder Überraschungen gibt. Für so stimmungsvolle Bilder kann man auch mal das Risiko eines Gewitters eingehen.

    Antworten
  13. Yasmina

    18. Juli 2019 um 12:26 Uhr

    So unterschiedlich is es :D Früher mochte ich Schokolade echt nur als Tafel, als Pudding oder Kuchen wollte ich es nie. Nun liebe ich es beim Pudding und auch beim Kuchen finde ich es manchmal mega :D
    Ja Dyson macht auch Ventilatoren, da gab es sogar mal vor einiger Zeit eine Werbung im TV, die fand ich aber immer nervig, obwohl ich wusste wie gut der is xD Mir sind die Sachen auch zu überteuert, obwohl ich schon irgendwann gerne eine Dyson Staubsauger hätte.
    Du sagst es, mir graut es da auch schon wieder total. Gestern war es hier schon wieder ziemlich warm und am Wochenende soll es ja auch wieder über 30°C werden.
    Hast aber auch echt einiges schon gesehen und daher super Tipps =) Lese das auch immer sehr gerne bei dir, da ich da auch immer noch was dazu lerne :D
    Ich würde wohl auch erstmal mit einem Road Trip „in der Nähe“ anfangen, wie du schon sagst allein wegen den Entfernungen. Mal sehen wo es mich da mal hinziehen wird =)
    Ohja Island is auch so ein Traum von mir. Hab mal einen Germania Flug gewonnen, damit hätte ich auch nach Island gekonnt, aber leider war das Hotel trotzdem noch so teuer, daher is der Flug verfallen. War auch doof, dass es nur einer war und meine Begleitung voll hätte zahlen müssen. Sonst sind so Gewinne immerhin für 2, damit es sich mehr lohnt :D
    Das glaube ich dir gerne <3 Du hast echt viele schöne Orte gesehen, sehr beneidenswert =)

    Ein tolles Portrait Shooting, sind richtig schöne Bilder =) Vor allem gefällt mir ihr Gesicht echt total gut, durch die nicht ganz perfekte Nase, sieht es einfach richtig schön aus.
    Ohja ich kann mir gut vorstellen, dass so ein Wind eine ordentliche Herausforderung sein kann :D Wenn da alles um die Ohren fliegt und man es eigentlich festhalten muss.
    Oh weia ein Gewitter is ja dann aber echt noch unpraktischer. Da muss man dann echt zügig sein. Ich bin vorletztes Wochenende zu meinen Eltern gelaufen um ihnen was zu bringen, auf einmal fing es zu Grummeln an. So schnell bin ich noch nie zurück nach Hause gelaufen, als ich in der Wohnung war ging es richtig los :D Voll Dusel gehabt.

    Antworten